socken

USA

Mann vier Mal wegen Sockendiebstahls verhaftet

Der Mann war in eine Wohnung eingebrochen und hat im Waschkeller Socken entwendet. Vermutlich rührt der Fetisch aus dem Kindesalter.

Bereits zum vierten Mal ist in den USA ein Einbrecher wegen des gleichen Delikts festgenommen worden: Er klaut Strümpfe. Der 36-Jährige wurde deswegen bereits drei Mal zu Haftstrafen verurteilt und laut Polizeiangaben nun erneut festgenommen, nachdem er in eine Wohnung eingebrochen war und aus dem Waschkeller Socken entwendet hatte. In den meisten Fällen handelte es sich um Frauenstrümpfe.

Mutter verzweifelt
Die Mutter des Mannes äußerte sich verzweifelt über die Lage ihres Sohnes und erklärte, dieser benötige psychiatrische Hilfe. Die Sucht nach Socken habe ihn sein ganzes Leben lang gequält, sagte die 59-Jährige aus Belleville im US-Bundesstaat Illinois am Mittwoch. Vermutlich rühre der Fetisch aus dem Kindesalter, als ihr Sohn ein Jahr lang bei seinem Vater leben musste und sich an Strümpfe der Mutter als einziges Andenken klammerte. Sie betonte, dass ihr Sohn niemanden bedroht und niemals Wertgegenstände entwendet habe.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten