Zucchero: Welthits in Salzburg

Konzert

Zucchero: Welthits in Salzburg

"In Blues we trust – blues will never die" lautet Zuccheros jahrzehntelanges Credo. Eine Gewissheit, die es Adelmo Fornaciari – wie die Italo-Rockröhre mit bürgerlichem Namen heißt – wie keinem anderen seiner Landsleute ermöglichte, Grenzen zu sprengen.

Zum einen Genregrenzen: So kollaborierte Zucchero nicht nur mit Popgrößen wie Eric Clapton, B.B. King, Sting, Sheryl Crow, Brian May und Tom Jones, sondern auch mit Jazz-Guru Ray Charles und Drei-Tenöre-Drittel Luciano Pavarotti.

Zum anderen überwindet Zucchero geografische und Sprachgrenzen seit jeher spielend.

Seit Mai ist er nun wieder auf Europatournee. In Salzburg macht er heute in der Salzburg Arena Station, in Dornbirn am 15. Juni, am Schwarzlsee (Graz) am 17. Juni, auf der Burg Clam am 24. Juni und in Imst am 26. Juni.

Album
Mit im Gepäck führt Zucchero nicht nur Welthits wie Senza Una Donna, Diamante oder Così Celeste, sondern auch sein neues Album Chocabeck: "Es erzählt von meinen Wurzeln – Ausschnitte meines Lebens und meiner Emotionen an einem typischen Sonntag vom Morgengrauen bis zum Sonnenuntergang in dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin", resümiert Zucchero.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.