2.000 Frauen erkranken jährlich an Unterleibskrebs

Schock-Diagnose

2.000 Frauen erkranken jährlich an Unterleibskrebs

Krebserkrankungen sind schuld an einem Viertel aller Todesfälle in Österreich – jährlich sind es 20.000 Opfer. Die Dia­gnose Unterleibskrebs – wie Sabine Oberhauser – erhalten mehr als 2.000 Frauen. Bei einer Früherkennung liegen die Heilungschancen bei etwa 90 %. Aber: Die meisten Betroffenen merken anfangs nichts.

6.000 Medikamente

Derzeit werden weltweit 6.000 Krebs-Medikamente in den Labors der Pharmakonzerne entwickelt. Allerdings: „Das Wundermittel wird es nie geben. Die Impfung als Behandlung von bestehendem Krebs ist derzeit noch Ziel von experimentellen Forschungen“, so Paul Sevelda, Präsident der Österreichischen Krebshilfe. Das Wichtigste ist: „Die Früh­erkennungs-Möglichkeiten werden nicht genug wahrgenommen. Wir wissen, dass etwa nur die Hälfte der Frauen zur Brustkrebsfrüherkennung gehen. Da haben wir schon noch einen Aufholbedarf.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten