Australien

Mann überlebt 260-Meter-Sprung ohne Fallschirm

In Australien öffnete sich ein Fallschirm nicht: Ein Mann sprang von einem 260-Meter-Wasserfall,- und überlebte mit inneren Verletzungen.

Auf den Schutzengel war offenbar Verlass: Bei einem missglückten Fallschirmsprung von der Kante eines 260 Meter hohen Wasserfalls in Australien hat sich ein Mann "lediglich" innere Verletzungen und einen Bein- und Beckenbruch zugezogen, wie eine Sprecherin des Katastrophenschutzes im Ostküstenstaat Queensland am Sonntag mitteilte.

Aufprall wie auf Beton
"Das Wasser muss sich wie Beton angefühlt haben, als er aufprallte", ergänzte sie. Der Fallschirm des Mannes hatte sich nur teilweise geöffnet. Der Mann musste nach seinem Unfall noch drei Stunden lang am Wallaman-Wasserfall behandelt werden, bevor er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten