zaun

Unabhängigkeit

Französische Truppen errichten Zäune in Mitrovica

Die Vorbereitungen auf die erwartete Unabhängigkeitserklärung laufen auf Hochtouren.

Kurz vor der am Sonntag erwarteten Unabhängigkeitserklärung des Kosovo haben französischen NATO-Soldaten im von Albanern und Serben bewohnten Mitrovica damit begonnen, Stacheldrahtzäune und Betonbarrieren zu errichten. So sollten drohende Ausschreitungen zwischen den beiden Bevölkerungsgruppen in der de facto zweigeteilten Stadt verhindert werden. Der Leiter der NATO-Friedenstruppen im Kosovo, der französische General Xavier de Marnhac, betonte, seine Soldaten würden "auf jede Provokation, die sich in der nächsten Zeit ereignen könnte, reagieren und ihr entgegentreten - egal ob sie von albanischer oder serbischer Seite kommt."

Brennpunkt Mitrovica
Mitrovica im Norden der insgesamt überwiegend von Albanern bewohnten südserbischen Provinz ist einer der Brennpunkte, in denen Zusammenstöße befürchtet werden. Die Serben haben angekündigt, eine Loslösung des Kosovo auf keinen Fall zu akzeptieren. Der Ministerpräsident des Kosovo, Hashim Thaci, erklärte hingegen den Einfluss der Regierung in Belgrad für beendet. Er betonte aber, dass der Erfolg eines unabhängigen Kosovo sich an der Respektierung der Rechte von Minderheiten, besonders der Serben, messen lassen müsse.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten