Deutschland

Schüler musste Schild mit Nazi-Parole tragen

Teilen

In Sachsen-Anhalt ist ein 16-Jähriger genötigt worden, auf dem Schulhof ein Schild mit antisemitischer Aufschrift zu tragen. Die Polizei ermittelt gegen drei Mitschüler.

Deutschland ist erschüttert über den neuen Nazi-Schulkandal. In Sachsen-Anhalt ist es zu einem schweren rechtsextremistischen Zwischenfall gekommen. Ein Jugendlicher wurde von Mitschülern zum Tragen eines Schildes mit einer antisemitischen Nazi-Parole genötigt. «Ich bin vor Ort das größte Schwein, ich lasse mich mit Juden ein» stand darauf – der 16-Jährige musste damit auf dem Schulhof stehen.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag in der Sekundarschule Parey, teilte ein Polizeisprecher mit. Ein Lehrer alarmierte die Polizei, die umgehend im Einsatz gewesen sei. Die Beamten ermittelten drei Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren als Verdächtige. Gegen sie wird zunächst wegen Nötigung ermittelt. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob weitere Straftatbestände in Frage kommen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo