Schüler (15) droht Mädchen mit Pistole

Klassenzimmer-Terror

© Getty Images/David Young-Wolff

Schüler (15) droht Mädchen mit Pistole

Ein 15-jähriger Türke bedrohte eine Mitschülerin mit einer Softgun. Jetzt wurde er suspendiert, sein Opfer steht unter großem Schock.

Wieder ein Polizei-Einsatz an einer Schule: Wie erst jetzt bekannt wurde, hatte die Kripo an der HAK I im Salzburger Problem­bezirk Lehen am Montag einen 15-Jährigen festgenommen. Der türkischstämmige Bursche – er besucht die erste Klasse – ist einen Monat lang vom Unterricht suspendiert.

Pistole im Rucksack
Laut Aussagen von mehreren Schülern war der Jugendliche am Freitag zum wiederholten Mal mit einer Pistole in die Schule gekommen. Dass es sich um eine harmlose Softgun handelte, die nur Plastikkugeln verschießt, hat in der Klasse niemand bemerkt. Plötzlich eskalierte die Situation. Der 15-Jährige bedrohte mit der Waffe eine türkischstämmige Mitschülerin, setzte ihr den Lauf an den Kopf und schrie in der gemeinsamen Muttersprache auf das Mädchen ein.

"Mehrere Schüler sind zu mir gekommen und haben gesagt, dass er mit einer Waffe herumfuchtelt – und das nicht zum ersten Mal", sagt Direktorin Britta Becker. "Ich habe mit dem Burschen gesprochen, und nach einigem Leugnen hat er die Sache auch zugegeben." Weil die Schulleiterin Gefahr im Verzug sah, suspendierte sie ihn sofort vom Unterricht.

Festnahme
Dieser kam am Montag aber zum Unterricht – wieder mit der Waffe. Dann rückte die Kripo an und nahm den bislang unauffälligen Burschen samt Pistole mit. Als Motiv gab der Schüler an: "Ich wollte cool sein und habe nur einen Spaß gemacht. Es tut mir leid." Sein Opfer stand unter Schock. Auch dem Rest der Klasse setzt der Fall zu. Gemeinsam mit der Polizei und einem Psychologen wurde der Angriff in der Klasse aufgearbeitet.

Autor: (fuw, grc)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen