Studenten ließen Schwarze Urin-Eintopf essen

Rassisten-Video

Studenten ließen Schwarze Urin-Eintopf essen

Südafrikanische Studenten haben ein Video veröffentlicht, indem sie schwarzen Arbeitern einen Urin-Topf auftischten.

Ein rassistisches Video sorgt in Südafrika für Empörung. "Sie urinieren auf die Regenbogen-Nation", kritisierte am Donnerstag das Blatt "Citizen" die Videosequenz, in der weiße Studenten der Universität Bloemfontein schwarze Angestellte erniedrigen. Unter anderem uriniert einer der Studenten unter dem Gelächter seiner Kommilitonen in einen Fleisch-Eintopf, der kurz darauf den ahnungslosen Opfern - vier Frauen und einem Mann - zum Essen vorgesetzt wird. Die Zeitung nannte das Video "krankhaft, ekelhaft und entartet" und stufte es als Beweis dafür ein, "dass die Apartheid noch lebt und gedeiht".

Die Universität der Hauptstadt der Provinz Freistaat südlich von Johannesburg hat inzwischen ihre Rechtsabteilung damit beauftragt, Strafanzeige gegen die Studenten zu erstatten. Auch die Menschenrechtskommission Südafrikas will den Vorfall untersuchen. Hintergrund der Aktion der Studenten war ein Protest gegen Pläne, die Studentenwohnheime auf dem Universitätsgelände für Hochschüler aller Hautfarben zu öffnen. Das Video soll bereits im September des Vorjahres aufgenommen worden sein - zwei der vier weißen Studenten haben inzwischen ihre Ausbildung abgeschlossen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten