USA: "Faust Gottes" ist höchste Richterin

Trump nominiert Abtreibungsgegnerin

USA: "Faust Gottes" ist höchste Richterin

US-Präsident Trump will Amy Coney Barrett (48) als neue Richterin am Supreme Court.

Washington. „Sie werden fantastisch sein“, sagte Trump zur 48-Jährigen, als er Barrett im Rosengarten des Weißen Hauses präsentierte. Barrett soll – wie berichtet – der jüngst verstorbenen liberalen Höchstrichterin Ruth Bader Ginsburg nachfolgen.
 
Es ist nur mehr eine Formsache, dass sie von der republikanischen Mehrheit im US-Senat bestätigt wird. Damit bekommt das konservative Lager eine Zwei-Drittel-Mehrheit von sechs zu drei Sitzen am US-Höchstgericht.
 
Parade-Mutter. Barrett ist siebenfache Mutter, tritt seit Jahren als streng gläubige Katholikin auf. Sie lehnt Abtreibung ab, ist gegen die Homo-Ehe und für die Waffenlobby.
Kippt „Obamacare“? Die Demokraten toben, sehen nun ein völliges Ungleichgewicht am „Supreme Court“. Auch fürchten sie um die Gesundheitsreform „Obamacare“.
 
Umstritten. Barrett bemühte sich beim gemeinsamen Auftritt mit Trump, Zweifel an ihrer Unabhängigkeit zu zerstreuen: „Richter machen keine Politik“, sagte sie: „Ich werde mein Amt nicht für meinen Kreis ausüben, sondern, um Amerika zu dienen.“ Die Richter des Höchstgerichts werden auf Lebenszeit ernannt. (wek)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten