Noch ein Ehepaar daheim überfallen

"Home Invasion"

Noch ein Ehepaar daheim überfallen

Es war im Februar des heurigen Jahres, als an einem späten Nachmittag zwei vorerst unbekannte Maskenmänner in das Haus des älteren Ehepaares in Edlitz nahe der Auffahrt zur Südautobahn drangen. „Wo Geld?“, herrschten die Eindringlinge ihre Opfer an; und weil die beiden nicht sofort spurten, schleuderten sie den Mann zu Boden, wobei er sich den rechten Arm brach. Dann verprügelten die beiden Männer ihre Opfer mit mitgebrachten Handschellen und fesselten sie.

Deutschunterricht

Mit geringer Geldbeute, Sparbüchern und einigen Wertsachen gelang den Tätern die Flucht – nach Rumänien, wie bald klar wurde. Denn wie sich schnell herausstellte, steckte hinter dem Coup ein ganzer Roma-Kreis, der im Ort für diverse Arbeiten in Gärten oder an Fassaden beschäftigt gewesen war. Der Jüngste von ihnen (26), der auch alles organisiert hatte, wohnt überhaupt in der Region und kannte das Paar: Der pensionierte Lehrer Franz K. hatte ihm Deutsch beigebracht und auch immer wieder mit Geld ausgeholfen. Die zwei Haupttäter (42 und 44) sowie drei, die beim brutalen Coup Schmiere standen, wurden aufgrund eines europäischen Haftbefehls in ihrer Heimat festgenommen und schon überstellt. Einer ist noch flüchtig. Den 26-Jährigen schnappten die NÖ-Fahnder selbst.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen