Sonderthema:
Asylwerber begingen 8.484 Straftaten

In acht Monaten

Asylwerber begingen 8.484 Straftaten

Asylwerber haben in den ersten acht Monaten des Jahres 2015 insgesamt 8.484 Straftaten begangen. Dies geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Team Stronach durch Innenministerin Johanna Mikl-Leitner hervor. Im gesamten Jahr 2014 wurden 9.513 Straftaten von Asylwerber begonnen. Das entspricht einem Anstieg von 26 auf 35 Straftaten pro Tag.

"Das zeigt, dass den Bürgern von der Regierung ständig nur ein falsches Sicherheitsgefühl vorgegaukelt wird", erklärt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. Auf hohem Niveau mit 1656 im Jahr 2014 und heuer bereits 1581 halten sich die Delikte, die von Afghanen verübt wurden. Bei den kriminellen Handlungen, die von Syrern verübt wurden, stieg die Zahl heuer von 381 auf 604. „Das zeigt, dass mit den Kriegsflüchtlingen leider auch viele Kriminelle ins Land kommen“, kommentiert die Anfragestellerin und Team Stronach Mandatarin Martina Schenk diese Zahlen und stellt fest, „dass das Sicherheitsgefühl der Österreicher ständig abnimmt!“

Für Lugar steht anhand der steigenden Zahlen fest, dass die Flüchtlingsströme auch direkten Einfluss auf die Kriminalität haben. Fest stehe jedenfalls, „dass es höchste Zeit ist, dass die Regierung für strenge Grenzkontrollen sorgt und die Menschen im Land wieder sicherer leben können“, sind sich Schenk und Lugar einig.

Nachlesen: Das ist der Grenzzaun-Rebell

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen