060829_bush_katrina_epa

Panne bei CNN

Klo-Gespräche während Bush-Bericht

Artikel teilen

Der US-Nachrichtensender CNN hat aus Versehen mehr als eine Minute lang die Toilettengespräche einer Moderatorin übertragen.

Während am Dienstag Bilder von einem Besuch von US-Präsident George W. Bush in New Orleans ein Jahr nach der verheerenden Flutkatastrophe über die Bildschirme flimmerten, hörten die Zuschauer aber nicht den Beitrag, sondern Moderatorin Kyra Phillips, die auf die Toilette gegangen war und offensichtlich vergessen hatte, ihr Mikrofon abzuschalten.

Über Schwägerin gelästert
Eine unbekannte Kollegin berichtete Phillips am eigentlich stillen Örtchen von ihrer Männersuche. Daraufhin empfahl die Moderatorin ihr einen Mann wie ihren Bruder. Er sei verheiratet, habe drei Kinder, "aber seine Frau ist ein richtiger Kontroll-Freak", lästerte die Journalistin über ihre Schwägerin. Nachdem der Sender die Panne bemerkt hatte, entschuldigte er sich bei seinen Zuschauern für die "Tonstörungen".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo