Afghanistan

Dutzende Tote bei Attentat auf Parlamentarier

Ein Selbstmordattentäter hat im Norden Afghanistans nach Krankenhausangaben mindestens 90 Menschen in den Tod gerissen.

Der Sprengsatz wurde in einer Zuckerfabrik der Stadt Baghlan während des Besuchs einer Delegation von Parlamentsabgeordneten am Dienstag gezündet. Der Abgeordnete Daud Sultanzay sagte in Kabul, es seien mindestens fünf der Delegierten getötet worden, unter ihnen laut CNN der Sprecher der Opposition, Mustafa Kazemi. Auch Kinder sollen unter den Toten sein.

Erst am vergangenen Wochenende waren in Afghanistan rund 60 mutmaßliche Taliban-Kämpfer getötet worden. Die afghanische Polizei soll gemeinsam mit internationalen Truppen am Samstag 25 Taliban getötet haben.

Am vergangenen Samstag war die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Überraschungsbesuch nach Afghanistan gereist. Deutschland sagte den Vereinten Nationen Unterstützung für den Wiederaufbau in Afghanistan zu. UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hatte an die Mitgliedsländer appelliert, die Unterstützung für das zerstörte Land nicht zu verringern.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten