Abtreibung geraten

Russin bringt in Großbritannien Fünflinge zur Welt

Das Größte der fünf Geschwister wiegt allerdings weniger als ein Kilogramm. In Russland wurde der Mutter geraten, einige der Föten abzutreiben.

In Großbritannien hat eine Russin gesunde Fünflinge zur Welt gebracht. Die Mädchen seien 14 Wochen zu früh gekommen, soweit aber alle wohlauf, berichtete ein Arzt des John-Radcliffe-Krankenhauses in Oxford dem BBC-Radio am Donnerstag. Das größte der am Samstag geborenen Babys wiege etwas weniger als ein Kilogramm.

© AFP PHOTO

Das größte der fünf Mädchen wiegt weniger als ein Kilogramm (Foto: AFP PHOTO)

Zur Abtreibung geraten
Der aus Russland stammenden Frau war in ihrem Heimatland eigentlich geraten worden, einige der Föten abzutreiben, weil das Austragen von Fünflingen sehr riskant ist. Es kommt nur selten vor, dass alle fünf Kinder überleben. Die Schwangere entschied sich aber gegen den Rat ihrer Ärzte und reiste zur Geburt nach Großbritannien. Die Kosten wurden Berichten zufolge von einem russischen Wohlfahrtsverband übernommen. Nach Angaben des Arztes können die Babys in den kommenden vier bis fünf Monaten nach Russland zurückkehren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten