Sonderthema:
Polizisten von Kampfhund angefallen

St. Pölten

Polizisten von Kampfhund angefallen

Im Zuge einer Amtshandlung sind zwei Polizisten in Herzogenburg (Bezirk St. Pölten) von einem Kampfhund gebissen worden. Die Beamten sollten dessen "Herrl" im Auftrag der Staatsanwaltschaft St. Pölten vorführen, als sie von dem American Staffordshire Terrier angegriffen wurden, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion.

Der Zwischenfall hatte sich bereits am 5. November ereignet. Beide Polizisten wurden an den Armen verletzt und ärztlich behandelt, in den Krankenstand gingen sie nicht.

Der amtsbekannte 19-jährige Hundehalter wurde angezeigt. Zudem wurden Verfehlungen im Zusammenhang mit der Haltung von Kampfhunden festgestellt.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen