Sonderthema:
Kleinhubschrauber bei Landung umgekippt

Niederösterreich

Kleinhubschrauber bei Landung umgekippt

Auf dem Flugplatz Stockerau (Bezirk Korneuburg) ist am späten Samstagvormittag nach Angaben von "Notruf NÖ" ein Hubschrauber hart gelandet. Eine Person habe dabei leichte Verletzungen erlitten. Laut Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando waren zwei Menschen an Bord.

Der Sprecher berichtete von einem missglückten Landemanöver. Das Fluggerät sei - möglicherweise durch eine Windböe - zu Boden gedrückt worden und seitlich umgekippt. Der Kleinhubschrauber sei dabei schwer beschädigt worden. Die FF Stockerau rückte mit 25 Mann aus und baute einen Brandschutz auf. Resperger zufolge war Flugbenzin ausgetreten. Treibstoff musste auch umgepumpt werden.

Die leicht verletzte Person wurde laut Philipp Gutlederer von "Notruf NÖ" ins Landesklinikum Korneuburg transportiert. Zunächst seien "Christophorus 9", ein Notarzt- und ein Rettungswagen alarmiert worden. Es habe jedoch rasch Entwarnung gegeben werden können, sagte der "Notruf NÖ"-Sprecher.

Frau (48) bei harter Landung leicht verletzt
Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall in Stockerau nach einem Rundflug. Der zweisitzige Hubschrauber der Marke Hughes 300 sei "aus geringer Höhe abgestürzt und am Boden aufgeprallt", ehe er seitlich umkippte. Bei der Leichtverletzten handelt es sich um eine 48-jährige Insassin. Der Pilot blieb unversehrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen