Neues Programm von Stermann & Grissemann

Premiere

Neues Programm von Stermann & Grissemann

„Die Idee zu diesem Programm entstand dadurch, dass wir keine Ideen haben“, sagt Christoph Grissemann über Stermann, die neue Show des Duos Stermann & Grissemann, die morgen im Wiener Rabenhof-Theater herauskommt. Und er beichtet: „Das Programm ist in Wahrheit in fünf Tagen in Nizza entstanden.“

Dirk Stermann setzt noch eins drauf: „Auf der Bühne sage ich sogar, dass ich nur anderthalb Stunden an dem Stück geschrieben habe.“ Und er gibt einen Einblick in die Arbeitsweise der beiden: „Wir haben den großen Vorteil, dass wir einen großen Fundus besitzen, weil wir ja schon Jahrzehnte, fast Jahrhunderte, zusammenarbeiten. Wir haben zum Beispiel einige Texte übernommen, die bei Galas besonders großes Lachen auslösten. Oder auch Sachen, die schon im Fernsehen belacht wurden.“

„Ein Abend wie bei Farkas und Waldbrunn“
Stichwort Lachen: Gut möglich, dass die Show etwas weniger bissig wird als die – gelegentlich heiß umstrittenen – Pointen der beiden im Late-Night-Talk Willkommen Österreich. Stermann: „Was wir versuchen, ist ein Blödelabend, so in der Tradition von Farkas und Waldbrunn.“ Grissemann: „Die Götter Farkas und Waldbrunn sind natürlich nur schwer zu erreichen, aber an Michael Niavarani und Viktor Gernot sind wir knapp dran.“

Wie entstand der Programm-Titel Stermann? Grissemann: „Es geht um Stermann, der ein selbstentblößendes Theaterstück geschrieben hat, das um seine Person kreist. Ich spiele hingegen den Partner, der von Stermann vergessen wurde. Ich rebelliere gegen sein Stück, finde es unerträglich. Natürlich sorge ich dann für die besten Pointen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.