ny_taxi_ap

New York

Neue Taxis: Aus für Yellow Cabs

Minivans von Ford, Nissan oder Karsan sollen zum Zug kommen.

New York soll spätestens ab 2014 einheitliche Taxis bekommen, die das jetzt auf den Straßen der Millionenstadt kreuzende Gemisch an Yellow Cabs aller Art ablösen. Bürgermeister Michael Bloomberg hat am Montag drei Finalisten eines Wettbewerbs für den neuen Taxi-Typ vorgestellt, die allerdings nach Darstellung der "New York Times" vom Dienstag noch nicht die uneingeschränkte Begeisterung der potentiellen Kunden fanden. Die drei Finalisten wurden von Ford, Nissan und dem türkischen Fabrikanten Karsan präsentiert.

Minivans sollen Big Apple prägen

Insgesamt geht es Angaben der Zeitung zufolge um 13.000 Taxis, die innerhalb der nächsten zehn Jahre an die Stadt geliefert werden sollen. Alle drei der jetzt vorgestellten Wagen sind Minivans. Kritisiert wurde zum Beispiel, dass Behinderte nicht bei allen Modellen Zugang mit Rollstühlen hätten.

Es sei noch nichts festgeschrieben, betonte Bloomberg angesichts der Kritik. "Wir brauchen nichts zu nehmen, das nicht unseren Bedürfnissen entspricht." Die Öffentlichkeit soll sich in einer Meinungsumfrage noch dazu äußern können.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten