Vier Kinder bei israelischem Panzerangriff getötet

Gaza-Streifen

Vier Kinder bei israelischem Panzerangriff getötet

Ein einem israelischen Militäreinsatz im Gaza-Streifen kamen vier Kinder tragisch ums Leben.

Eine israelische Panzergranate hat im Norden des Gaza-Streifens nach palästinensischen Angaben vier Kinder getötet und deren Mutter schwer verletzt. Auch ein palästinensischer Aktivist kam bei dem Militäreinsatz in Beit Hanoun ums Leben, wie die Extremisten-Organisation Islamischer Jihad mitteilte. Die israelischen Streitkräfte bestätigten, dass in der Gegend Panzer und Hubschrauber im Einsatz waren, nachdem sich eine Gruppe bewaffneter Männer der Grenze genähert habe.

Granate eingeschlgen
Eine Panzergranate schlug offenbar in ein Wohnhaus ein. Ein Bauer, der auf einem Feld in der Nähe arbeitete, berichtete von zwei oder drei Explosionen. Bei den getöteten Geschwistern handelt es sich nach Angaben palästinensischer Ärzte um zwei Mädchen im Alter von sechs und drei Jahren sowie zwei Buben im Alter von vier Jahren und 15 Monaten. Das Mitglied des Islamischen Jihad wurde rund 400 Meter vom Haus der Familie entfernt getötet.

Beit Hanoun liegt in der Nähe der israelischen Grenze. Die israelischen Streitkräfte sind immer wieder im Norden des von der radikalen Hamas beherrschten Gaza-Streifens im Einsatz, weil von dort aus regelmäßig Raketen auf israelisches Gebiet abgefeuert werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten