Rumpf von Münchner in Tschechien entdeckt

Leichenteile in Isar

Rumpf von Münchner in Tschechien entdeckt

Vor wenigen Tagen wurden zwei Arme in der Isar gefunden. Der Rumpf des Opfers wurde jetzt nahe der bayrischen Grenze entdeckt.

Nach dem Fund abgetrennter Arme in der Isar hat die Polizei auch den Rumpf des getöteten Münchners entdeckt. Der Torso des 35-Jährigen sei bereits am Dienstag vor einer Woche in Tschechien unweit des Grenzübergangs Furth im Wald in einem Waldgebiet von einem Spaziergänger entdeckt worden. Untersuchungen hätten nun ergeben, dass es sich um den Leichnam des Handelsvertreters aus München handelte.

Zu den Todesumständen machte die Polizei keine Angaben, man geht aber von einem Gewaltverbrechen aus.

Bereits am Freitag waren die abgetrennten Arme in der Isar unterhalb einer Brücke entdeckt worden. Die Fingerkuppen fehlten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten