Baywatch-Strand

Monster-Wellen ziehen tausende Surfer an

Hurrikan Marie peitscht die Wellen vor Kalifornien fünf Meter in die Höhe: Ein gefährlicher "Spaß" für Schwimmer.

Baywatch in Real: Seit Tagen tobt Hurrikan Marie vor der Süd-Westküste der USA. Was Surfer freut, ist für Schwimmer aber lebensgefährlich. Immer wieder schauen die Rettungsschwimmer von Malibu gespannt und besorgt aufs Meer: Ist auch wirklich niemand im Wasser? Wellen mit einer Höhe von fünf Metern und starke Wasserströmungen können nämlich ganz schnell zur echten Gefahr werden. Nur Surfer lassen sich davon nicht abhalten: Zu tausenden pilgern sie derzeit nach Kalifornien.

Diashow: Riesenwellen in Kalifornien

Riesenwellen in Kalifornien

×

    Flut bedroht den Strand:
    Die Flut ist astronomisch bedingt derzeit hoch, damit steigt auch die Hochwassergefahr. Einige Landstriche wurden von den Megawellen bereits überschwemmt. Jetzt versuchen die Behörden mit riesigen Sandwällen die Küste zu schützen. In Long Beach sind bereits Bagger aufgefahren.

    Video: Monsterwelle erfasst Schwimmer

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten