Sonderthema:
Robbenweibchen Enya ist verstorben

Trauer in Schönbrunn

Robbenweibchen Enya ist verstorben

Traurige Nachricht aus dem Tiergarten Schönbrunn: Nachdem Robbennachwuchs Diego im vergangenen Jahr wegen eines angeborenen Herzfehlers eingeschläfert werden musste, ist nun auch das Mähnenrobbenweibchen Enya im Wiener Tiergarten Schönbrunn verstorben, wie der Zoo auf seiner Homepage berichtete. Enya litt an einer chronischen Herzschwäche. Der Ende Juli geborene Nachwuchs Lunita "wird nun von den Tierpflegern mit der Hand aufgezogen und ist derzeit für die Besucher nicht zu sehen", so der Tiergarten Schönbrunn.

Bereits am 6. September ist das Robbenweibchen gestorben. Enya kam 2006 vom Münchner Tierpark Hellabrunn nach Schönbrunn.

Diashow Das sind die Mähnenrobben aus Schönbrunn

Das sind die Mähnenrobben aus Schönbrunn

Das sind die Mähnenrobben aus Schönbrunn

Das sind die Mähnenrobben aus Schönbrunn

Das sind die Mähnenrobben aus Schönbrunn

1 / 4

Die an den Küsten Südamerikas heimischen Mähnenrobben verdanken ihren Namen der auffälligen Mähne der Männchen. Aufgrund dieser und des lauten Gebrülls während der Paarungszeit werden sie auch Südliche Seelöwen genannt. Mähnenrobben sind ausgezeichnete Schwimmer und perfekte Unterwasserjäger. Sie können bis zu 76 Meter tief und 15 Minuten lang tauchen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen