Sonderthema:
Shia LaBeouf von Frau vergewaltigt

Bei Kunst-Aktion

Shia LaBeouf von Frau vergewaltigt

Im Februar wirkte Schauspieler Shia LaBeouf bei einer kalifornischen Kunst-Performace mit, bei der er fünf Tage lang mit einem Papiersack auf den Kopf in einer Galerie saß. Auf der Tüte stand „I am not famour anymore“ ( auf Deutsch „Ich bin nicht mehr berühmt“). Jeweils zehn Minuten konnten sich die Galerie-Besucher mit dem "Transformers"-Star in einem kleinen Raum aufhalten, der mit Vohängen abgetrennt war.

Shia LaBeouf © Getty Images

                                                                      Foto: Getty Images

In einem Email-Interview mit Dazed Digital schilderte LaBeauf, wie eine Frau  die Situation ausnütze und den Star missbrauchte: „[Sie] schlug zehn Minuten lang auf meine Beine ein, riss mir die Kleider vom Leib und vergewaltigte mich."

Währenddessen standen sowohl der Partner der Frau als auch die Freundin des Schauspielers, Mia Goth, in der Schlange vor dem abgetrennten Raum. "Es standen Hunderte Leute in der Schlange, als sie mit zerzaustem Haar und verschmiertem Lippenstift rausging. Das war nicht schön, nicht nur für mich, sondern auch für ihren Freund“, schrieb er weiter. „Obendrein war meine Freundin in der Warteschlange, um mich zu treffen, weil Valentinstag war und ich für die gesamte Dauer des Events in der Galerie gelebt habe – wir waren für fünf Tage voneinander getrennt, ohne Kommunikation.“

Teil der Performance war es, dass LaBeauf mit dem Papiersack am Kopf dasaß und kein Wort sprach. Ob er sich bei der Attacke der Frau zur Wehr setzte, ist unklar.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.