061115_kofi_anan_afp

Nairobi

Entscheidende Phase für Klimakonferenz

Die UNO-Klimagipfel in Nairobi tritt in die entscheidende Phase. UNO-Generalsekretär Kofi Annan fordert eine CO2-Steuer.

UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat auf dem Klimagipfel in Nairobi die Einführung einer weltweiten CO2-Steuer gefordert. Mit den Einnahmen soll den Auswirkungen des Klimawandels begegnet werden, sagte Annan.

"Auf diese Weise könnten wir die Ungerechtigkeit des Klimawandels lindern: Diejenigen, die bisher am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben, leiden bereits jetzt am stärksten unter den Folgen", sagte Annan. Er hoffe, dass sich die Konferenzteilnehmer auf die Finanzierung und Verwaltung eines so genannten Anpassungsfonds einigen. "Das wäre ein großer Schritt vorwärts", fügte er hinzu.

Weitere Themen in Nairobi sind die Zukunft des Kyoto-Protokolls und Unterstützungs-Maßnahmen für Entwicklungsländer. Im Mittelpunkt dürften zudem Versuche der EU stehen, die drei bevölkerungsstarken Staaten China, Indien und Brasilien in ihre Klimaschutzbemühungen einzubeziehen.

Die Verhandlungen über ein Kyoto-Folgeprotokoll zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen sollen im kommenden Jahr starten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten