grenze

In die "warme Obhut"

Südkoreaner nach Nordkorea übergelaufen

30-Jähriger wurde in kommunistischem Nordkorea aufgenommen.

Ein 30-jähriger Mann hat nach Medienberichten die schwer bewachte Grenze von Süd- nach Nordkorea überwunden. Der Mann namens Kang Tong-rim sei in die "warme Obhut" des kommunistischen Staates aufgenommen worden, meldete die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA.

In den vergangenen Jahren sind mehrere tausend Menschen aus dem verarmten Norden nach Südkorea geflohen. Überläufer in die Gegenrichtung sind hingegen sehr selten. Südkorea verbietet Besuche im Norden ohne Genehmigung. Im September wurde ein 54-jähriger Südkoreaner zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil er versucht hatte, über China nach Nordkorea zu gelangen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten