Trump: 'Ich gründe keine Partei'

Erster Auftritt nach Präsidentschaft

Trump: 'Ich gründe keine Partei'

Donald Trump deutet an, wieder für die Konservativen kandidieren zu wollen.

Bei knapp 30 Grad im Schatten stand Ex-US-Präsident Donald Trump Sonntagabend erstmals seit seinem Amtsende wieder auf einer Bühne. Begrüßt wurde er trotz seiner 70-minütigen Verspätung mit Standing Ovations.
 

Keine eigene Trump-Partei 

Mit einem Gerücht räumte er gleich auf: „Ich werde keine neue Partei gründen“, sagte er auf der Konferenz der konservativen Aktivisten CPAC, „wir haben die republikanische Partei“. Sie werde vereint und stärker als je zuvor sein. „Ich werde weiterhin direkt an eurer Seite kämpfen.“ Alles andere seien „Fake News!“.

"Wir haben die Wahl gewonnen"

Bei den Fans schürte Trump die Hoffnung auf ein Polit-Comeback für die Präsidentschaftswahl 2024. Der Polit-Pensionist wiederholte die falsche Behauptung, dass er die Wahl 2020 gewonnen habe. „Eigentlich haben sie gerade das Weiße Haus verloren, wie ihr wisst“, sagte Trump mit Blick auf die Demokraten. „Ich könnte sogar beschließen, sie ein drittes Mal zu schlagen.“ Das Publikum jubelte. Dann kam eine lange Schimpftirade über Nachfolger Biden. Er wolle die USA zu „einem sozialistischen Land machen“.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten