Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer

Unfall auf Brennerautobahn

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

© zeitungsfoto.at

Stützmauer erschlägt 
Lkw-Fahrer

Seiten: 12

Ein unglaublicher Unfall passierte am Dienstag um 5.15 Uhr auf der Brennerautobahn (A13) in Fahrtrichtung Italien, 100 Meter vor der Mautstelle Schönberg: Wie aus heiterem Himmel donnerten plötzlich mehr als 100 Tonnen schwere Teile einer Stützmauer auf die Fahrbahn und begruben einen deutschen Lkw unter sich. Das mit Autoersatzteilen voll beladene Vehikel wurde komplett zerdrückt, der Lkw-Lenker Manfred K. (50) aus München regelgerecht zerquetscht.

Diashow Betonmauer begräbt Lkw
Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

Ein zehn mal sieben Meter großes Beton-Mauerwerk löste sich und krachte auf einen Lkw.

1 / 7
  Diashow

Für den 50-jährigen Berufschauffeur kam jede Hilfe zu spät. Er konnte Stunden nach dem Unfall nur noch tot geborgen werden. Obwohl die Einsatzkräfte rasch am Unglücksort eintrafen, konnte die Bergung erst eine Stunde später beginnen. Spezialkräne waren notwendig, um die tonnenschweren Betonelemente zu entfernen. Was erschwerend hinzukam: Ständig rutschte weiteres Geröll auf die Autobahn.

Lenker nur noch tot aus 
dem Führerhaus geborgen
„Die Ursache dieses Unglücks ist die Schneeschmelze, die einen so massiv erhöhten Erddruck erzeugte, dass die Mauer umgeworfen wurde“, so Gunther Heißel, der Tiroler Landesgeologe zu ÖSTERREICH.


 

Nächste Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen

 

Autor: (lam)
Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Ex-Freund zerschnitt Opfer (28) ganzen Körper
Angriff mit Stanley-Messer Ex-Freund zerschnitt Opfer (28) ganzen Körper
Auf eine besonders abscheuliche Weise rächte sich ein Nordafrikaner an seiner Ex-Freundin. 1
Türken beschimpfen Österreich in Video
Propaganda-Video Türken beschimpfen Österreich in Video
"Sieben Gründe, warum Sie nicht in das skandalöse Land Österreich kommen sollten." 2
Sex-Mob attackiert Frau mit Kindern
Von Gruppe von Männern Sex-Mob attackiert Frau mit Kindern
Zwei Unbekannte verfolgten die Opfer von der Straßenbahn bis zu einem Parkplatz. 3
In Babyklappe abgelegt: Säugling verstorben
Drama in Kärnten In Babyklappe abgelegt: Säugling verstorben
Vorfall schon im Juli - Obduktionsergebnis noch ausständig. 4
Aufregung um Burkini-Demo am Wiener Badeschiff
Freier Eintritt für Burkini-Trägerinnen Aufregung um Burkini-Demo am Wiener Badeschiff
Am Montag wollen sich Hunderte beim Badeschiff am Donaukanal treffen. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.