biene

Panama

"Killer-Bienen" töteten 66-Jährigen

Ein Schwarm afrikanischer "Killer-Bienen" hat in Panama einen 66-Jährigen angegriffen und mit Stichen tödlich verletzt.

Nach Behördenangaben vom Samstag wurde die Frau des Mannes von den Bienen ebenfalls angegriffen, überlebte aber. Der Unfall ereignete sich in der Ortschaft Purio nahe der Hauptstadt Panamas.

Der Mann hatte dem Bericht zufolge auf einer Obstplantage einen Baum geschüttelt und damit das Bienenvolk aufgeschreckt. Die Bienen hätten das Paar angegriffen und mit Tausenden von Stichen verletzt. In Panama sind Attacken der als sehr aggressiv geltenden afrikanischen Biene keine Seltenheit. Die "Killerbiene" ist in den vergangenen Jahrzehnten von Süd- nach Mittelamerika eingewandert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten