Teenies quälten Tier-Baby zu Tode

Schock-Tat an Wildschweinen

Teenies quälten Tier-Baby zu Tode

Die vier Buben aus Favoriten mit Migrationshintergrund wurden bei ihrer Tierquälerei von Zeugen beobachtet, die die Polizei verständigten. Für einen der Frischlinge kam die Hilfe leider zu spät.

Schon am Donnerstag war die Jugendbande im Lainzer Tiergarten aufgefallen. Auch da hatten sie Wildschweine belästigt, einen Förster bedroht, sie würden ihn „abstechen“. Doch der vertrieb die Bande.

Die Frischlinge mit Brot 
in die Falle gelockt
Lange blieben die Burschen nicht fern. Am Samstag kamen sie wieder. Und wieder hatten es die Kinder auf die Wildschweine abgesehen. Diesmal hatten sie Brot dabei, lockten damit die jungen Frischlinge an. Dann griffen der 11- und der 13-Jährige sowie die beiden 14-Jährigen zu Steinen und bewarfen die jungen Schweinchen damit. Eines der Ferkelchen wurde so fest und so lange beschmissen, bis es nicht mehr weglaufen konnte. Dann schritt der 13-Jährige zur Tat: Der Bub schnappte sich das verletzte, quiekende Wildschweinbaby, legte ihm ein Seil – das er vor Ort gefunden haben will – um den Hals und zog zu. So lange, bis das zwei Monate alte Tier tot war.

Wildschwein-Mama wollte helfen, wurde vertrieben
Zeugen beobachteten, dass die Mutter ihr Baby schützen wollte, doch auch sie wurde mit Steinen beworfen und vertrieben.

Die zwei 14-Jährigen wurden festgenommen. Ihnen werden Tierquälerei und gefährliche Drohung vorgeworfen. Der 11-Jährige sowie der 13-Jährige Haupttäter wurden ihren Eltern übergeben. Da sie noch unmündig sind, wird die brutale Tierquälerei für sie wahrscheinlich keine Konsequenzen haben.

Forstdirektor Andreas Januskovecz "Ein Wahnsinnsakt"

ÖSTERREICH: Herr Januskovecz, was sagen sie zu dieser grausamen Tat?
Andreas Januskovecz: Also so etwas ist mir in meiner gesamten Laufbahn noch nie untergekommen. Diese Tat ist einfach unfassbar. Ein Wahnsinnsakt.

ÖSTERREICH: Sind Wildschweine eher zutrauliche Tiere?
Januskovecz: Eigentlich nicht. Wildschweine sind sehr intelligente, vorsichtige Tiere. Aber gerade Frischlinge sind noch unerfahren. Das Brot war ein guter Köder.

ÖSTERREICH: Braucht es viel Kraft so ein Tier zu halten?
Januskovecz: Schwer zu sagen. In dem Alter wiegen die kleinen Wildschweine etwa 5–10 Kilo. Sie können schon recht kräftig sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen