108 Moscheen in Österreich

Nur drei Minarette

© APA

108 Moscheen in Österreich

In Österreich gibt es derzeit nur drei Moscheen mit Minaretten: im 210. Wiener Gemeindebezirk, in Bad Vöslau und in Telfs. In der Schweiz stehen vier solcher islamischere Einrichtungen.

Anders als FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache häufig behauptet, gibt es in Wien nicht mehr Gebetshäuser und Moscheen als Kirchen. Allein die katholische Kirche in der Erzdiözese Wien kommt auf 660 Pfarren mit Kirchen. In ganz Österreich zählt man aber nur 108 Gebetshäuser und Moscheen. Trotzdem kommt es immer wieder zu Anrainerprotesten wie zuletzt rund um das islamische Kulturzentrum in Wien- Brigittenau, ein Bau ohne Minarett übrigens.

Für Sprecherin Amina Baghajati gibt es de facto schon ein Minarettverbot in Österreich. Mithilfe von Bauordnungsgesetzen wurden Minarett-Bauten in Kärnten und Vorarlberg verhindert. „Dafür ist nicht nur die FPÖ verantwortlich, sondern auch das BZÖ und die ÖVP. Auch die SPÖ hat dieses Verhinderungsgesetz mitgetragen“, kritisiert Baghajati.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen