handy_sxc

USA

Spanner schob sich Handy in den Hintern

Ein 35-jähriger Amerikaner machte in einem Solarium Fotos von nackten Frauen. Er wurde ertappt, aber zunächst fand die Polizei sein Handy nicht.

Ein 35-jähriger Mann machte in einem Solarium in Ohio zunächst unbemerkt Fotos mit seinem Handy von den sich bräunenden Frauen. Die vom Sonnenstudiobesitzer herbeigerufene Polizei konnte laut "Smoking Gun" kein Handy bei dem Mann finden - bis auffiel, dass der Mann nicht ruhig auf seinem Stuhl sitzen konnte.

Kein Handy entdeckt
Die Frauen bemerkten nichts von dem Mann, aber der Besitzer ertappte ihn auf frischer Tat und rief die Polizei. Der Spanner wusste sich nicht anders zu helfen, als in eine der Kabinen zu flüchten. Der Mann bestritt die Anschuldigungen des Sonnenstudiobesitzers. Da die Polizei zunächst keine Kamera bei ihm entdeckte, wäre er beinahe damit durchgekommen.

Aber einem aufmerksamen Polizisten fiel auf, dass der 35-Jährige extrem unruhig auf seinem Stuhl saß. Unglaublich, aber wahr: Der Mann hatte sich sein Handy in den Hintern gesteckt. Nachdem es mittels Gleitgeil wieder entfernt wurde, wurden auch die Fotos der nackten Frauen auf dem Mobiltelefon entdeckt. Der Spanner hat nun einen schmerzenden Hintern und ein Verfahren am Hals.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten