OSZE Generalsekretär Marc Perrin de Brichambaut

USA

OSZE-Beobachter zu US-Wahlen im November geladen

Vertreter der OSZE wurden zur Beobachtung der US-Wahlen im November eingeladen

Die Vereinigten Staaten haben am Donnerstag Vertreter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zur Beobachtung der im November stattfindenden Wahlen eingeladen. Die USA hätten ihre Einladung sieben Monate vor dem Wahltermin ausgesprochen, um der Parlamentarischen Versammlung der OSZE und dem OSZE-Büro für Demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) ausreichend Zeit zu geben, um eine effektive Beobachtungsmission zu planen und umzusetzen, teilte die US-Vertretung bei der in Wien ansässigen Organisation in einer Aussendung mit.

Am 4. November finden in den USA Präsidentschaftswahlen statt. Zudem werden unter anderem ein Drittel der Mitglieder des Senats und die Abgeordneten des Repräsentantenhauses neu bestimmt.

Die Vereinigten Staaten haben bereits in der Vergangenheit Wahlbeobachter der OSZE eingeladen. Laut der Pressemitteilung war dies zuletzt in den Jahren 2000, 2002, 2004 und 2006 der Fall.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten