Neuhauser: Krassnitzers neue Hälfte

Tatort

Neuhauser: Krassnitzers neue Hälfte

Seit Jahresanfang hat Kommissar Moritz Eisner alias Harald Krassnitzer (50) weibliche Unterstützung. Adele Neuhauser (52) mimt Eisners Assistentin Bibi Fellner und bringt mit ihrem schroffen Ton und ihrem ausgebrannten Suff-Charakter mehr Kanten in den heimischen Tatort (zuletzt waren 919.000 Seher dabei).

Im Interview mit TV-AUSTRIA spricht Neuhauser über Lachkrämpfe am Set und ihre Single-Sehnsüchte.

TV-AUSTRIA: Harald Krassnitzer sagt, Sie geben dem "Tatort" durch den weiblichen Instinkt und Ihre Sicht der Dinge mehr Tiefe ...
Adele Neuhauser: Fellners Erfahrungen bei der Sitte, ihr Ausgebranntsein und ihr Alter bringen einen sehr menschlichen Faktor rein.

TV-AUSTRIA: Warum braucht der Eisner weibliche Verstärkung?
Neuhauser: Genau darum.

TV-AUSTRIA: ... die noch dazu trinkt. Inwiefern muss man solche Situationen erfahren haben, um sie authentisch zu spielen?
Neuhauser: Man muss sicher nicht Alkoholikerin werden. Aber verstehen sollte man, was Sucht bedeutet. Das Älterwerden bringt Erfahrungen mit Menschen mit sich, die dieses Problem haben und vielleicht auch daran gestorben sind.

TV-AUSTRIA: Worin bewundern Sie Bibi Fellner besonders?
Neuhauser: Für ihren Mut zu sagen: Ich brauche Hilfe!

TV-AUSTRIA: Haben Sie Gemeinsamkeiten mit Ihrer Figur?
Neuhauser: Wir schauen gleich aus (lacht) – und haben ein ähnlich großes Herz, auch das Durchbeißen ist uns gemein.

TV-AUSTRIA: Am Set soll’s lustig hergehen. Krassnitzer sagt: Kein Tag ohne Lachkrämpfe ...
Neuhauser: Die löst er aus! Ich bin aber eine richtige Lachwurzen, die Maskenbildner haben gut zu tun, weil ich ständig Tränen lache. Harry und ich haben einen ähnlichen Humor.

TV-AUSTRIA: Welcher Art?
Neuhauser: Ein kindischer. Wir blödeln am Set, denken Dialoge und Situationen weiter und überspitzen sie bis ins Absurde.

TV-AUSTRIA: Bibi ist sehr einsam. Eisner ist auch Single. Wäre da nicht auch eine Lovestory drin?
Neuhauser: Er hat sie als Wrack gesehen, das ist sehr unerotisch. Vielmehr ist er ihr eine psychische Stütze.

TV-AUSTRIA: Sie leben allein in Wien. Sind Sie privat einsam?
Neuhauser: Einsam nicht, aber manchmal wünscht man sich einen Partner. Aber man kann alles auch selbst ändern.

TV-AUSTRIA: Wie meinen Sie das?
Neuhauser: Ich bin jedenfalls total offen für eine Beziehung.

TV-AUSTRIA: Warum sind Sie wieder nach Wien gezogen?
Neuhauser: Hier kann man so elegant leben: mit Flanieren und herrlichen Restaurants.

TV-AUSTRIA: Ist es nicht manchmal frustrierend, neben Krassnitzer zweite Geige zu spielen?
Neuhauser: Zweite Geige stimmt ja nicht. Wir haben ­eine Partnerschaft. Meine ­Figur hat eine ganz eigene Position und die liebe ich sehr!

Autor: Daniela Prossliner
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.