Gefängnis-Skandal erschüttert Österreich

Häftlinge verwahrlost

Gefängnis-Skandal erschüttert Österreich

Von schockierenden Zuständen in mehreren Justizanstalten berichtet die Wochenzeitung "Falter". Laut internen Dokumenten aus den Justizanstalten Stein, Suben, Karlau, Klagenfurt und Wien sollen Häftlinge schwer vernachlässigt worden sein.

In Krems-Stein soll ein psychisch kranker Häftling (74) in seiner Zelle so lange vergessen worden sein, bis "Verwesungsgeruch" verströmte, zitiert die Wochenzeitung aus einem internen Akt.

Bilder des Insassen zeigen einen völlig verwahrlosten alten Mann mit entzündeten Füßen und zentimeterlangen Zehennägeln, die ein Jahr nicht geschnitten wurden. Justizminister Wolfgang Brandstetter wurde über die Fotos von seinen Beamten nicht informiert. Er sprach nach Ansicht der Bilder gegenüber dem "Falter" von einer "Katastrophe".

Amnesty Chef Heinz Patzelt sprach von einer "kriminellen Verwahrlosung, die ich noch nie gesehen habe". Die Staatsanwaltschaft ermittle nun wegen Quälens eines Gefangenen.

Der Justizsprecher der Grünen, Albert Steinhauser, kritisierte in einer Aussendung, dass der Strafvollzug in den letzten Jahren von den zuständigen Ministern vernachlässigt worden sei und forderte Konsequenzen: "Hier muss die politische Verantwortlichkeit geklärt werden."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen