katzenstrom

Kurzschluss

Katze sorgte für Stromausfall in 12.000 Haushalten

Teilen

Das Haustier in Idaho hatte sich den falschen Schlafplatz ausgesucht: Die Katze löste einen Kurzschluss aus.

Im US-Bundesstaat Idaho hat sich eine Katze den falschen Schlafplatz ausgesucht: Sie kroch in ein Umspannwerk und schmiegte sich an einen warmen Transformator. Damit löste die Katze allerdings einen Kurzschluss aus, der in mehr als 12.000 Haushalten den Strom ausfallen ließ. Sie selbst überlebte nicht.

Drei Stunden lang ohne Strom
In drei Stunden sei die Versorgung für fast alle Haushalte wiederhergestellt worden, sagte ein Sprecher der Stromgesellschaft, Dennis Lopez. Dazu zählte auch das Rathaus von Nampa, in dem während einer Sitzung des Stadtrats das Licht ausging. Alle Ampeln in dem 77.000 Einwohner zählenden Stadt fielen aus. Unfälle gab es nach Polizeiangaben aber nicht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo