Knox-Film: Eltern des Opfers schockiert

Amanda Knox Story

© AP

Knox-Film: Eltern des Opfers schockiert

Einer der spektakulärsten Mordfälle wird vom österreichischen Regisseur Robert Dornhelm verfilmt. "The Amanda Knox Story" hat  vor allem den Prozess gegen Knox im Visier.

Tat
Die heute 22 jährige Amerikanerin wurde im Dezember 2009 in Italien zu 26 Jahren Haft wegen dem brutalen Mord an der britischen Studentin, Meredith Kercher, verurteil. Das Opfer war am 2. November 2007 halbnackt, mit durchschnittener Kehle, vergewaltigt und von 40 Messerstichen übersät in ihrer Wohnung in Perugia gefunden worden. In dem Prozess ging es um Drogenmissbrauch und extreme Sexspiele, bei denen Kercher nicht habe mitmachen wollen. Knox beteuerte immer wieder ihre Unschuld.

Eltern von Opfer sind schockiert
Die Eltern von Meredith Kercher laufen nun Sturm gegen die Produktion. Meredith's Vater erklärte: "Ich finde die Idee nicht gut, dass man einen Film macht, der auf Merediths Tod beruht. Diese schreckliche Tat auf der großen Leinwand sehen zu müssen, ist ein furchtbarer Gedanke". Auch die Anwälte von Amanda sind nicht begeistert, fürchte, der Film schade der geplanten Berufung gegen das Urteil. Hauptdarstellerin Hayden Panettiere äußerte sich noch nicht zum Protest.

Der Film wird für das US-Fernsehen produziert und soll 2011 ausgestrahlt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.