07. September 2012 19:10

Merkels Kurz-Trip nach Wien 

Euro-Gipfel mit Oper und Sachertorte

Deutsche Kanzlerin war 520 Minuten bei uns: Treffen mit Faymann und Spindelegger.

Euro-Gipfel mit Oper und Sachertorte
© TZ ÖSTERREICH/Kernmayer
Euro-Gipfel mit Oper und Sachertorte
© Bundeskanzleramt
Euro-Gipfel mit Oper und Sachertorte
© TZ ÖSTERREICH/Kernmayer
Euro-Gipfel mit Oper und Sachertorte
© APA
Euro-Gipfel mit Oper und Sachertorte
© APA

Österreich ist anders, das spürt auch Angela Merkel: Kaiserwetter, Menschen, die ihr zujubeln, ein Besuch bei Freunden: „Servus Werner“, begrüßt die mächtigste Frau Europas Freitagnachmittag Kanzler Faymann. Er antwortet mit Wangenkuss: „Liebe Angela …“

Fotos: Merkels letzter Wien-Besuch
http://images03.oe24.at/Merkel_Faymann_Kuss.jpg/storySlideshow/77.864.613
Kanzler Faymann empfing sie 2012 mit einem Kuss...
http://images03.oe24.at/Merkel2.jpg/storySlideshow/77.861.119
...und dann mit militärischen Ehren.
http://images01.oe24.at/Merkel3.jpg/storySlideshow/77.861.116
Merkel war zuletzt 2006 offiziell in Österreich.
http://images01.oe24.at/merkel1.jpg/storySlideshow/77.861.122
Die beiden Regierungschefs unterhielten sich anschließend über Maßnahmen zur Bekämpfung der Eurokrise.
http://images02.oe24.at/Merkel5.jpg/storySlideshow/77.861.110
Am Abend ist ein gemeinsamer Opern-Besuch geplant. "Don Carlos" steht auf dem Programm.
http://images04.oe24.at/Merkel6.jpg/storySlideshow/77.861.107
Merkel war recht kurzfristig zu einem offiziellen Arbeitsbesuch nach Wien gereist.
http://images02.oe24.at/Merkel7.jpg/storySlideshow/77.861.104
Zuvor hielt sich Merkel beim spanischen Regierungschef Mariano Rajoy in Madrid auf - dort war es zu Protesten gekommen
http://images04.oe24.at/Merkel4.jpg/storySlideshow/77.861.113
hatte erneut für weitere Sparmaßnahmen durch die Regierungen hoch verschuldeter Staaten in Südeuropa geworben.
http://images02.oe24.at/Merkel_Faymann_handschlag.jpg/storySlideshow/77.862.196
Nur so könne das Vertrauen in die gemeinsame Währung zurückgewonnen werden.
http://images01.oe24.at/Faymann_Merkel.jpg/storySlideshow/77.862.212
Nach dem Empfang begannen die politischen Gespräche unter vier Augen.
http://images05.oe24.at/Merkel_Faymann_1.jpg/storySlideshow/77.864.281
Nach dem Empfang begannen die politischen Gespräche unter vier Augen.

In Madrid, wo Merkel 24 Stunden zuvor gewesen ist, ein ganz anderes Europabild: wilde Proteste, hartes Sparpaket, feilschen um Hilfsmilliarden.

Geplant war eine kurze Staatsvisite mit Sacher-Dinner und Opernbesuch. Geworden ist daraus ein Eurogipfel mit zusätzlicher Finanz-Brisanz: Erst am Donnerstag hat die Europäische Zentralbank beschlossen, Pleiteländer mit unbegrenzten Anleihekäufen zu unterstützen.

18.10 Uhr: Zusammenfassung der Pressekonferenz

Merkel war bisher strikt gegen diesen „Tabubruch ohne Limit“. Kanzler Werner Faymann von Anfang an dafür. Eine Stunde konferieren Merkel und Faymann zu diesem heiklen Milliarden-Thema. Mit dabei auch Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny, Österreichs Vertreter im EZB-Rat. Er hat für den Anleihen-Kauf gestimmt.
Faymann sieht die Entscheidung der EZB als „politisch positiv“. Die Maßnahme helfe, Staatsanleihen „bei Investoren sicher“ zu machen.

Merkel ist als Einzige gegen EZB-Entscheidung
Nach dem Gespräch mit Faymann und Nowotny sagte Merkel über den Entscheid, dem der deutsche Bundesbank-Chef Jens Weidmann nicht zugestimmt hatte: „Die EZB hat gestern deutlich gemacht, dass sie sich der Geldwertstabilität absolut verpflichtet fühlt, sie hat aber genauso deutlich gemacht, dass die Zukunft des Euro ganz wesentlich durch politisches Handeln bestimmt wird.“ Merkel weiter: „Haftung und Kontrolle und Bedingungen gehen immer Hand in Hand. Das ist der Weg, den wir immer gegangen sind.“

Nach der gemeinsamen Pressekonferenz, in der Faymann und Merkel für eine Finanztransaktionssteuer werben, eilt sie ins Hotel Sacher zu einem Kurz-Meeting mit Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger. Dann ein Essen mit Faymann und dessen Gattin Martina und schließlich ein Besuch in der Wiener Staatsoper: Verdi, Don Carlo. An Merkels Seite in der Loge: Ehemann Joachim Sauer, Chemie-Professor, Opernfan. Der Heimflug war für 23 Uhr geplant.

Nächste Seite: Der spannende LIVE-Ticker zum Nachlesen.
Autor: Karl Wendl



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
54 Postings
Oracle meint am 15.09.2012 09:14:56 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 14.09.2012 23:22:31

Zitat:
>>> Ich habe vor Jahren mit ein paar Versicherern gesprochen, … <<<
Ich bin relativ sicher: man muss sich so langsam aber sicher Sorgen machen - Sorgen darüber in welcher Scheinwelt Du lebst.
Was Du nicht alles bist: 3-fach Kanzleivorsteher, fährst geborgte Lambo, denkst man meint Kaskoversicherung wenn man Pflichthaftpflicht schreibt
und jetzt hast Du auch noch vor Jahren mit ein paar Versicherern über die Versicherung von solchen Fahrzeugen gesprochen.

Du belästigst also Versicherungsmitarbeiter mit unnnützen Themen, nur um wichtig zu erscheinen? Du machst denen einen ganzen Sack voll Arbeit, um dann Jahre später hier mit Deinem Wissen prahlen zu können? Ganz grundsätzlich einmal, Du hast eine ganze Mannschaft beschäftigt, um solch eine Anfrage nach der SB bei einer Kasko-Versicherung beantwortet zu bekommen - diese kann Dir noch nicht einmal ein Makler ohne Rückfrage beantworten - für die Versicherungsfähigkeit, Prämie und Bedingungen ist grundsätzlich die DIREKTIONSANFRAGE notwendig, die Prämienhöhe wird individuell festgelegt. Damit Du nicht wieder anfängst zu denken: DIREKTIONSANFRAGE bedeutet, dass ausschließlich nach Entscheid der Versicherungsdirektion die Konditionen des Versicherungsschutzes festgelegt werden - üblicherweise gibt es noch nicht einmal einen Richtwert oder Richtkriterien die dem Vermittler eine ungefähre Auskunft ermöglichen.

ODER IST DIR MAL WIEDER DIE PHANTASIE DURCHGEGANGEN UND DIESES GESPRÄCHE HAT ES NIE GEGEBEN?

Zitat:
>>> Die Allianz zum Beispiel. <<<
Seit wann ist die Allianz ein österreichischer Versicherer? Nach meinen letzten Infos ist das eine deutsche Versicherung - die übrigens, wenn ich mich recht entsinne: Solche Supersportwagen überhaupt nicht selber versichert, sondern den Versicherungsschutz auch nur vermittelt (etwas veraltete Info, muss nicht mehr stimmen, war aber so, kann heute noch so sein).

>>> VW-Käfer mit Porsche-Motor <<<
Ja, die Erstformulierung war falsch. Ich hatte es bewusst so formuliert, weil ein Käfer damals eigentlich nur bis 75-PS-Tuning für den öffentlichen Strassenverkehr zugelassen wurde und es daher oftmals kein aufgemotzter Käfer war - sondern ein Porsche mit darüber gestülpter Käferkarosse. Wenn ein Käfer noch mehr PS hatte, wurde es aufwändig und es waren zusätzliche Modifikationen notwendig - meiner war nach dem Einbau eines FORD-Motors ein Käfer mit Mittelmotor und nur noch ein 2-Sitzer. Übrigens habe ich das nicht selber machen lassen - es war ein Fahrzeug aus 2ter-Hand. Ich wollte wg. der damaligen Schwierigkeiten (fast unmögl. Zulassung) keine Diskussion mit Dir beginnen und habe einfach die wahrscheinlichste Variante gewählt - da das an der Kernaussage (240 PS) nichts ändert, mag man es mir nachsehen.
Ich wollte in dieser Sache eigentlich Deinen langatmigen Widerspruch aus o.g. Gründen vermeiden - nachdem Du dann doch auf das Thema angesprungen bist, die korrekte Version.

****************
Ich würde Dir so langsam aber sicher einmal empfehlen, endlich mal ruhig zu sein - Du verrennst Dich immer mehr in Deine erfundenen Geschichten und Ungenauigkeiten (wie Haftpflicht-/Kaskoversicherung und jetzt noch Anfrage bei VS) lass es - ich werde es mir wahrscheinlich noch nicht einmal mehr antun, in diesem Artikel auf Deine Reaktion zu warten - ich müsste sonst milde und mitleidig über Dich lächeln - das muss nicht sein - zumal sich pünktlich und speichelleckend jemand melden wird und seine Lobhudelei startet. Es reicht mir das Wissen, dass Du ein ziemlicher Phantast bist und das eine oder andere an eingebildeter Erfahrung aus der Kiste zaubern willst - womit Du dann aber nichts anderes wirst als ein Schwätzer, Angeber, Blender und Prahlhans. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Dir jemand diese versponnenen Märchen abnimmt. Es ist doch gesichert, dass Du zwischen Realität und Deinen Tagträumen nicht mehr unterscheiden kannst.

Es ist bei Dir wie bei der branwhen, wenn es taugt, hat man Erfahrung in den verschiedensten Lebensbereichen - einmal ist es bei der die Notaufnahme oder Geburtsstation und dann im Asylheim und Du eben wie oben dargestellt und als Krönung bist Du dann auch noch in einem besonders gesicherten Bereich des BG's untergebracht, einem BG, dass man nach Deiner Aussage nur mit besonderer (Ein-)Ladung betreten kann.

Du hast natürlich ob Deiner Erfindungsgabe meine volle Wertschätzung aber die tendiert gegen NULL.
Ich werde Dich zukünftig wie schon ein paarmal geübt nur noch zitieren und dann im Nachsatz ganz einfach korrigieren - das soll reichen - den Rest, um zur Lachnummer zu verkommen, übernimmst Du dann schon.

Nachsatz:
>>> ... dass du bis dato noch nie ein Auto angemeldet hast. Sag, wie alt bist du wirklich? Ich hoffe nicht 43, sonst kommt mir das Grausen, Frau …! <<<
Ich glaube zu wissen, wen oder was Du damit andeuten willst - mir liegt es auf der Zunge - nur Du blickst überhaupt nicht durch, darfst aber ruhig wissen: Nein, ich bin es nicht und ich bin auch nicht der HBI wie Du/Ihr hier immer wieder andeuten wollt oder vermutet - ich bin einfach jemand, den Dein Dummschwatz, Deine Selbstherrlichkeit stinkt. Mir wäre das sogar noch egal, wenn Du es wertfrei machen würdest - da Du aber mit Deinen, zugegeben interessant formulierten Thesen und Beschimpfungen, andere vera....st - widerspreche ich Dir gerne und stelle Dich dann sogar sehr gerne als das dar, was Du wirklich bist.
Hätte ich es nicht aus quasi erster Hand, würde ich nach all Deinem Geschwätz annehmen, dass Du im BG den Putzlappen auf dem Gemeinschaftskloo schwingst - ehrlich der Abteilungsleiter im J-Abt. (Absicht, du verstehst es - andere nicht) hat mich mehr als nur erstaunt.
SilentPain meint am 14.09.2012 23:22:31 ANTWORTEN >
@Oracle

Zitat: „Ja? Wo denn? In Österreich? Der wird aber lange nach einem Versicherer suchen - SB minimum zwischen 5.000,-- - 25.000,-- EURO.
Wenn ich vollständig informiert bin: Kein Versicherer in Ö übernimmt die Kasko für so einen Wagen in Österreich."
-----------------------------------

- Die Allianz zum Beispiel. Ich habe vor Jahren mit ein paar Versicherern gesprochen, keine Sorge. Das ist kein Problem.-)) Selbstbehalt: 4.000,-- Euro. Das habe ich schon geschrieben!
Die Probleme, von denen zu sprichst, wären bei einem Bugatti Veyron der Fall. Der Wagen kostet ca. 1,6 Mio. Euro und wie man da versicherungstechnisch, ganz besonders mit einer Vollkasko, hantiert, habe ich wirklich keine Ahnung, weil ich mir bis dato noch keine Gedanken darum gemacht habe. Darüber sollen sich die Banker von Goldman Sachs, Bank Austria samt den Euro-Befürwortern machen – die können es sich leisten.

Zur Widersprüchlichkeit deiner Angaben:

Oracle meint am 12.09.2012 14:50:16: „... Als Twen habe ich einen Maserati und einen 240-PS-Käfer (Porsche-Motor und hollandische Zulassung) gefahren, also Käfer und Maserati wurden von mir weder gemietet noch geborgt oder geliehen. Die Fahrzeuge waren auf mich zugelassen.
--------------------------------

2 Tage später: Oracle meint am 14.09.2012 22:47:05: „… Doch Maserati war mein Eigentum, Käfer mit Porschemotor nicht, dafür Käfer mit 240 PS - aber kein Porschemotor - versuch nicht schon wieder zu denken.“
------------------------------------------

- VW Käfer, 240 PS, zuerst Porsche-Motor, dann wieder nicht! Ich werde mich hüten darüber nachzudenken!-))))

Du musst versuchen, dir zu merken, was du schreibst! Ansonsten schreibe weniger. Und jetzt verdrück dich. Es ist sehr eng geworden!-))
Oracle meint am 14.09.2012 22:47:05 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 14.09.2012 16:27:48

Ach Du hast gedacht? Und auch noch gedacht, dass ich was anderes meine, als ich schreibe? Und weil Du gedacht hast, hast Du dann auch noch die von mir gewählten Termini übernommen?

Hammer diese Erklärung - winden wie ein Wurm oder Aal.
oder:
Wo lässt Du denn denken?

Nächster Dummschwatz von Dir, der von absoluter Ahnungslosigkeit geprägt ist:
>>> Deshalb wird jeder vernünftige Sportwagenbesitzer sein Auto kaskoversichern! <<<
Ja? Wo denn? In Österreich? Der wird aber lange nach einem Versicherer suchen - SB minimum zwischen 5.000,-- - 25.000,-- EURO.
Wenn ich vollständig informiert bin: Kein Versicherer in Ö übernimmt die Kasko für so einen Wagen in Österreich.

Ich kann damirt leben, wenn du meinst, dass ich keine Ahnung habe - und Deine Schlüsse denkst - die Ergebnisse Deiner Denke haben sich bereits zu genüge gezeigt.

Klipp und klar: Wenn Du zu einem Versicherer gehst und willst so ein Auto versichern, sagt er Dir gleich von Anfang an:
1. Dass er die Deckung nur übernimmt, wenn die berechtigten Fahrer namentlich benannt werden.
2. Die Fahrer nach 1. entsprechende Qualifikationen nachweisen, z.B. durch besondere Fahrerlehrgänge.
3. Die Fahrer nach 1. werden in der Police eingetragen.
4. Wenn Du jemandem erlaubst, der nicht 1. entspricht, das Fahrzeug im öffentlichen Verkehr zu nutzen - erlischt der Versicherungsschutz - besser: evtl. Geschädigte werden entschädigt, der Versicherer nimmt aber Rückgriff bei Dir.

Das was Du da erzählst hat alles überhaupt nichts damit zu tun, wer im Zulassungsschein oder Versicherungsnehmer ist - es geht grundsätzlich nur um die Nutzung des PKW und sonst nichts. Daher ist es auch vollkommen unerheblich, ob Passiv- oder Aktivlegitimation (im Schadensfall) - dass ist bloss Dein dummes Gewäsch - denn versichert ist das Auto und nicht der Fahrer oder Halter. Schon mal was von Direktanspruch bei der Kfz-Haftpflichtversicherung gehört? Die von Dir genannten Legitimationen könntest Du im Fall der Beitragszahlungen anwenden und im Schadensfall im Innenverhältnis Versicherer/Geschädigter. Überhaupt ist die Legitimation zw. Halter und Fahrer hierbei sowieso unerheblich, vollkommen unerheblich - kümmere Dich einmal um die Rechtsansprüche, die bei der Nutzung eines KFZ überhaupt entstehen.

Wir lassen jetzt den Quatsch hier - so höchst dämliche Ausreden wie: "Zunächst dachte ich, dass du „Pflichthaftpflichtversicherung“ mit einer Zusatzversicherung verwechselst." und dann selber laufend die Begriffe verwendet - hat sich absolut disqualifiziert. Versuche es nicht mit denken.

zu letzter Absatz:
Doch Maserati war mein Eigentum, Käfer mit Porschemotor nicht, dafür Käfer mit 240 PS - aber kein Porschemotor - versuch nicht schon wieder zu denken.
Lt. Luckyhome seid Ihr doch mit Hilfe eines sehr guten Anwalts auf 50% an mich ran - dann solltest Du aber doch schon wissen, dass weder "43" oder "Frau" stimmen können. Oder war das auch nur gedacht?
Aber um Deine Frage zu beantworten: Jahrgang: 195?, Pensionist, in meinem Leben 12 Autos zugelassen und seit den 90ern nur Firmenwagen.

So Du großer Denker (besser: Ausredenfinder) jetzt wird es wirklich ermüdend - ich stelle hier alles weitere zu diesem Thema ein - jeder der sich hier noch zu diesem Artikel verläuft, wird sich ein eigenes Bild über Deine Sachkenntnis machen und seinen Teil über Dein Geschwätz denken - das reicht mir eigentlich - es reicht mir meistens, Deinen Dummschwatz und Deine abstruse Denke deutlich zu machen - dies ist mal wieder erfolgreich gelungen.
SilentPain meint am 14.09.2012 16:27:48 ANTWORTEN >
@Oracle (3. Versuch!!!!)

Nochmal: Du musst jedes Fahrzeug versichern, denn ohne bekommst du keine Kennzeichen! Ich frage mich, ob du überhaupt einen Führerschein besitzt und jemals ein Auto angemeldet hast!

Wovon sprichst du eigentlich?????
Zunächst dachte ich, dass du „Pflichthaftpflichtversicherung“ mit einer Zusatzversicherung verwechselst. Jetzt komme ich drauf, dass du die ganze Zeit die Haftpflicht meintest, aber einfach nicht weißt, was das ist!

Ich sagte schon, dass kein kluger Sportwagenhalter sein Vehikel "NUR" haftpflichtversichert, weil diese bloß die Schäden des/der Beteiligten deckt! Kapiert?
Wenn ich mit einem Lambo einen Polo tuschiere und Sachschaden verursache, würde die Haftpflichtversicherung nur den Schaden am Polo decken! Für den Schaden an meinem Sportwagen müsste ich selbst aufkommen (soferne es meine Schuld war), verstehst du? Bei Personenschaden dasselbe!
Weißt du, was ein simpler Kratzer am Lambo kostet?
Deshalb wird jeder vernünftige Sportwagenbesitzer sein Auto kaskoversichern! Das hat nichts mit der Pflichthaftpflichtversicherung zu tun! Das Auto ist ja versichert!!!!!!!!

Du hast absolut keine Ahnung, wovon ich spreche, hast lediglich Pflichthaftpflichtversicherung gegoogelt und deine eigene Schlüsse gezogen. Du hast Null Ahnung von Autoversicherungen! Deshalb glaubst du, dass der Schutz nur für den „Versicherten“ gilt und ich nicht mit dem Lambo fahren hätte dürfen, weil die Versicherung und der Zulassungsschein nicht auf mich geschrieben stehen, stimmts? Du denkst, dass es illegal wäre, wenn ich meine Frau mit dem auf mich zugelassenen Vehikel zum Einkaufen schicke und dass ich vorher meinen Versicherungsvertreter um Erlaubnis bitten müsste. Komm, mach dich nicht lächerlich!
Es gibt eine Aktiv- u. Passivlegitimation, d.h. es wird zwischen Lenker und Halter unterschieden. Noch nie davon gehört?

Du hattest weder einen Maserati noch einen VW-Käfer mit Porsche-Motor im Besitz! Ich wette, dass du bis dato noch nie ein Auto angemeldet hast. Sag, wie alt bist du wirklich? Ich hoffe nicht 43, sonst kommt mir das Grausen, Frau …!
Oracle meint am 13.09.2012 20:12:46 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 13.09.2012 08:04:12
luckyhome meint am 12.09.2012 21:04:11

Ich wollte ja eigentlich trotz meiner vorherigen Verabschiedung aus diesem Artikel noch einmal ausführlich antworten.
Nur ich lasse es, wer weiß was dabei noch rum kommt.

Zitat:
>>> Ich komme aus dem Staunen nicht heraus! Eine Pflichthaftpflichtversicherung ist doch eher bei Firmenautos Standard, weil diese ständig von anderen Personen benutzt werden. Das ist mir bei Sportautos völlig neu! <<<
SilentPain, sag mal, ist dir dieser Satz nicht peinlich? Diese Aussage ist ja an Dummheit nun wirklich nicht mehr zu überbieten!
Zu Deiner Information: Die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung ist in Östereich (+ gesamte EU) eine Pflichtversicherung - die Mindest-VS beträgt 7.000.000,-- EURO.
Nachlesbar im KHVG.

Nach dieser höchst falschen Aussage von Dir (sie kann eigentlich nur in einem Anfall vollkommener Umnachtung geschuldet sein) und 6.195.207 Gegenbeweisen in Form von zugelassenen Kraftfahrzeugen, decken wir über Euren Blödsinn den Mantel des Schweigens.

Eigentlich sollte man Euch beruhigen und Euch ankündigen, dass die Onkels mit den Jacken zu Euch kommen, die besonders langen Ärmel auf Euren Rücken binden und dann eine kleine Spritze zur Beruhigung geben, aber ich lasse es und stelle lieber fest: Bei dieser geistigen Glanzleistung:

Ich glaube Dir das Du Lambo gefahren bist und Du bist sogar Testfahrer bei ...
...
...
nein nicht beim Traktorenhersteller,
bei Deiner geistigen Größe dann doch wohl eher bei Matchbox.
SilentPain meint am 13.09.2012 08:04:12 ANTWORTEN >
@Oracle

Ich komme aus dem Staunen nicht heraus! Eine Pflichthaftpflichtversicherung ist doch eher bei Firmenautos Standard, weil diese ständig von anderen Personen benutzt werden. Das ist mir bei Sportautos völlig neu!
Der Versicherung kann es wurscht sein, wer das Auto fährt. Wenn ihn jemand anders als der Halter gegen die Wand fährt, kann sie trotz Passivlegitimation den Halter zur Rechenschaft ziehen - wenn sie denken, dass fahrlässig gehandelt wurde.
Also dürfte der Halter eines Lambo seine Frau nicht mal zum Milchholen schicken, weil es illegal wäre? ILLEGAL?????? Träumst du?
Wie siehts da mit BMW aus? - M6 (507 PS), M5 (F10; 560 PS)
Oder Mercedes? - AMG SL65 (670 PS)
Oder Audi (R8; 525 PS), Nissan (GT-R; 550 PS) etc. etc. etc.?
Dürfte ich meine Frau mit diesen PS-Boliden zum Einkaufen schicken oder muss ich ihnen einen VW Polo als Alternative kaufen, weil sie sonst sträflich unterwegs wären?-)))

Kannst dich an Mayr-Melnhof erinnern? Der ist auf der Autobahn mit seinem Ferrari F40 tödlich verunglückt. Er hatte seinen Kumpel ans Steuer gelassen und der ist mit Tempo 240 auf regennasser Fahrbahn gegen die Leitplanken geprallt. Viele sagten, dass es ihm, Mayr-Melnhof, nicht passiert wäre, wenn er am Steuer gesessen hätte. Aber niemand hat gesagt, dass sein „Kumpel“ illegal gefahren wäre. Was redest du für einen Nonsens?

Ich habe schon gesagt, dass du absolut keine Ahnung hast! Ich kann mir jederzeit einen Lamborghini, Ferrari, Porsche, Pagani etc. kaufen, wenn ich möchte. Dazu brauche ich nur das nötige Kleingeld und das mit der Versicherung wird sich bewerkstelligen lassen.

Ich bin ungeübt? Woher willst du das wissen?
Weißt du, was ein Lamborghini ist? Ein Auto, ein Kfz, wie jedes andere auch! Ich brauche lediglich einen B-Führerschein, um ihn fahren zu dürfen!
Der Gallardo besitzt so ziemlich alle Sicherheiten die es gibt und verfügt zusätzlich über Allradantrieb (dank Audi). Du fühlst dich absolut sicher, sogar viel sicherer als in sämtlichen anderen Fahrzeugen. Er rutscht nicht und bricht auch nicht willkürlich aus. Das Fahrverhalten ist weit entfernt von dem eines Diablo oder eines Countach, die du teilweise nicht mal wegfahren konntest, ohne Gummi zu lassen. Beim Diablo war die Kraftübersetzung (Saugmotor) so stark, dass du aufpassen musstest, dass dir bei einem wilden Start nicht die Antriebswelle entzwei bricht!

Der Käfer mit dem 911er Motor ist ein alter Hut, nichts Aufregendes. Den kannst du mit einem GT2 oder einem Lambo nicht vergleichen. Den besitzt schnell mal einer.-)) Viele in meinem Bekanntenkreis haben den Käfer selbst gebaut und sind zur BH gefahren, um ihn typisieren zu lassen. Ich wette, dass du dir den Motor auch selbst eingebaut hast, stimmts? - Perfekt, allwissend und allkönnend wie du bist.-))))

PS: War das vielleicht DEIN Käfer, der dem Faymann über die Schulter krabbelte?-))
luckyhome meint am 12.09.2012 21:04:11 ANTWORTEN >
@Oracle meint am 11.09.2012 09:25:00

Und in einem "Merkl in Wien-Thread", überheblich über Versicherungen zu quaseln, welche
man sich stümperhaft zurechtbiegt, in der Hoffnung die anderen halten das für höchst professionell, ist auch deplaziert.
Also in Silent hast du einen sehr wohlwollenden User gefunden, der halt weit Abstand nimmt,
von solch beleidigenden und diffamierenden Auswürfen, wie du sie jetzt schon stündlich und
das ist ja das Bedenkliche, ins Forum stellst.
Deine Anmerkungen ihm gegenüber, sind nicht nur von Hass erfüllt, nein sie sind schon der
letzte Dreck!
Und um diese Rufschädigung auszumerzen, versuche ich jetzt Silent mit einem sehr guten und bekannten Anwalt zur Seite zu stehen.
Der halbe Weg zu dir ist schon geschafft und die restlichen 50% (ohne Rundungsdifferenzen) werden auch ein Spaziergang, das verspreche ich dir. Ich an seiner Stelle, hätte schon längst anders agiert und das kannst du auch gleich als gegeben annehmen. Aber zumindest wissen wir
jetzt, wie der Hase läuft.
btw.Bitte unterlasse diese vorgespielte Unwissenheit bzw. das unschuldige Täuschungsmanöver, mich einmal einer weiblichen, dann wieder einer männlichen Person zuzuordnen.
Seit meinem Separee mit TNG, bist du ja bestens informiert und jetzt enthalte dich
deinem Dementi, ich würde es dir in 100 Jahren nicht glauben.
SilentPain meint am 13.09.2012 08:09:40
Hallo Lucky!

Leider habe ich mit den Dummen immer Nachsicht.-))

Also, wenn ich ein Außenstehender wäre und ständig diese Skatches verfolge, würde ich mir denken, dass der SilentPain dem Oracle etwas getan haben muss, dass der so auf ihn losgeht. Ich würde sogar behaupten, dass die sich privat kennen.
Unglaublich, dass weder das eine noch das andere zutrifft!-))
Oracle meint am 12.09.2012 14:50:16 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 12.09.2012 12:48:05

Sorry jetzt hast du Dich aber endgültig als die supergroße Lachnummer geoutet.

Kapierst Du es nicht?
Ich habe weder von Kasko- oder zusätzliche Versicherungen geschrieben, denn es reicht im vorliegenden Fall bereits, dass Du OHNE den Nachweis einer Haftpflichtversicherung keine KFZ zulassen kannst, also auch im öffentlichen Strassenverkehr nicht fahren darfst. Hierbei sind sonstige Versicherungen total unerheblich - Und einen Versicherungsnachweis gilt höchst eingeschränkt nur für den definierten Personenkreis - und dazu kannst du nicht gehört haben.
Den Rest mit dem Risiko kannst Du den Versicherern erzählen, die haben das für sich so entschieden und damit basta - denen ist vollkommen egal ob und welches Risiko DU dabei siehst - es ist Fakt, dass die Versicherer ihre Geschäftspolitik und ihre Vertagsfreiheit nicht von Deiner höchst unmaßgeblichen Meinung abhängig machen. Kleiner Nebensatz. Es gibt bei fast allen Versicherern sogar die "inoffizielle" Anweisung: zu versuchen Kfz-Haftpflichtversicherungen bei Ausländern zu vermeiden, weil die allgemein ein höheres Risiko darstellen - gleiches gilt bei den meisten Versicherern sogar für andere höhere Risikogruppen.

Der Rest Deines von Unkenntnis geprägten Geschwafels hat mit der PFLICHT-Haftpfichtversicherung auch nichts zu tun.

Und ganz ehrlich gesagt, vielleicht bist Du mit solchen Karren gefahren - dann aber mit einer nicht mehr vorhandenen PFLICHT-Versicherung und somit mit einer nicht gültigen Zulassung - das wäre eine Straftat oder Vergehen - toll dass Du Dich mit illegalen Aktionen in Szene setzt.

Zum Abschluss lege ich noch eins drauf: Als Twen habe ich einen Maserati und einen 240-PS-Käfer (Porsche-Motor und hollandische Zulassung) gefahren, also Käfer und Maserati wurden von mir weder gemietet noch geborgt oder geliehen. Die Fahrzeuge waren auf mich zugelassen. Also?-))

So und jetzt ist Schluss hier, sonst erzählst mir noch, dass Du mit der Columbia unterwegs warst - Du bist echt ein Blender und Prahlhans, wenn Du Porsche/Maserati erfunden hast oder ein skrupelloser Verkehrsrowdy, wenn Du tatsächlich solche Fahrzeuge ungeübt im öffentlichen Strassenverkehr nutztest, bzw. mit erloschener Pflichtversicherung führtest. Zum Glück hast aber wohl keinen zum Krüppel gefahren in Deiner Großkotzigkeit, denn Dein Opfer hätte dann ohne jeden Cent einer Versicherung leben müssen.

CIAO du kleiner Schwätzer.
SilentPain meint am 12.09.2012 12:48:05 ANTWORTEN >
@Oracle

Mann, sowas wie dich habe ich noch nie erlebt!

Supersportautos: Eine Haftpflichtversicherung??????????????? Wozu das denn? Selbst jeder der sich einen neuen VW Golf anschafft, lässt ihn zunächst mal Vollkasko versichern und du willst einen Rennwagen im Werte von mehr als 230.000,-- Euro bloß haftpflichtversichern? Damit wirst du bei einer Versicherung niemals Probleme bekommen, weil die Versicherung nur für den Schaden aufkommt, den du angerichtet hast. Die Schäden an deinem Rennwagen kannst selbst blechen! Wo ist das Risiko?
Erst mit einer Vollkaskoversicherung, wo dir die Versicherung deinen Rennwagen zur Gänze ersetzen müsste, „kann“ es vorkommen, dass sie dafür etwas zusätzlich fordert – wie etwa, dass du dein Haus oder deine Firma mitversichern lassen musst. Und Qualifikationen werden dann überprüft, wenn dein bisheriges Leben von Unfällen geprägt war, d.h. ein „Malusfahrer“, sodass anzunehmen ist, dass ein Schadensfall mit hoher Wahrscheinlichkeit auftreten wird. Alles bedingt durch die Voraussetzung, dass du natürlich das nötige Kleingeld hast.

Wenn du dir einen Lambo mietest, haftest du mit dem Selbstbehalt der Vollkasko, der üblicherweise bei 4.000,-- Euro liegt. Es kommt aber auf den Vermieter an, was er verlangt.

Bei einem Bugatti Veyron z.b., der wirklich in einer ganz anderen Klasse wie ein Lamborghini Gallardo spielt, wird von Bugatti selbst ein Tauglichkeitstest mit dem künftigen Besitzer durchgeführt. Da kanns auch sein, dass du dich einem Gesundheitstest unterziehen musst. Ein Auto mit 1000 PS, wo Beschleunigung und Verzögerung weh tun, ist solch ein Vorgehen verständlich. Außerdem ist das Auto sehr komplex, weil du nur unter bestimmten Voraussetzungen die 400 km/h Marke erreichst. Und die solltest wirklich nur auf Rennstrecken fahren. Weiters kann man auch Pagani oder Koenigsegg zu dieser Klasse zählen.

Zum Abschluss lege ich noch eins drauf: Ich fuhr auch einen Porsche 911 GT2, Bj. 2008. Beide Fahrzeuge, also Porsche u. Lambo wurden von mir weder gemietet noch gekauft. Also?-))
Oracle meint am 11.09.2012 14:20:18 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 11.09.2012 07:37:18

Ach Du begreifst es auch langsam? Nämlich, dass die Politik, besser der Einfluss der Politik auf die Wirtschaft und Wohlstand gering ist und die Banken und Industrie die Richtung vorgeben. Selbst ein Land 10mal größer als Österreich hat nur eine "Postbotenregierung"? Upps, wieviel Einfluss hat der von Dir so geschätzte Faymann dann noch?
Es ist so richtig schön, dass die ständigen Wiederholungen der Realität auch bei Dir anfangen Früchte zu tragen.

Zitat:
>>> Nicht ganz verständlich und nachvollziehbar sind folgende Meldungen:
„Eigentlich hatte ich nicht vor, auf den Mist vom SP zu antworten“
Dennoch tust du es!-)) <<<
Wenn Du lesen würdest und dann das gelesene auch noch verstehen würdest, wäre Dir längst klar, dass der LH-Beitrag der Auslöser war. Auf soviel Dummheit wie 1 Tag und 8 Stunden muss man dann einfach mal eingehen.

Zitat:
>>> „Und damit eins gleich klar ist, ich werde mich auf keine ausufernde Diskussion einlassen“
Ganz klar! Jawollll! So glasklar, dass man sich darin spiegeln kann.-)) <<<
Schön, hoffe dass Du dann endlich mal beim Thema bleibst, sollte mich freuen und überraschen.

Zitat:
>>> ASB/ABS: ERWISCHT!-)) Der Arbeiter-Samariter-Bund stand direkt unter dem Austrian Soccer Board! Du willst es nur nicht zugeben.-)) <<<
Es gibt nichts zuzugeben, das sind Fakten - nebenbei: Ich habe die Suchworte nochmals eingegeben - und Du lügst schon wieder schlicht und einfach - Der ASB als Arbeiter Samariter Bund folgt deutlich später. Und nur mal so am Rande: Ich google selten bis nie mit Google, ich habe da etwas andere Gewohnheiten - versuch es einfach mal hier: http://www.copernic.com/ - dies ist ein Beispiel für effektives SUCHEN - und es gibt noch besseres.
Und was soll ich denn noch zugeben, natürlich habe ich nach ASB gesucht - hatte ich schon längst geschrieben, es hätte ja ausnahmsweise mal sein können, dass Du etwas sinnvolles von Dir gibst, von dem ich noch nichts gehört oder gelesen habe. Aber die Suche hat eben gezeigt, dass Dir der Stronach im Nacken saß.

>>> Supersportautos <<<
Die Pflichthaftpflichtversicherung ist bei einigen dieser PKW fahrzeug- und fahrerbezogen und Versicherungsschutz besteht nur, wenn die eingetragenen Fahrer im Versicherungsvertrag am Volant sitzen. Ein Lambo gehört dazu wie teilweise Ferrari, Bugatti, Maserati, Porsche u.a.. Wenn ich NOCH richtig informiert bin, ist der Versicherungsschutz nicht bei allen heimischen Versicherern möglich und man muss ins Ausland ausweichen.
Also damit auch Du es jetzt begreifst: Nur in der Versicherungspolice eingetragene Fahrer sind auch versichert, jeder berechtigte Fahrer ist namentlich eingetragen und nur für diese gilt der Versicherungsschutz, d.h. jeder andere Fahrer fährt ohne Schutz und mangels dieses Schutzes sogar mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug.
Letztendlich bist doch nur ein Labersack, der sich mit dingen wie ein kleiner Sandkastenjunge schmückt - nur machst Du es so dämlich, dass man dich grundsätzlich bei erwischt.

So Süsser, da Du dich immer noch nicht befleißigst fühlst, beim Thema zu bleiben und erneut bloß Blödsinn à la "Versuch einer Anzeige" + "3-fach Kanzleivorsteher" absonderst: CIAO - Antwort gibt es wohl keine mehr, denn:
1. dazu bist Du auf Dauer zu niveaulos;
2. reichen die bisherigen Offenlegungen Deiner Dummheiten;
3. ist der Erfolg zu gering, da dieser Artikel nicht mehr in der Übersicht "Politik" erscheint und wenig bis garnicht aufgerufen wird.

Es geht irgendwann weiter - du hast es Dir redlich verdient - und die Leser sollen die Wahrheit wissen.
SilentPain meint am 11.09.2012 07:40:11 ANTWORTEN >
@Frosch

Tja, in punkto Googeln kann man von dir und Oracle noch sehr viel lernen.-))

Spaß beiseite! Sie sind also der Meinung, dass das Volk nach „einfachen Lösungen giert“! Ich glaube, da liegen Sie falsch! Nicht das Volk, sondern die Banker und Politiker gieren nach den einfachsten Lösungen! Statt Probleme anzupacken, um der Krise Herr zu werden, machen sie weiter wie bisher und setzen das Volk als Universalbürgen ein = der allereinfachste Weg! Die Verantwortung wird der Masse zugeschoben!

Und wenn Sie der Meinung sind, dass Strache oder Stronach die miese Lage als Nährboden nutzen, dann frage ich mich, warum die anderen diese Nährböden schaffen? Warum schafft man die gleichen Zustände wie seinerzeit in den 20iger u. 30-iger Jahren? Hat man aus der Geschichte nichts gelernt?
Aber großartig verlangen (mit einer fast perversen Abgehobenheit), dass die Masse es begriffen und daraus gelernt haben muss – den "Krisenmanagern" vertrauen und hungern bis zum Sanktnimmerleinstag, denn alle anderen Lösungen wären verhetzend und populistisch!

Ansonsten stimme ich Ihnen großteils zu.
SilentPain meint am 11.09.2012 07:37:18 ANTWORTEN >
@Oracle

Du, Oracle, weil du gemeint hast, dass die Merkel als einzige gegen den Staatsanleihenkauf "Unlimited" ist: Angela Merkel ist der „Postbote“ von J. Ackermann! Wir verstehen uns? BITTE! Schreib ein einziges Mal, dass du diese Andeutung von mir kapiert hast und nicht wieder so stockdämliche Fragen stellst!


Nicht ganz verständlich und nachvollziehbar sind folgende Meldungen:

„Eigentlich hatte ich nicht vor, auf den Mist vom SP zu antworten“

Dennoch tust du es!-))


„Und damit eins gleich klar ist, ich werde mich auf keine ausufernde Diskussion einlassen“

Ganz klar! Jawollll! So glasklar, dass man sich darin spiegeln kann.-))



ASB/ABS: ERWISCHT!-)) Der Arbeiter-Samariter-Bund stand direkt unter dem Austrian Soccer Board! Du willst es nur nicht zugeben.-))

Supersportautos: Unterlass es, über etwas zu schwafeln, wovon du nichts verstehst! Ich unterlasse es meinerseits weiters auf dieses Thema einzugehen, weil du es sowieso nicht verstehen würdest - versprochen!-))
luckyhome meint am 10.09.2012 14:40:05 ANTWORTEN >
@Oracle

Auch für dich gibt es einen Kurs!!
"Wie erweitere ich meine kranken Ausreden"!!
Auf die "Dritte" Person-Anrede muss erst einer kommen!tztztztz
Glaubst auch mit faulen Antworten ist alles bereinigt!
Seit deiner Rückkehr, scheint der Ausländer an dir zu haften!
Ob offiziell oder inoffiziell ist mir scheixxegal.
Schon mal nachgedacht, warum du MIR die Antwort zuteil werden
ließest, wo ich DICH doch gar nicht anschrieb und schon in Anbetracht dessen,
ich nicht in Erwartung deiner wertlosen Meinung war?
Oracle meint am 11.09.2012 09:25:00
luckyhome meint am 10.09.2012 14:40:05

Ja, ich habe nachgedacht und meinte festgestellt zu haben, dass Du mit "Google/Wiki-Forscher" in meine Richtung zieltest und über mich geschrieben hast. Dies bedurfte einer Randbemerkung, obwohl ursprünglich nicht geplant - der SP-Beitrag war einfach eine Nummer zu dämlich.

Schade dass Du das mit der Dritten-Person nicht rechtzeitig erkannt hast, aber das ist Dein Problem.
Und nun "CIAO" da Du dich bei dem "Merkel in Wien" lieber über mich äußerst, sind Deine Kommentare total deplaziert, aber ist ja gut, Du hast auch was beigetragen - auch wenn das Thema Dich überfordert hat. Jetzt schweige still und warte drauf, was andere Dir anschaffen.

**************************************
SilentPain meint am 11.09.2012 07:31:21
Lambo-Fahrer meint am 11.09.2012 07:31:21

Der und die einzigen, die etwas nicht richtig verstehen, seid offensichtlich und nachgewisen Ihr und Du. Natürlich ließ ich LH die Antwort zukommen, er meinte ja feststellen zu müssen, dass ich noch beim googlen sei. Es wäre aber mal angebracht, sachlich Stellung zu nehmen, statt zu versuchen mit persönlichen Angriffen zu agieren. Ach so, ich vergaß: die andere Reichshälfte insbesonder Du schwafeln und lügen über Tatsachen derart entstellend, dass man teilweise kaum noch erkennt, wo und wann der Ursprung sein könnte. Die Korrektur und Richtigstellung bleibt dann unbeantwortet und durch äußerst dämliche Bemerkungen an den Korrektor ersetzt.
Du bist schon ene Nummer für sich: mit behauptetem Zutrittssperre zum BG, mit Pizza in Little-Italie, mit Lambo ohnd Versicherungsschutz, mit ASB/ASM --- und das waren dann alles nur Tests, um meine Aufmerksamkeit zu prüfen.
SilentPain meint am 11.09.2012 07:31:21
Hallo Lucky!

Spitze, deine Antworten - zum Zerkugeln!-)) Der arme Kerl! Immer wird er falsch verstanden.-)) Ich glaube, dass KEINER in diesem Forum seine Meinung so oft nachkorrigieren und sich erklären muss wie er – der „King of Google“.

Weil du ihm geschrieben hast: „...warum du MIR die Antwort zuteil werden
ließest,..“

- Das ist typisch ER!-)) Wie der Ö3-Callboy („Schreiben“ Sie ihn nicht an, ER „schreibt“ Sie an!“)

LG Silent
luckyhome meint am 10.09.2012 11:00:27 ANTWORTEN >
@Oracle

Du hast schon bessere Ausreden gehabt.
Deine Antwort vom 08.09.2012 16:09:04
bezieht sich auf Silent Beitrag vom 07.09.2012 07:53:50
=================================================
**(Eigentlich habe ich Silent geantwortet, du tangierst mich doch
quasi in einem NS und schiebst mich nur deshalb als Ansprechperson voran,
um deine lange Nachdenk/Such-Pause, gekonnt zu überspielen. Solche Raffinessen
ziehen bei mir nicht und sind halt so leicht zu durchschauen!)**
=================================================
Steht übrigens ganz groß dort und das sind nun mal
1 Tag und 8 Stunden und da kannst du dich winden wie du willst!:)))))
1Tag = 24 Stunden 24+8= 32 Stunden vielleicht fällt jetzt der
Groschen!!Hm?
Frage doch nicht Silent woran er leidet, wenn du deine eigenen Leiden nicht
einmal kennst.
Und bitte verschone uns mit deinen Wortverdrehungen, welche
allseits bekannt, aber nicht mehr gelesen werden wollen.
Jetzt wird es mit deinen Kinkerlitzchen, schon recht mühselig.
Oracle meint am 10.09.2012 13:46:37
luckyhome meint am 10.09.2012 11:00:27

Nun ist aber gut,
jetzt steht da Deine Meinung
jetzt steht da meine Meinung

Wir beide haben es begründet,
DU darfst glauben was Du willst,
andere werden glauben, was sie wollen.

Zitat:
>>> du tangierst mich doch
quasi in einem NS und schiebst mich nur deshalb als Ansprechperson voran, ... <<<
Sorry, musst Du noch einmal lesen, dann findest Du:
"vom SP", "nach SP's", "der SP da", "der ach so fachkundige SP ", "hat er ja"
Ich habe noch nie die Tendenz gezeigt, jemanden persönlich und dann in der dritten Person anzusprechen - versuch die Feinheiten in einem Anfängerkurs für "Deutsch für Ausländer" - dann begreifst Du es.

Wenn es Euch denn so wichtig ist, dass man Euch zeitnah antwortet:
- Ich werde mich bemühen pünktlicher zu sein (offiziell),
- aber es ist mir scheixxegal, wenn ich es nicht schaffe (inoffiziell).
Oracle meint am 10.09.2012 09:23:20 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 09.09.2012 09:46:55

Sag mal an was leidest Du eigentlich?
Zitat:
>>> Oracle's Google-Zeit: 1 Tag und 8 Stunden! Er war schon mal besser!-)) <<<

Rechnen wir mal:
Ich antwortete um: Oracle meint am 08.09.2012 16:09:04
Ich antwortete auf: luckyhome meint am 08.09.2012 02:06:30

und nicht, wie Du in Deiner unnachahmlichen Selbstüberschätzung annimmst auf:
SilentPain meint am 07.09.2012 07:53:50
Lies deshalb noch einmal und zwar ganz laaaaagsam, ich habe LH angesprochen und nicht Dich - Ich wollche doch LH nicht enttäuschen, das geht doch nicht.

Und jetzt zu Deinen Rechenkünsten:
von: luckyhome meint am 08.09.2012 02:06:30
bis: Oracle meint am 08.09.2012 16:09:04

sind es 14 Stunden, da LH-Beitrag wohl erst so gegen 09:00(?) Uhr erschienen ist, bleiben es so ca. 7 Stunden.
Eine höhere Wichtigkeit konnte ich weder Deinem noch LH's Beitrag zugestehen - dazu war Dein Inhalt einfach zu mistig.
Oracle meint am 10.09.2012 09:09:32 ANTWORTEN >
SilentPain meint am 09.09.2012 09:56:54
Nur der vollständigkeit halber:
Ja, ich habe nach "ASB-Papieren als Sicherheiten" und nach "ASB-Papier" gegoogled - erachte ich auch als normal, es gab ja tatsächlich und ausnahmsweise mal die Möglichkeit, dass Du von etwas schreibst, dass ich nicht kenne. Nachdem dort nichts zu finden war, was sinnhaftig war - war klar, dass Du stronachst.
IST ÜBRIGENS EINE SONDERBARE TAKTIK: 7 HÖCHST DROLLIGE ODER VERALTETE STATEMENTS, UM MICH DURCH EINEN SCHREIBFEHLER BEIM "AUSTRIAN SO... " LANDEN ZU LASSEN - HAT NUR NICHT GEKLAPPT.

Das mit der Antwort nicht wert, stört mich weniger, eigentlich ist mir das sogar lieber - da mit meiner jeweiligen Erwiderung Deine Dummheiten und Fehlinformationen für den Rest der Leserschaft geklärt sind - dies ist letztendlich der Zweck: "Deine verlogene und verdummende Propaganda als solche zu zeigen!" Es freut mich unendlich, wenn diese Themen zukünftig kurz und bündig erledigt sind.

SilentPain meint am 09.09.2012 09:46:55
Deine Form der Einbildung hat nichts mit Bildung, sondern mit krankhafter Selbstüberschätzung zu tun. Sorry, Mann - Du spinnst Dir Deine Welt ziemlich zurecht. Nach diesem Beitrag verstehe ich die freudsche Fehlleistung "ASB-Arbeiter Samariter Bund " - stand wahrscheinlich auf dem Jäckchen mit den langen Ärmeln, in dem Du regelmäßig transportiert wirst.

Die Jacke verstehe ich aber, bei einem Lambo-Fahrer und sei es auch nur zur Probe und ohne Zulassung und Versicherungsschutz;-)) Wenn Du schon meinst, so einen Schmarrn posten zu müssen, informier Dich vorher, dann wäre Dir nicht entgangen: Die Pflichthaftpflichtversicherung für solch einen Wagen gilt nur für bestimmte Fahrer und die müssen ihre Qualifikation gegenüber der Versicherung nachweisen! Oder: Die Versicherung erlischt, sobald ein "normaler" Fahrer ohne entsprechende Fahrerlehrgänge fährt. Selbst die Hersteller solcher Supersportwagen verkaufen einige Modelle nur nach entsprechendem Nachweis. Du bist und bleibst halt eine spinnerte Lachnummer.

****************************
luckyhome meint am 09.09.2012 11:56:58
Mist? Sorry, wenn es Dich stört - aber ein Beitrag mit 24 kompletten Zeilen und mind. 7 nachgewiesenen Fehlern ist MIST und damit eigentlich noch sehr zurückhaltend formuliert. Im Gegensatz zu Dir habe ich allerdings punktgenau aufgelistet, weshalb der SP-Beitrag Mist, hochtrabend, schwülstig, falsch, inhaltsleer ist - bei Dir ist es lediglich eine Behauptung ohne Bezug.

****************************
SilentPain meint am 09.09.2012 09:56:54
>>> Mathe-Beispiel <<<
Es war meine spezielle Art der Wertschätzung, die gegoogleten Links so zu posten. Mehr war Deine umfangreich neu formulierte Rechenaufgabe nicht wert. Du hast lang, breit und phantasievoll formuliert und meintest mich in Verlegenheit bringen zu können und dann reichte die Eingabe von ein paar Zeichen, 2mal C+P und die Sache war mehrfach beantwortet. Ich schätze mal ganz vorsichtig: Ich habe zwischen 5-10% der von Dir gebrauchten Zeit genutzt, diese höchst dämliche Aufgabe zu lösen - mir war sie eine selbstformulierte Lösung nicht wert.
Hättest Du aber an meinem letzten Satz:
>>> War doch eine gute C+P-Lösung ;-)))) <<<
selber erkennen können.
derUngustl meint am 09.09.2012 08:21:04 ANTWORTEN >
Für Geld da kann man alles kaufen (auch Leute die dem Ball nach laufen) ... hier eben Menschen, die der deutschen Kanzlerin zujubeln.

Gibt es dann einen Film über den 520 minütigen Besuch der Kanzlerin? Vielleicht unter dem Titel "Volksverrat 520" ... oder so?
senfpfurzer meint am 08.09.2012 19:17:27 ANTWORTEN >
Beides könnt Ihr euch gemeinsam hinten reinsch...., euch auf die Schulter klopfen wie Gut Ihr seid, die Jetztlage verschönern obwohl die Leut sich in unseren Supereuropa nicht einmal den Zins, die Heizkosten bis hin die Fahrtkosten zum Arbeitsplatz mehr leisten können, das tägliche Brot schon bald auf Lising kaufen müssen usw., redet halt vor der Kamara schön so weiter, nur das Volk das hinter der Kamera steht, geht garantiert schon jetzt die Buste aus.....
Oracle meint am 08.09.2012 16:09:04 ANTWORTEN >
luckyhome meint am 08.09.2012 02:06:30
SilentPain meint am 07.09.2012 07:53:50

Eigentlich hatte ich nicht vor, auf den Mist vom SP zu antworten - inhaltlich einfach zu dumm und widersprüchlich.

Beispiele:
>>> ASB-Papieren als Sicherheiten <<<
Was ist das?
Ach klar, gestronacht - gemeint sind ABS-Papiere ;-)))
Stronach machte aus ESM -> EMS
Und ABS-Papiere ist eine Begrifflichkeit aus dem rein privatwirtschaftlichen Finanzierungsgeschäft, hat also mit der der Finanzierung und Auflage von Staatsanleihen überhaupt nichts zu tun.

>>> Merkel mag sich das alles recht „nett“ anhören! <<<
Merkel? Sehe da eine Überschrift: "Merkel ist als Einzige gegen EZB-Entscheidung"

>>> UNBEGRENZT! Es gibt kein Limit! <<<
Upps, sind die staatlichen Kontrollen nicht mehr in Kraft? Kann die EZB jetzt an den Mitgliedsstaaten vorbei finanzieren oder wie? Was ist übrigens ein Limit wert, wenn der Kreditgeber sich selber kontrolliert und die Einhaltung durchsetzt? Übrigens wo war bisher ein Limit, da die Staaten das selbstgegebene Limit sowieso jederzeit ändern konnten?

>>> US-Kreditkartenblase <<<
Ist doch alter Kram und war 2008 bis 2010 spannend - Amex hat es 2010 aus der Welt geschafft - hört sich aber immer noch gut an.

>>> Immobilienblase in China <<<
Alter Hut und mind. drei jahre alt - China hat da ganz gehörig Druck abgelassen und gilt seit Ende 2011 als ungefährdet - hört sich aber auch gut und wichtig an.

>>> ... um weiterhin Kredite zu vergeben – mit den Anleihen als Sicherheit! <<<
Jetzt muss nach SP's hochqualifizierter Meinung auch der Kreditgeber über Sicherheiten verfügen? Ich dachte das trifft immer nur auf den Kreditnehmer zu.

>>> ... EZB eingreifen und Staatsanleihen der Pleitestaaten kaufen, um weiterhin Kredite zu vergeben ... <<<
Ach so ist das, die EZB kauft erst Staatsanleihen, um dann Kredite zu vergeben? Wofür denn das? Die EZB sichert also die eigenen Forderungen mit selbst gekauften Anleihen ab? Sie finanziert also durch diesen Trick doppelt?

Das ist noch nicht alles an Blödheiten, die der SP da abgelassen hat, es gibt noch mehr - hört sich alles hochtrabend und wichtig an - zeigen aber nichts anderes als: Dummes Geschwafel bei totaler Ahnungslosigkeit!

Und damit eins gleich klar ist, ich werde mich auf keine ausufernde Diskussion einlassen - denn der ach so fachkundige SP versucht mit Sicherheit mal wieder das Thema zu wechseln, vielleicht hat er ja bei Kopp gelesen, dass die Immoblasen indirekte Einflüsse auf die Hundefutterpreise haben.

LH: kniffelig war es weniger, nur überraschend - fehlte doch jegliche Wiederholung der Faymann-Anfeindungen hinsichtl. OeBB-Inserate.
@froschacle (GAST) meint am 09.09.2012 23:25:13
auf ""euch"" ist echt verlass
wie sich doch die eitelkeiten gleichen
unterhaltungswert 1A
Frosch meint am 09.09.2012 12:20:30
@SilentPain

Ich gab, so wie Sie es in Ihrem Beitrag geschrieben haben, "asb papiere" in den Google ein und schon hat man als ersten Eintrag die Wikipedia, die über forderungsbesicherte Wertpapiere (ABS-Papiere) informiert.
Mich erinnert das ein bisschen an einen kärntner FPK-Abgeordneten, der bei einem Interview angab, dass man solange die Neuwahlen blockieren würde, bis diese SMS-Geschichte erledigt sei - lei lei.
Wie sich doch die Argumentationen gleichen! :-)
luckyhome meint am 09.09.2012 12:02:46
Silent

Looooooool, "King of Google" ist gut.:))
Seit wann wird der Titel vergeben?
luckyhome meint am 09.09.2012 11:56:58
@Oracle

MIST????

So eingenommen von sich und hochtrabend*) in seinen Antworten, kannst auch nur du sein.
Aber das ist ja allseits bekannt und das ist gut so.
Also werden wir DEIN kiffeliges "Geschwafel" als Wochenend-Unterhaltung einstufen.
*) hochtrabend = schwülstig und dabei ohne Inhalt.
Du unterstellst anderen das, was du eigentlich selber bist.
SilentPain meint am 09.09.2012 09:56:54
@Oracle - King of Google

Deine neue Taktik zeigt Früchte!-)) Du bist mir keiner Antwort mehr wert!-))

ASB/ABS: Das war Absicht! Ich wusste, dass du den Begriff nicht kennst und googeln musst - wie beim Mathe-Beispiel letztes Mal.-)) Ich wollte, dass du auf dem "Austrian Soccer Board" landest und dich fragst, was Fussball mit der EZB zu tun hat! Das scheint mir gelungen zu sein.-))
Was hast dann eingegeben, um auf den richtigen Begriff zu stoßen? "ASB EZB", "ASB-Papiere EZB", "ASB US-Kredite"?-)))
@oracle (GAST) meint am 09.09.2012 09:15:41
"eigentlich hatte ich nicht vor auf dem mist...usw.usw.

wären sie nur bei ihrem vorhaben geblieben
peinlich was sie hier absondern...

"und damit eines klar ist, ich werde mich nicht auf eine ausufernde diskussion"...usw.usw.

danke-wenigstens etwas wobei sie mitdenken!
Oracle meint am 08.09.2012 16:08:20 ANTWORTEN >
kuku (Gast) (GAST) meint am 07.09.2012 22:15:44

35%? Dann schreib doch dazu, welche Zeitraum untersucht wurde.

Es geht um die Jahre 2000 bis 2010 - also 7 Jahre ÖVP/FPÖ und 3 Jahre SPÖ/ÖVP!

Übrigens sollte man die Studie auch lesen und verstehen können, lt. Verfasser P. Donovan geht es bei der Studie um HAUSHALTSEINKOMMEN und nicht um PRO-KOPF-EINKOMMEN. Durch die Zunahme der 1-Personenhaushalte soll das Haushaltseinkommen tatsächlich gesunken sein (ist ja auch klar, wenn es mehr Alleinverdiener pro Haushalt gibt), das Pro-Kopf-Einkommen jedoch nicht!

Die 35% sind also lediglich eine Fehlinterpretation, die gerade von der FPÖ herbeigeredet wurde und selbst mit der Studie überhaupt inhaltlich nichts zu tun hat.

Aber Lügen werden irgendwann zur Wahrheit, wenn man sie ständig wiederholt.
Oper und Sachertorte... (GAST) meint am 08.09.2012 09:32:10 ANTWORTEN >
... kann sich in der Bevölkerung kaum einer leisten...

Warum wohl?
luckyhome meint am 08.09.2012 02:06:30 ANTWORTEN >
Hallo Silent!

Habe ich dir nicht gesagt, wenn die "Ängela" kommt wird gebusselt!:))))
Bei deinen Ansichten, bringst du die "Google/Wiki-Forscher in eine knifflige Situation.:)))
Daher lässt die Reaktion auf sich warten. Es darf durchwühlt und durchforstet werden.
Aber dann, können wir es wieder ellenlang und glitzeklar lesen.:))
luckyhome meint am 09.09.2012 11:59:22
Ach lieber Silent,
wenn wir nicht wüssten wie der Hase läuft, man müsste sich wundern, bzw. ärgern.
Aber das tun wir doch schon lange nicht mehr.:))))
SilentPain meint am 09.09.2012 09:46:55
@Hallo Lucky!

Oracle's Google-Zeit: 1 Tag und 8 Stunden! Er war schon mal besser!-))

Mittlerweile gefällt mir sein Stil. Er spricht mir JEDESMAL meine Meinung zur Gänze ab – egal was ich schreibe! Dasselbe mit dem Lambo, kannst dich erinnern? Ich habe dir das Video von der Fahrt gezeigt – laut Oracle hat es aber niemals stattgefunden! Lustig, oder?-))
Selbst wenn ich über den Untergang der Titanic schreiben würde, würde er widersprechen. Dann behauptet er bestimmt, der Eisberg wäre untergegangen.-)) Ich habe soviel Frust und Abneigung noch nicht erlebt! In seiner verzweifelten Anti-SP-Einstellung bemerkt er gar nicht, dass er niemanden außer sich selbst vorführt und lächerlich macht.

PS: Fraglich bleibt sein Verhalten, wenn ich plötzlich pro EU und pro Faymann schreiben würde. Meinst, wählt er dann Strache und verflucht den Euro? Ich wette, dass er es macht – hauptsache gegen SilentPain!-))
Frosch meint am 08.09.2012 02:04:21 ANTWORTEN >
@kuku (Gast) (GAST)

Das mit den 35 % war/ist eine Studie der UBS. Diese Bank ist in einer Finanzoase (Schweiz) angesiedelt und wird von den USA sehr stark unter Druck gesetzt. Vergleiche und Anklagen gegen Manager dieser Bank.
Weiters wird die Schweiz auch von der EU wegen den Steuerflüchtigen sehr stark unter Druck gesetzt - Ankauf der CD`s von Steuersündern durch deutsche Bundesländer usw.
Ich wäre vorsichtig mit diesen Zahlen und sie halten auch der Faktenlage nicht stand.
Es ist einfach eine Retourkutsche der Schweiz/UBS um der EU zu signalisieren, "wenn ihr uns nicht in Ruhe lässt - wir können uns wehren"!
2006 meint am 07.09.2012 22:22:48 ANTWORTEN >
uns bleibt auch nichts erspart, oder auch : "...wer soll das bezahlen, wer hat so viel geld...."

grundsätzl. politisches : europa´s konservative ( allen voran die cdu i.d. brd ) möchten halt unbedingt das alles so bleibt wie es ist ( sie sagen und wir rennen ) kontextbezogen rennt ( und küßt ) ein ö kanzler diese bagage und wir ösis machen auf " insel der seeligen " keine demos, keine proteste, kein medialer aufschrei, nix einfach nix.

vieles geht den bach runter, weil wir zuviel geld verschleudern, nicht nur hin nach greece, auch hierzulande wird schindluder betrieben ( aufgeblähter staatsapparat )

22 sozialversicherungen ( paritätisch besetzt )
66 vorstände
66 direktoren
66 stellvertretende direktoren
198 dkw ( dienst kraft wagen )
198 chauffeure ( beamtet )
198 service ( jährlich )
198 vollkasko versicherungen, und und und W O Z U

das bei so einem wust von daten-personal aufwand, im getriebe so einiges schieft läuft ist fakt. die volksanwaltschaft hatt zu hauff jahresberichte hiezu ab-geliefert.

geht der asvg´ler zum mediziner hört man meist das jahres unwort " selbstbehalt ", gebühren ( stempelmarken, rezept..... ) unfassbar wohin das steuergeld versickert, wissen sie´´s vielleicht !?
kuku (Gast) (GAST) meint am 07.09.2012 22:09:25 ANTWORTEN >
Da treffen sich doch wieder zwei aus der Bussi-Bussi-Gesellschaft.
Mich wiedert diese Art der Begrüßung immer an.
Die sollen sich, wie es sich gehört, mit Handschlag seriös begrüßen und dann ordentlich und jeder für sich konsequent verhandeln. Dann kann man sich bei Verabschiedung auch wieder die Hand geben.
menschmeiermeiermeier (GAST) meint am 07.09.2012 21:53:11 ANTWORTEN >
also ich mag frau merkel irgendwie
gast89 (GAST) meint am 07.09.2012 14:45:57 ANTWORTEN >
ist die nid mit lufthansi geflogen weil sie schon da is?
WatcherNew (GAST) meint am 07.09.2012 13:14:18 ANTWORTEN >
Schau ma mal was sie zu erzählen hat...
mystery_ (GAST) meint am 07.09.2012 13:00:37 ANTWORTEN >
wenn man alles so rückwirkend betrachtet, haben wir einen sozialen rückschritt in all den letzten jahren gemacht, das volk wird von der regierung angelogen, missbraucht und ausgebeutet…. verursacht, von unserer regierung/politiker…. wenn ich denke, dass wir unseren „wohlstand,“ unseren eltern verdanken, die nach dem krieg diesen für uns aufgebaut haben und jetzt gewissenlos und leichtfertig - durch die eu, börsen-spekulanten, bankenmanager, auf kosten der bürger - aufs spiel gesetzt wird – eine schande!!
- jeden tag liest man in der zeitung, die eu in der krise, vor dem aus, geht pleite oder die banken brauchen milliarden, - um nicht pleite zu gehen…WARUM eigentlich nicht??
jeder betrieb, der nicht weiter wirtschaftlich existieren kann, wird in die insolvenz getrieben – wieso geht bei den banken nicht? Lieber ein schrecken mit ende, als ein schrecken ohne ende….
es kann doch nicht sein, das WIR nettozahler in der EU sind und andere länder mit milliardenbeträge unterstützen und sanieren? millionen für asylanten bezahlen – und als dank dafür beschimpft, ausgeraubt und überfallen werden…und man uns dafür in unserem eigenen land das „schwere“ sparpaket umhängt… die anderen (ostblock) länder - können leicht beim fiskalpakt mitmachen - mit dem wissen, dass sie nie herangezogen werden,
(ein)zu zahlen – weil sie niemals das geld dafür haben werden…jeder der denken kann, weiß, dass das nicht so weitergehen kann….dass mit unseren steuergelder, marotte staaten saniert werden - dass leichtsinnig - knebelverträge von unseren politikern/regierung und den anderen eu-staaten zugestimmt und unterschrieben werden –ob von unserem… bundespräsidenten/ sogar von den grünen(verrätern)
– wir, das volk, können zahlen, werden aber nicht gefragt – wo bleibt die demokratie?, gibt die überhaupt noch??-----
kuku (Gast) (GAST) meint am 07.09.2012 22:15:44
Die Einkommen der Durchschnittsverdiener sind seit Einführung des Euros um ca. 35% zurückgegangen. Die Einkommensschere arm zu reich wird immer größer.
Da stimmt doch einiges nicht!
Von den verantwortlichen Politikern hört man nichts dazu.
Man sieht nur Bussi-Bussi Begrüßungen. Sogar das neue Frankreich und BRD begrüßt sich schon so, obwohl es beim ersten Treffen nicht so war.
In welcher Welt leben wir?
mystery_ (GAST) meint am 07.09.2012 15:30:35
sorry - maroden staaten und nicht ma"rotten" - wie ich in meinem beitrag geschrieben habe ...
(wahrscheinlich habe ich an aus*rotten* gedacht)*fg*
stillermitleser meint am 07.09.2012 11:50:43 ANTWORTEN >
vermutlich fragt die Merkel nach, ob wir den Schilling schon fertig gedruckt haben ;-)
Lokalaugenschein in Österreich ;-)
Frosch meint am 07.09.2012 11:32:04 ANTWORTEN >
Es ist eigenartig, wie sich Kritik aus komplett konträren Positionen heraus ähneln kann.
Glaubt wirklich Irgendjemand, dass eine Entsolidarisierung die Lösung ist - Protektionismus, Provinzialismus, Abschottung und ähnliche aus der Vergangenheit bekannte Maßnahmen führen nicht zum Erfolg - sie führen geradewegs ins Verderben.
Wir erleben keine Krise der EU oder des Euro - wir stecken mitten in einer globalen Krise.
Immer in Krisenzeiten gewinnen die Rattenfänger oberhand - das war Ende der 20er und in den 30ern so und wird jetzt nicht viel anders sein.
Das Volk giert nach einfachen Lösungen für sehr, sehr komplexe Probleme - diese einfachen Lösungen gibt es nicht und wird es nie geben.
Politik, die sich auf Schlagwörter und einfach zu merkende Aussagen beschränkt (FPÖ, Stronach mit der Rückkehr zum Schilling), bietet keine Lösungen - sie nährt sich an den angeblich so schlechten Zuständen und ihr ist keineswegs an Besserung gelegen - stellt es doch die Grundlage dar.

P.S. Ich sehe den Ankauf von Staatsanleihen der Krisenstaaten ebenfalls kritisch, da hier nur wieder dieser Finanzmarkt gefüttert werden wird und einige Wenige sich eine goldene Nase verdienen dürften. Die Krisenstaaten gehören entschuldet und nicht der Finanzmarkt gefüttert.
An den Schulden dieser Staaten wurde bis dato sehr gut verdient, also muss auch das Risiko getragen werden - meine bescheidene Ansicht!
Brownings (GAST) meint am 07.09.2012 10:40:05 ANTWORTEN >
angie lacht den faymann doch aus !
die Ö-Politiker (GAST) meint am 07.09.2012 09:49:11 ANTWORTEN >
sollen sich noch schnell die Windelhosen umbinden. Vor allem der Novotny
wird eine aufs Mützerl kriegen.
skjcdede (GAST) meint am 07.09.2012 09:20:16 ANTWORTEN >
jetzt kommt die bundesmutti
und bringt die jungs in 520 minuten auf linie,
damit sie dann auf eu-ebene
brav alles abnicken.
lenin021 meint am 07.09.2012 08:28:05 ANTWORTEN >
An die Politiker: Keine Lügen mehr und "ausschließlich" im Dienste Österreichs und des Österreichischen Volkes.

An das Volk: Keine Gewalt....die Spiral dreht sich nämlich schon!
Bromi meint am 07.09.2012 07:54:20 ANTWORTEN >
na die Merkl kann ja gar nicht mehr in die Kamera lächeln und den Faymann wird das Lachen auch bald vergehen, denn der Crasch kommt
SilentPain meint am 07.09.2012 07:53:50 ANTWORTEN >
Hurra, die „wichtigste Entscheidung“ ist unter Dach und Fach! Darauf können wir stolz sein und es irgendwann einmal unseren Kindern erzählen! Die EU hat mit österr. Unterstützung die EZB zu einer „BadBank“ umfunktioniert! DANKE! Jetzt agiert man ähnlich wie die Amis! Droht einem Land wie Spanien oder Italien die Pleite, so kann die EZB eingreifen und Staatsanleihen der Pleitestaaten kaufen, um weiterhin Kredite zu vergeben – mit den Anleihen als Sicherheit! Man bedenke, dass diese Anleihen niemand sonst kauft, weil viel zu riskant.

Mit anderen Worten: Die EZB besichert die Unterstützungen mit wertlosem MÜLL! Das war bereits 2008 der Fall, nach der US-Immokrise, und hält die EZB seitdem mehr als 400 Mrd. - ich glaube es waren Milliarden (kann mich nur noch an die vielen Nullen erinnern) - an ASB-Papieren als Sicherheiten, die völlig wertlos sind (stammten von faulen US-Krediten)!

Für Faymann u. Merkel mag sich das alles recht „nett“ anhören! - Die EZB kauft die „kranken“ Länder kurzfristig gesund! D.h. Spanien schreit um Hilfe, die EZB kauft; Italien schreit um Hilfe, die EZB kauft und kauft und kauft und kauft – UNBEGRENZT! Es gibt kein Limit!
Aber was wenn etwas passiert? Zb. wartet noch die US-Kreditkartenblase, die schon seit längerem zu platzen droht oder die Immobilienblase in China oder andere unvorhergesehene Katastrophen, deren Auswirkungen nicht absehbar sind! Dann muss die EZB in der Lage sein, diese Sicherheiten verwerten zu können! Das kann sie aber nicht, weil die Papiere am Markt fast keinen Wert haben! Wer wird schlussendlich für den Schaden aufkommen müssen? - Der Steuerzahler natürlich! Wird das möglich sein? Nein, absolut nicht! Wir alle wären mit einem Schlag bankrott!
Danke, Herr Bundeskanzler! Danke, Frau Bundeskanzlerin Merkel! Sie spielen mit unseren Existenzen! DANKE!


PS: So ganz nebenbei hat der EZB-Anleihen-Kauf auch negative „Begleiterscheinungen“ für die Pleiteländer, die sich erheblich auf den freien Markt, die Inflation und die Wirtschaft des jeweiligen Landes auswirken! Aber wen interessierts? Die EZB ist eh da und hilft!
Hinterfotzige Politik (GAST) meint am 07.09.2012 05:32:07 ANTWORTEN >
So ein Blödsinn.
Wir haften schon lange für die Schulden,schon seit Merkel mit ihrer feigen Politik das erste mal zugelassen hat das die EZB Staatsanleihen kauft. Merkel hat doch mit ihrer Nichtpolitik die EZB erst in diese Rolle gedrängt. Das ist nichts andres als Eurobond sprich Merkelbond durch die Hintertüre nur viel schlimmer weil wir ab jetzt gar nichts mehr zum mitreden haben,jetzt hat die EZB das Heft in die Hand genommen. Oder hätte die EZB blöd zuschauen sollen wie die Spekulanten einen Staat nach dem anderen aufrollen.
Insgeheim freut es doch Merkel das die EZB ihre Arbeit macht denn jetzt sind Merkel,Spindelegger und Co fein heraußen und können im Wahlkampf auch noch gegen die ach so "Böse" EZB schimpfen. So schaut es aus.
donauwasser meint am 07.09.2012 03:27:19 ANTWORTEN >
ja so ist das
snowman meint am 06.09.2012 23:54:47 ANTWORTEN >
dieses vereinte europa war lediglich ein versuchsprojekt, dass den völkern mit lug' und betrug schmackhaft gemacht wurde !!!

keiner dieser sogenannten experten und politiker wussten damals, wie dieses projekt ausarten wird und welche konsequenzen es am ende haben wird.

und auch jetzt kapieren die politiker noch immer nicht, dass jene staaten, die derzeit finanziell noch halbwegs gut dastehen, auch pleite sein werden.

erst dann werden sie hoffentlich verstehen, was sie ihrer eigenen bevölkerung angetan haben !!!
Seiten: 1 2
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Wetter wärmste Messstationen
Newsticker Alle News >
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V