Wuhan Coronavirus

Coronavirus

Zahl der Infektionen stieg auf 20.000

64 neue Todesfälle in Provinz Hubei.

Die Zahl der bestätigten Infektionen und Todesfälle durch das Coronavirus ist in China erneut sprunghaft angestiegen. Wie die chinesische Gesundheitsbehörde mitteilte, gab es bis Dienstag 20.438 bestätigte Erkrankungen - 3.225 neue Fälle im Vergleich zum Vortrag.

Die Zahl der Todesopfer stieg demnach um 64 auf 425. Es ist der bisher stärksten Anstieg der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus und der Todesfälle innerhalb eines Tages. Alle neuen Todesfälle wurden in der zentralchinesischen Provinz Hubei verzeichnet. Hubei ist das Zentrum der Epidemie, von der dortigen Millionenmetropole Wuhan hatte das Virus seinen Ausgang genommen.

Die chinesischen Behörden haben die Provinz weitgehend von der Außenwelt abgeriegelt. Weltweit sind rund 180 Fälle in etwa zwei Dutzend Ländern bestätigt. In Österreich gibt es bisher keine bestätigten Fälle. An der neuen Lungenkrankheit sind in Festland-China mittlerweile mehr Menschen gestorben als an der SARS-Pandemie vor 17 Jahren.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten