Sonderthema:
Wo Österreich am gefährlichsten ist

Die brutalsten Bezirke Österreichs

Wo Österreich am gefährlichsten ist

Brutale Gewaltorgien, Messerstechereien und Drogenhandel – in unseren Städten, aber vor allem in den Bahnhöfen, gerät die Gewalt außer Kontrolle.  Erschreckende Zahl aus der Kriminalitäts-Statistik 2015: 40.333 Gewaltdelikte werden pro Jahr in Österreich verübt. Das sind knapp fünf pro Stunde!

Hotspot Praterstern: Am Wiener Praterstern sind tagsüber 50 Polizisten im Einsatz. Dennoch gab es allein am vergangenen Wochenende wieder drei Gewalt-Attacken mit Verletzten. „In den letzten Wochen gab es wieder viele Fälle schwerer Körperverletzung“, sagt Roman Hahslinger von der Wiener Polizei. Trotz hoher Präsenz ist die Zahl der Gewalttaten gleichbleibend hoch.
Hahslinger nennt brutale Revierkämpfe von Drogendealern als Ursache. Bahnhöfe entwickeln sich immer mehr zum Angstraum.

Video zum Thema OE24TV-Beitrag: So gehts am Praterstern zu
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Hotspot Graz: Erst vor einer Woche – ÖSTERREICH berichtete – kam es am Grazer Bahnhof zu einer Massen-Schlägerei – ein 20-Jähriger wurde schwerst verletzt.
Graz ist der Bezirk, in dem österreichweit 2015 gegen die meisten Personen ermittelt wurde: Mehr als 10.000 Verdächtige zählten die Polizeidienststellen. Die Statistik liegt ÖSTERREICH vor.

St. Pölten. Die Polizei reagiert auf die zunehmende Konzentration von Verbrechen in den Bahnhöfen. In Innsbruck und St. Pölten ziehen die Polizeiwachen direkt zum  Hauptbahnhof.

Auch die ÖBB stocken heuer das Sicherheitspersonal in den Bahnhöfen auf: Um 150 auf 550 soll die Zahl der Securitys steigen.
Aktion scharf.

Wie es gehen kann, zeigt sich am Linzer Bahnhof. Im Jänner hatten sich brutale Banden dort regelrecht eingenistet. „Wir sind schon bei geringen Verstößen eingeschritten“, sagt David Furtner von der Landespolizeidirektion Oberösterreich. Dort habe sich die Situation inzwischen „massiv beruhigt“, sagt er.

Parks, Ausgehmeilen und ganze Stadtteile sind in manchen Orten gefährliche Pflaster.

Auch in den Bundesländern gibt es Orte mit geballter Kriminalität.

Salzburg: Rivalisierende Banden machen den Lehener Park in Salzburg unsicher. Im Februar wurde Mordanklage gegen 12 Personen erhoben.

Tirol: Ende Februar wurde ein Mann bei den Innsbrucker Viaduktbögen von drei Männern ausgeraubt.

Oberösterreich: Im Linzer Stadtteil Neue Welt blüht der Drogenhandel. Bis zu 50 Dealer handeln auf der Straße.

Niederösterreich: Auf der Partymeile Herrengasse in Wiener Neustadt stach ein Mann auf einen Security-Mitarbeiter ein.

Steiermark: In Kapfenberg erstach ein Mann seine Frau und deren Schwester. Ein anderer bedrohte seine Frau und tötete sich dann selbst.

Kärnten: Eine 18-Jährige wurde am Klagenfurter Bahnhof sexuell belästigt.

Millennium City, Wien Mitte, U4 und U6 – wo es in Wien besonders gefährlich ist.

Sie schlagen, erpressen, morden – 15.928 Anzeigen wegen Gewaltkriminalität gab es allein im Vorjahr in der Bundeshauptstadt. Tendenz: steigend. Wo Sie besonders vorsichtig sein sollten:

Millennium City: Immer wieder kommt es in der Brigittenau zu blutigen Bandenkriegen. Mit Messern, Holzlatten und Eisenstangen gingen zuletzt Anfang März Tschetschenen und Afghanen aufeinander los. Zwei Tschetschenen erlitten lebensgefährliche Verletzungen. Die Angreifer hatten sich über Facebook und WhatsApp organisiert.

Wien Mitte: Auch hier wird es immer wieder blutig. Ende Februar überfielen beispielsweise fünf Afghanen im Alter von 15 bis 25 Jahren mehrere Iraner. Streitpunkt: Geld und Handys. Vier Verletzte!

Drogen-Hotspots U6 & U4: Seit Wochen geht die Polizei mit Schwerpunktaktionen gegen die Drogenszene an der U6 vor. Fast täglich kommt es zu Verhaftungen. Besonders betroffen: die U6-Station Gumpendorfer Straße und die U4-Station Margaretengürtel.(mud)

Das sind die brutalsten Bezirke Österreichs ( Zahlen: Tatverdächtige pro Bezrik)

Wien

10., Favoriten 8.019

2., Leopoldstadt 6.205

16. Ottakring 6.106

21. Floridsdorf 5.248

1., Innere Stadt 5.035

15., Rudolfsheim 5.013

3., Landstraße 3.907

12., Meidling 3.605

11., Simmering 3.234

7., Neubau 3.036

 

Niederösterreich

Baden 3.813

Mödling 3.574

Amstetten 2.170

 

Oberösterreich

Linz 8.791

Linz-Land 3.795

Vöcklabruck 2.957

 

Salzburg

Salzburg-Stadt 7.643

Salzburg-Land 2.739

Zell am See 2.170

 

Steiermark

Graz 10.569

Graz-Umgebung 2.729

Bruck-Mürzzuschlag2.398

 

Kärnten

Klagenfurt 5.018

Villach 1.971

Spittal an der Drau 1.364

 

Tirol

Innsbruck 8.112

Innsbruck-Land 4.669

Kufstein 3.024

*Tatverdächtige pro Bezirk: Das obere Ranking mit Zahlen des Innenministeriums zeigt, wo es 2015 die meisten Tatverdächtigen gab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen