Nackte Hochzeitspaare entrüsten Fotografen

China

Nackte Hochzeitspaare entrüsten Fotografen

Artikel teilen

Ein freizügiger Trend bringt chinesische Fotografen ins Schwitzen.

Chinas Hochzeitsfotografen laufen Sturm gegen besonders freizügige Pärchen: Weil zu viele Frischvermählte und angehende Ehepaare nackt für ihr Hochzeitsfoto posieren, sprach sich ein Verband von Hochzeitsfotografen nun für ein Verbot des neuen Trends aus.

Trend widerspricht konservativen Traditionen

"Hochzeiten sollten heilige Feste sein und die jungen Menschen sollten ein bisschen Respekt zeigen", sagte der Vize-Präsident vom Hochzeitsfotografen-Verband in Shanghai, He Lina. "Wir können solche Hochzeitsbilder nicht befürworten, denn sie entsprechen nicht den konservativen Traditionen des chinesischen Volkes."

China: Hochzeitsbilder vor dem Fest

Der Verband sprach sich daher dafür aus, Fotostudios zu schließen, die derlei Shootings anbieten. Anders als in westlichen Ländern werden Hochzeitsbilder in China häufig Monate vor dem eigentlichen Fest gemacht. Immer mehr junge Paare lassen dabei vor der Kamera die Hüllen fallen oder bedecken ihre Körper nur an den wichtigsten Stellen etwa mit Laken.

"Nicht illegal"

Der Anwalt Liu Chunquan meint, Nacktbilder zu machen, sei nicht illegal, sie dürften nur nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Viele der Bilder waren aber in der Vergangenheit ins Internet gestellt worden und hatten eine lebhafte Diskussion unter Befürwortern und Kritikern des Trends entfacht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo