Österreicher singt sich weiter

The Voice of Germany

Österreicher singt sich weiter

Am 1.12 ging das Erfolgsformat von Pro7 und Sat1 „The Voice of Germany“ in die dritte Runde. Und auch dieses Mal waren wieder besonders stimmgewaltige Gesangstalente dabei, die Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und die Burschen von The BossHoss ins Staunen brachten.  Besonders beeindruckt waren die fünf Juroren von Kim, einer gebürtigen Amerikanerin und dem Österreicher Arcangelo.

Diashow "The Voice of Germany" Starter vom 2.12

Benjamin

Bilge

Charlie

Elen

Fanel

Katja

Ole

Peter

Raffaele

Tessa

Tom

Yasmina<br />

Laura & Vicky

1 / 13

Der nächste Österreicher überzeugte Jury
Die beiden bereits im Musical-Business erfolgreichen Gesangstalente Arcangelo (sang bei Sister Act mit) und Vini (sang bei Tanzan-Musical) sind bei „The Voice of Germany“ eine Runde weiter. Vini trällerte sich in der dritten Show mit Snow Patrol und „Chasing Cars“ in die nächste Runde. Sein Branchenkollege und Halb-Österreicher Arcangelo setzte auf Jason Mrazs „I´m Yours“ und lag mit der Auswahl und seiner Darbietung goldrichtig und hievte sich damit in Reas Team. Arcangelo lebt abwechselnd in Hamburg und Wien und setzt sich somit als zweiter Österreicher in der deutschen Casting Show durch. Bereits zuvor konnte sich Vera Luttenberg einen Platz im Team „The BossHoss“ sichern.

Diashow "The Voice of Germany" Starter vom 1.12

Arcangelo

Benham

Colin

Dilan

Jean-Pierre

Kim

Laura

Marc

Markus

Michael

Nadia

Rüdiger

Sabrina

Shari

Vini

1 / 15

Kim glänzt auch mit Bühnenerfahrung
Dass es sich bei „The Voice of Germany“ um keine „Katzenmusik“ Casting-Show handelt ist hinlänglich bekannt. Am Donnerstag den 1.12 wurden den Lauschorganen der fünf Juroren wieder besonderer Ohrenschmause zu Teil. Die große Favoritin der letzten Show war ganz klar Kim. Die bereits 43-Jährige ist aber kein Neuling in der Musik-Szene. Die gebürtige Amerikaner war schon als Sängerin der Dance-Gruppe „Culture Beat“ mit den Hits „Mr. Vain“ und „Rednezvous“ erfolgreich unterwegs. Nur möchte sie aber als Solo-Künstlerin durchstarten. Von der letzten Show hüpfte sie flott in das Team von Nena. Die Poplegende outete sich bereits als großer Kim Fan und stellte sich gleichzeitig die Frage, ob sie Kim denn musikalisch überhaupt noch etwas beibringen könnte. Denn eigentlich ist Kim ihr musikalisch ein bisschen überlegen. Aber auch die Show Nummer vier verspricht am 2.12 auf Sat 1 spannend zu werden.

Info
The Voice of Germany, am 2.12 auf Sat 1, 20:15 Uhr 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.