Für guten Zweck

Putin versuchte sich nun auch als Künstler

Artikel teilen

Das Bild "Muster" soll für einen guten Zweck versteigert werden, es wird erwartet, dass das Bild des ehemaligen Kreml-Chefs einen hohen Preis erzielt.

Als Tigerbändiger, Judoka, Bomberpilot und halbnackten Angler kennt ihn die Welt schon - nun hat Russlands Regierungschef Wladimir Putin (56) als Künstler debütiert. Ein Gemälde von Putin mit dem Titel "Usor" (deutsch: Muster), auf dem ein Holzfenster mit Eisblumen und Vorhang zu sehen ist, soll an diesem Samstag für einen guten Zweck versteigert werden, wie die Zeitung "Kommersant" am Mittwoch berichtete. Russische Medien zeigten Fotos von Putin mit Pinsel und Farbe in der Hand vor einer Staffelei. Die Organisatoren der Auktion in St. Petersburg erwarten, dass das Bild einen hohen Preis erzielt.

Der in Russland als "nationaler Führer" verehrte frühere Kreml-Chef hatte das Gemälde Medien in Moskau zufolge auf einem Weihnachtsbasar in seiner Heimatstadt St. Petersburg gemalt. Insgesamt stehen nach Angaben des Internetportals der Initiatoren (www.spbcarnival.ru ) Werke von 30 russischen Persönlichkeiten zum Verkauf.

Foto: (c) Reuters/ AP

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo