27. Mai 2013 12:21

Frankreich  

FPÖ-Politiker bei Krawall-Demo in Paris

FP-Abgeordnete Mölzer und Hübner protestierten gegen Homo-Ehe.

FPÖ-Politiker bei Krawall-Demo in Paris
©

Bei der Großdemonstration gegen die vor rund einer Woche in Frankreich offiziell eingeführte Homo-Ehe waren am Sonntag laut Polizei 150.000 Menschen in Paris auf die Straße gegangen. Die Veranstalter sprachen von mehr als einer Million Teilnehmern. Mit dabei: Zwei FPÖ-Mandatare. Europaabgeordneter Andreas Mölzer und Außenpolitik-Sprecher Johannes Hübner.

"Gemeinsam mit Freunden von der Front National" wie etwa Marine Le Pen marschierten Mölzer und Hübner "an der Spitze der Großdemonstration", hieß es in einer Aussendung. Eine solche "beeindruckende bürgerliche und konservative Manifestation gegen zeitgeistige Umtriebe" wünsche er sich auch für Österreich, so Mölzer.

Während die Demonstration großteils friedlich verlief, lieferten sich hunderte Randalierer nach Ende des Demonstrationszugs nahe des Pariser Invalidendoms heftige Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. Die Randalierer bewarfen Polizisten und Journalisten mit Flaschen, Steinen und Rauchbomben, die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein.

Video: Heftige Krawalle wegen Homo-Ehe in Paris



Innenminister Valls machte rechtsextreme Gruppen für die Gewalt verantwortlich. Bereits in den vergangenen Monaten waren zahlreiche Rechtsextreme bei den Demonstrationen gegen die Homo-Ehe mitgelaufen und hatten anschließend randaliert.

Das Gesetz zur Einführung der Homo-Ehe, eines der zentralen Wahlversprechen des sozialistischen Staatschefs François Hollande, war Ende April vom Parlament endgültig beschlossen worden und trat am 18. Mai in Kraft. Gegen die Reform liefen die konservative Opposition und die katholische Kirche Sturm.

Die erste Homo-Ehe (Homoehe) soll am Mittwoch in der südfranzösischen Stadt Montpellier geschlossen werden. Die Behörden befürchten bei Trauungen von Schwulen und Lesben Störaktionen radikaler Gegner.

Ausschreitungen in Paris
http://images01.oe24.at/APABD26.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.033
Proteste in Paris
http://images02.oe24.at/APA8B65.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.010
Proteste in Paris
http://images02.oe24.at/APA1BCF.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.004
Proteste in Paris
http://images03.oe24.at/APAB2D.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.027
Proteste in Paris
http://images03.oe24.at/APAD32E.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.042
Proteste in Paris
http://images01.oe24.at/APA84A4.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.017
Proteste in Paris
http://images01.oe24.at/APAA4C.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.023
Proteste in Paris
http://images03.oe24.at/APAB8ED.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.030
Proteste in Paris
http://images02.oe24.at/APA783C.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.020
Proteste in Paris
http://images05.oe24.at/APA3FF8.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.007
Proteste in Paris
http://images04.oe24.at/APA43AD.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.014
Proteste in Paris
http://images04.oe24.at/APACBE0.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.039
Proteste in Paris
http://images02.oe24.at/APAC24.tmp.jpg/storySlideshow/105.352.036
Proteste in Paris


button_neue_videos_20130412.png
 




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
57 Postings
Potemko meint am 31.05.2013 08:07:50 ANTWORTEN >
Mölzer und Hübner sind friedlich bei einer Demo mit marschiert wo mindestens 150.000 Menschen teilgenommen haben und die bis zum Schluss friedlich verlaufen ist. Die Ausschreitungen von ca. 250 Randalierern, waren erst nach der Demo, und hatten mit Mölzer und Hübner nicht das geringste zu tun. Nicht so bei den regelmäßigen linksradikalen Demos in Österreich, wo line Hetzer wie der Nationalratsabgeordnete der Grünen "Karl Öllinger" bei polizeilich verbotenen Krawalldemos mit Brandstiftern, Gewalttätern und Steinewerfern, in vorderster Linie marschiert und gegen die Exekutive hetzt. Da besteht ein gewaltiger Unterschied ob man friedlich bei einer Massendemo mit marschiert wie Mölzer und Hübner, oder sich mitten unter Radaubrüdern befindet und sich mit der Polizei Straßenkämpfe liefert, wie Öllinger!
kirsanno meint am 28.05.2013 21:05:54 ANTWORTEN >
@vordertanne Super Kommentar, den Nagel auf den Kopf getroffen, die werden dafür eines Tages vor dem VOLK dafür gerade stehen müssen!
kirsanno meint am 28.05.2013 21:04:21 ANTWORTEN >
@Oracle Das bei 150.000oder mehr Menschen bei einer DEMO nicht so leise zu geht ist normal, was hast gegen DEMOS, wahrscheinlich weil es keine linke war oder ? hoffentlich auch nicht die letzte !
jacob meint am 28.05.2013 20:01:02 ANTWORTEN >
da meldet sich wieder einmal der extrem Linke ORACLE zum Wort,wenn die Grünen und zum Teil auch die Roten Veranstaltungen stören mit einen Wort gegen das eigene Volk sind hörst von diesen sauberen Herrn kein Wort da ist er still wie ein Grab,aber wenn er wo einen Artikel erhascht der gegen die FPÖ geht da ist dieser Saubermann von Gottes Gnaden dick da
Anna B. (GAST) meint am 28.05.2013 16:45:18 ANTWORTEN >
Ist Mölzer auch noch aktiver Politiker in einem Parlament?
Man hört von ihm NUR noch im Zusammenhang mit irgendwelchen Demos. Farbbeutel in Wien, Steine in Paris, etc....
Ansonsten ist es um Mölzer sehr, sehr ruhig geworden.
@ Anna B. (GAST) meint am 28.05.2013 20:32:25
Ist Mölzer noch aktiver Politiker?
Wie wäre es dein "Wissen" zu erweitern anstatt andere für dich recherchieren zu lassen?
Jene, die den Weg dieses Herren ohnehin kennen und verfolgen und deshalb...WISSEN!
Faulheit ? Dumheit ? Oder einfach nur trollig unterwegs ?
mölzer schläft (GAST) meint am 28.05.2013 20:05:15
im EU-parölament, damit er randalieren lkann :)))))

vordertanne (GAST) meint am 28.05.2013 15:34:52 ANTWORTEN >
Dioe Homosexuellen-propaganda ist ein Elitenprojekt, das aus den USA kommt.
Es wird und wurde generalstabsmässig von div. Geheimdienstorganisationen mit "Eliten" der USA umgesetzt; die System-medien predigen das Hallelujah vom "Fortschritt"!

CIh frage mich, was soll an einer Perversität und Abartigkeit "fortschrittlich" sein?

Die alten Griechen z.B. plfogen die "Knabenliebe", das ist aber heute interressanterweise verpönt (verweise auf die umfangreiche Literatur des alten Griechenland, wo die Vorzüge von jungen Knaben gepriesen wurde - von Philosophen die heute als Vorbilder in Gymnasien gepriesen werden...)!
Das steht aber heute interressanterweise unter Strafe und jeder der auch nur ein solches Thema andenkt, wird als Ungeheuer medial hingerichtet...

Jedenfalls hat die einmütige Propaganda für Homosexualität keine nachvollziehbaren Gründe sondern soll der Destabilisierung der Gesellschaft dienen!

Die Stimmungsmache in den System-medien von ORF bis zum Boulevard ist eindeutig zu erkennen - "Schwule" sind "IN", und "modern", jeder der dieses Dogma der US-Liberalität anzweifelt wird in Radikalo-verdacht gestellt!
Auch die EU-KOmmission ist verdächtig, die Schuldenbeuteln der EU-KOmmission die auf Verträge und Recht pfeifen werffen sich für die Abartigkeit der homosexuellen Betätigung ins Zeug!

Gekauft!
JEder Politiker und Journaillist der diesen Choral der Schwulenpropaganda mitsingt, macht sich schuldig!

Merkt euch das!
Zvoli1 meint am 28.05.2013 13:38:35 ANTWORTEN >
Homo-Ehen ist doch abnormal , einfach nur krank , ist denn die Welt noch normal????????
In ihren 4 wänden sollen die Homos machen was sie wollen , aber öffentlich (Ehen , TV-Sendungen.....) gehört doch verboten.
In nächster Zeit wird es wahrscheinlich auch noch Sex und Ehen mit Tieren erlaubt werden... die heutige Gesellschaft ist einfach nur mehr krank.
Lisa F. (GAST) meint am 31.05.2013 09:24:17
Klar, vom Sex mit einem Mann zum Sex mit einem Viech ist ja nur ein kleiner Schritt. :-)
SilentPain meint am 28.05.2013 12:43:30 ANTWORTEN >
Mir entzieht sich die Verständnis einer solchen Demo! Mein Gott! Dann heiratet eben ein Mann einen anderen Mann, oder eine Frau eine Frau! Sexualität ist eine Veranlagung – der eine liebt hetero, der andere homo - der eine liegt gerne drunter (weil er sich gerne bedienen lässt) und der andere oben drauf – der eine liebts oral, der andere rustikal – der eine stöhnt gerne, der andere quietscht – einer liebts von der seite, der andere von hinten! Andere schlitzen sich während dem Verkehr auf (zb. A.Jolie)! Pfeif drauf! Wen interessierts? Ich möchte ja gar nicht wissen, worauf so manche Demonstranten stehen!
Der Spass hört sich aber dann auf, wenn Kinder in dieses Spiel geraten! Da würde ich eine Demo auch verstehen, aber meinen Protest mit Blut und Gewalt auszudrücken, ist das Letzte. Egal, gegen was oder wen man demonstriert!

Mölzer verstehe ich überhaupt nicht! Da regt er sich beim WKR-Ball über ein paar linke Eierwerfer auf und meint Todesängste ausgestanden zu haben, wirft sich aber jetzt an die Front einer Brutal-Demo, wo man froh sein muss, wenns nur Eier (oder Farbbeutel) sind, die man auf die Birne bekommt!
Strache: Pfeif deine Witzfigur zurück! - Oder: Mach so weiter! So ist die FPÖ auf dem richtigen Weg, einen kapitalen Sturzflug bei der Wahl zu landen!

PS: Und wo waren die Demonstranten, als die EU (u. Faymann) den größten Schuldenpakt der Geschichte, den ESM, beschlossen haben?
Vorsicht (GAST) meint am 31.05.2013 07:39:27
SilentPain, sieht nach zweitem Anlauf aus! Mögen wir Unrecht haben.ggg
@ Oracle (GAST) meint am 28.05.2013 20:34:24
geh bitte
ob du was unterschreibst oder nicht, wem interessiert das?
hat für keinen gewicht und relevanz
find dich damit ab mister 00
Oracle meint am 28.05.2013 13:35:44
SilentPain meint am 28.05.2013 12:43:30

Muss das denn jetzt sein?
Ich glaube es ist erstmalig, dass ich einen Beitrag von Dir voll unterschreiben könnte - ausser dem P.S., das war nun wirklich überflüssig.

Deshalb will ich nur zu dem P.S. einmal darauf aufmerksam machen: Jährlich wird eine Billion EURO (1.000.000.000.000,00) an Steuern alleine in der EU hinterzogen. Es müssen also u.a. für den ESM Gelder für viele, vielleicht alle EU-Bürger bereitgestellt werden, weil einige relativ wenige ihren gesetzlich vorgeschriebenen Beitrag für diese Gesellschaft nicht leisten. WIR ALLE FINANZIEREN ALSO EINIGE WENIGE HOCHKRIMINELLE BETRÜGER! Statt einer Demo gg. den ESM hielte ich Demo's für die konsequente Suche nach hinterzogenen Steuern für richtiger. Diese Demo könnte auch für einen Strafrahmen sein, der Steuerbetrug möglichst einschränkt.
Keiner wird verurteilt, wenn er durch ein Verbrechen (und das ist Steuerhinterziehung auch) geschädigt wird und deshalb Schulden machen muss, nein der Privatmann wird dann sogar noch möglichst unterstützt. Wo ist der Unterschied zu den Staaten, die durch solche Verbrecher geschädigt werden? Jährlich 1 Billionen neuer Verluste gegen einmalige 700 Mrd. ESM ist da eigentlich eine recht vernünftige Investition, zumindest wenn die Steuerverbrecher endlich zur Verantwortung gezogen werden.
Große Dankbarkeit (GAST) meint am 28.05.2013 12:02:28 ANTWORTEN >
Mölzer ist bestimmt sehr dankbar für den OE Bericht über ihn. Endlich wieder in den Schlagzeilen. Wurde auch Zeit!
Oracle meint am 28.05.2013 11:40:43 ANTWORTEN >
Da waren also der Mölzer und der Hübner auf einer gewalttätigen Demonstration, bei der 350 Personen festgenommen und 250 in Sicherheitsverwahrung waren. 36 Personen wurden teils schwer verletzt. Das Bürogebäude der Sozialdemokraten wurde von den Identitären (die, die die Votivkirche von Asylwerbern "befreien" wollten) gestürmt. FPÖ'ler gemeinsam mit mind. 500 extrem gewaltbereiten Rechten, die sich regelrechte Strassenschlachten nahe der Invaliden-Esplanade mit der Polizei lieferten.
Das ist übrigens der gleiche Mölzer, der bei/nach dem Akademikerball 2013 wg. eines Farbbeutels auf seinem Mantel als "schwer verletzt" galt und u.a. den Polizeichef von Wien und die ÖH-Chefin Wulz anzeigte.

Kleine Randbemerkung: Die französische Organisatorin der Demo's hat an diesen wahrscheinlichst selbst nicht teilgenommen. deren Kommentar im Vorfeld: "Ich frage mich, ob ich überhaupt an der Demonstration teilnehmen werde, weil es extrem gewalttätig werden wird". - Also Demo's mit starker rechter Beteiligung werden extrem gewalttätig!?!?

Hauptsache die FPÖ war vertreten! Hauptsache Demo's gg. den Bünde-Ball sind gewalttätige Ausschreitungen, während es da, wo es wirklich Schwerverletzte durch die Rechten gab, sind lt. Mölzer "beeindruckend".

kirsanno meint am 28.05.2013 08:45:30 ANTWORTEN >
Jetzt kommt in KÄRNTEN ziemlich was zum Vorschein aus der vergangenen politischen ÄRA (Dobernig-Sticks...etca.) u. als Demokrat wünschte ich immer eine starke Opposition ( Kontrollfunktion ) zur Regierung. Nur jetzt ist es mir unmöglich diese FPÖ/FPK noch einmal zu wählen, denn für mich hat es in KÄRNTEN nicht einmal ansatzweise eine glaubwürdige Erneuerung nach der jetzt für mich aber völlig verständlichen, katastrophalen Wahlniederlage der FPK gegeben, wobei im Nachhinein die hätte noch drastischer ausfallen sollen. Da ich mit den Burschenschaftern sowieso nie was anfangen konnte, fehlt dieser Schritt jetzt auch überhaupt nicht schwer ! Sehr geehrter Herr LH Dr.Kaiser, ein U-Ausschuss wäre angebracht !
wendehals (GAST) meint am 28.05.2013 11:48:23
kirsanno schreibt 180 grad gedeht....was isn passiert?
alterego11 meint am 28.05.2013 07:00:07 ANTWORTEN >
@muuuuaaahhh: an Ihrer Stelle wäre ich vorsichtiger mit solchen Auflistungen, denn dafür werden Sie geklagt werden, denn unser Rechtssystem sieht vor das ein rechtskräftig Verurteilter nach Ablauf seiner Strafe als unschuldig zu gelten hat! Ausserdem dürften Sie psychische Probleme haben weil Sie ausschl. auf die FPÖ eingeschossen haben aber Blind am linken Auge, typisch für Leute wie Sie!
Frosch meint am 28.05.2013 10:37:39
alterego11 meint am 28.05.2013 07:00:07

Das ist so nicht richtig !!!

Gerade der § 111/3 StGB (Üble Nachrede) normiert, dass der Täter nicht zu bestrafen ist, wenn die Behauptung als wahr erwiesen wird - sogar ein verständlicher (allgemein begreiflicher) Irrtum ist eingeschlossen.

Beispiel:
Ich werde mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Problem bekommen, wenn ich die Behauptung aufstelle, dass Max Mustermann ein Kinderschänder ist. Wenn ich jedoch die WAHRE Behauptung aufstelle, dass Max Mustermann wegen des "Sexuellen Missbrauches von Unmündigen" (§§ 206 und 207 StGB) rechtskräftig verurteilt wurde, dann geht das schon in Ordnung.

Dann gibt es noch einschlägige Entscheidungen, dass gerade Politiker, in dieser Hinsicht ein "Dickeres Fell" aufweisen müssen, da sie eben in der Öffentlichkeit stehen/agieren und hier ein gewisser Informationsbedarf gegeben ist.

Es ist schon eigenartig - tritt nicht gerade die FPÖ für ein "Outing" (Pranger) von Sexualstraftäter ein - natürlich nur dem Umstand geschuldet, dass die "Ehrlichen, Fleißigen und Anständigen" im Umfeld dieses Täters geschützt werden müssen - schon klar !!!

Es ist immer alles anders, wenn es einen selbst betrifft !!!

PS: Der letzte Satz stellt eine Metapher dar und es liegt mit fern, damit einen Bezug zu natürlichen Personen od. politischen Parteien herstellen zu wollen - alles klar ???
Der Normale (GAST) meint am 27.05.2013 23:50:39 ANTWORTEN >
Kann mir einer erklären was daran schlimm sein soll? Von Demokratie haben die Linken ja noch nie etwas gehört. Außerdem ging es bei der Demo auch gegen das Adoptionsrecht von Gleichgeschlechtlichen.WO BITTE WIRD DA AUF DIE RECHTE DER KINDER GEACHTET? Ich finde es so verdammt egoistisch, dass Gleichgeschlechtliche dann Adoptieren dürfen, den JEDES KIND hat Mutter und Vater verdient!!! Für unsere Kinder nur das Beste, es ist schon schlimm genug das so viele als Scheidungskinder aufwachsen müssen!!! Zeig mir einer ein Kind was sich zwei Homosexuelle als Eltern wünscht............Traurige verkehrte Welt/Moral:(
Bekennender Weißwähler (GAST) meint am 28.05.2013 09:40:21
Ich zolle diesen beiden Abgeordneten tiefen Respekt.
Hier zu Lande scheint es geradezu "normal" zu sein, an einem LIFE BALL kasperlhaft teilzunehmen, wobei der Fasching doch längst vorüber ist.

@Der Normale:
Ich kann ihre menschlich und sehr vernünftige Einstellung nur vollinhaltlich unterstreichen.
Gibt es denn wirklich nur mehr wenig ganz normal denkende Menschen auf Gottes Erdboden? Mann und Frau wurden geschaffen, um sich zu (ver)mehren. Leuchtet diesen vom Zeitgeist geplagten Menschen denn nicht ein, daß eine Vermehrung nur durch MANN und FRAU, aber doch niemals gleichgeschlechtlich möglich ist? Jene Kinder, die von homosexuellen Paaren adoptiert werden, sind doch arm. Diese Kinder sprechen im Kindergarten und in der Schule von 2 Mamis und 2 Papis, während die anderen Kinder von Mama und Papa berichten. Und es wird doch niemand ernsthaft glauben, daß dies für die Entwicklung von Kindern, die von gleichgeschlechtlichen Paaren adoptiert wurden, förderlich ist. Und die Politik geht heute bereits soweit, daß sie bei Homosexuellen und Lesben ein enormes Stimmenpotenzial vermuten, das als Hoffnungsträger bei Wahlen gesehen wird. Kopfschüttel!!!!!!!
rote politiker ....... (GAST) meint am 27.05.2013 22:19:11 ANTWORTEN >
rote und grüne politiker sind auch in österreich immer bei Krawalldemos dabei. Das wird aber nicht besprochen.
Aha ! (GAST) meint am 27.05.2013 22:59:08
Das ist doch ganz was anderes. Da wird schließlich nur auf ein paar Leute hingespuckt und hingeschlagen die sich erlauben den Akademikerball zu besuchen. Die müssen schließlich verstehen, dass man da nicht hingehen darf. Die demolierten Autos stammen ja auch aus Deutschland, selber schuld wenn man einen Volkswagen fährt. Fragt doch die Grünen. Die werden Euch schon erklären, dass linke Gewalt erlaubt ist, schließlich geht es ja nur gegen anständige (Spieß)bürger. Seid doch bitte etwas toleranter.
Eine Fragende (GAST) meint am 27.05.2013 21:14:09 ANTWORTEN >
Es gibt ihn also doch noch: Schön, nach all der Zeit etwas von Mölzer zu hören
;-))
Wer aber ist "Hübner"??? Hab von diesem besagten "Außenpolitischen Sprecher" bis dato noch nie etwas gehört... Ist also seine Teilnahme an der Demo eine Erwähnung wert?
alterego11 meint am 28.05.2013 07:03:22
@ so ist es: was sind Sie für einer , was haben Sie für Probleme? So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
mölzer ist (GAST) meint am 27.05.2013 20:20:52 ANTWORTEN >
für lesben, weil er gegen homo demonstriert - rosa cafe
mölzer wurde (GAST) meint am 27.05.2013 20:19:16 ANTWORTEN >
heuer umgefärbt beim ball der grafen ohzne bumsti
@ analphabet (GAST) meint am 27.05.2013 22:41:30
du bist für alle und gegen jeden
so müßen machen wie du
dann alles gut ggg
Proteste in Frankreich? (GAST) meint am 27.05.2013 20:01:26 ANTWORTEN >
Waren die Froschfresser nicht die, die am lautesten für Sanktionen gegen Österreich aufgetreten sind, als die FPÖ in die Regierung kam? Was jetzt? Romadeportationen, Migrantenkriege in Marseilles, Dauerdemonstrationen von Hunderttausenden gegen Homoehe... scheinheiliges Pack, scheinheiliger Idiotenverein EU. Wo bleiben die Sanktionen für die Menschenverachtenden Franzosen? Nix?
UND WAS IST DARAN SCHLIMM ? (GAST) meint am 27.05.2013 20:00:58 ANTWORTEN >
Und was ist da jetzt schlimm daran?

Wir leben in einem demokratischen, solidarischen Europa der freien Vaterländer, wieso darf da keiner seine Meinung sagen?

Die Demokratie ist hart erkämpft worden von unseren Ahnen.

Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit und das 1848 !!!!!
muuuuuuuuuuuuuuuuaaaaaaaaaaah (GAST) meint am 27.05.2013 20:00:30 ANTWORTEN >
Die Anständigen, Sauberen und Ehrlichen:

S. Winter – zurzeit FPÖ Nationalrätin – rechtskräftig verurteilt wg. Verhetzung
M.Winter – ehemaliger RFJ Landesobmann, Sohn von Susanne Winter – rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung
W. Königshofer – ehem. FPÖ-Abgeordneter – wegen übler Nachrede
J. Gudenus – ehemaliger FPÖ Mandatar – rechtskräftig verurteilt wegen Wiederbetätigung
K. Klement – ehemaliger FPÖ Nationalrat – rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung
E. Windholz – ehemaliger FPÖ/BZÖ Nationalrat – rechtskräftig verurteilt wegen Körperverletzung
W. Fröhlich – ehemaliger FPÖ Bezirksrat – rechtskräftig verurteilt: Holocaust-Leugnung
B. Gratzer – ehemaliger FPÖ-NÖ Klub-/ Landesobmann – rechtskräftig verurteilt: wegen Untreue
F. Spielberger – ehemaliger FPÖ Stadtrat in Graz – rechtskräftig veruteilt wegen sexueller Nötigung
W. Haberler – ehemaliger FPÖ Landtagsabgeordneter – rechtskräftig verurteilt wegen Betrug und falscher Beweisaussage in einem Vaterschaftsverfahren
K. Mayrhofer – ehemaliger Vorarlberger FPÖ Politiker – rechtskräftig verurteilt wegen Verhetzung?
W. Meischberger – ehemaliger FPÖ Generalsekretär – rechtskräftig verurteilt: Beihilfe zur Steuerhinterziehung
P. Rosenstingl – ehemaliger FPÖ Nationalrat – rechtskräftig verurteilt wegen schweren gewerbsmäßigen Betruges
P. Westenthaler – derzeit BZÖ Nationalrat – rechtskräftig verurteilt wegen
Falschaussage
KHG ein, der am 25.7.2012 wegen Ehrenbeleidigung verurteilt wurde - 2010 erstattete er Selbstanzeige bei der Finanz.
Josef T. - Spielautomatenbetrug und man schrieb damals von dem "Nationalrat auf der Flucht" :-)
Ein FPÖ-Ortschef von Eisenstadt-Umgebung, der wegen des illegalen Besitzes von kinderpornografischen Materials und Weitergabe desselben verurteilt wurde.
Tschürtz war bestürzt - das reimt sich sogar. :-)
schnarch&gäähn (GAST) meint am 27.05.2013 23:37:20
weißt was sich auch noch reimt ?

der selbe schmafu vom dummen tutu
wiederholt sich im takt weil geistig ganz nackt
ganz einfach gestrickt weil verquert er halt tickt
ein fünfer und setzen
thema verfehlt nur das hetzmesser wetzen
so, und jetzt darfst deine immer kehrende leier nochmal schreiben, wir lesen`s so gern >>>> (o)
Trankler (GAST) meint am 27.05.2013 22:47:24
sehr gut. hier noch zwei für die liste:

uwe scheuch
kurt scheuch

beide bereits rechtskräftig verurteilt.

und die nr. 1 habens auch vergessen: jörg haider
kirsanno meint am 27.05.2013 19:02:15 ANTWORTEN >
PS.: Eine REVOLUTION wird es geben, natürlich wird das Schnitzelparadis Österreich nicht der Ausgangspunkt sein muuuuuuuuuuuuuuuuaaaaaaaaaaah
kirsanno meint am 27.05.2013 19:00:27 ANTWORTEN >
Na und, das ist ihr gutes Recht, WHY NOT ! Anscheinend sehen sehr sehr viele FRANZOSEN (Respekt!!!) ebenfalls das alles aus den Fugen ist, natürlich alles kein Zufall sonder mit satanischem System, zum Machterhalt der Eliten muß man die Identität, Kultur, Werte...so viel wie möglich, aufweichen, bestehendes-ad absurdum führen, aushöhlen. Endprodukt, willenlose Konsumenten. Jim Morrison and the DOORS fällt mir ein: "This is the End, my only friend..."
EURAMIS meint am 27.05.2013 18:27:17 ANTWORTEN >
Die Franzosen sind uns wieder ein schritt voraus,die haben verstanden wie man die Gerechtichkeit erreicht, NUR AUF DER STRASSE!!! Homosexualität ist privat sache und gehört nicht in die Öffentlichkeit!
railroad (GAST) meint am 27.05.2013 17:43:53 ANTWORTEN >
WELCH EIN SKANDAL, SOFORT AUFHÄNGEN, ihr linken seid so lächerlich
rubikon meint am 27.05.2013 16:53:56 ANTWORTEN >
Nur so kann sich MÖLZER bei den Österreichern in Erinnerung bringen.
FPÖ-Politiker sind eben nicht mehr gefragt.
na und? (GAST) meint am 27.05.2013 15:28:15 ANTWORTEN >
warum gibts eigentlich keinen dummen linksaufregerbericht, wenn die ganzen unnötigen grüninnen bei irgendwelchen deppaten demos mitmachen? Ahhh, da kann man nicht dümmlich gegen die FPÖ hetzen wie es die SPÖ befohlen hat.
jacob meint am 27.05.2013 14:53:12 ANTWORTEN >
wenn Leute von der FPÖ etwas tun was eigentlich normal ist nämlich protestieren, was bei den Roten normal ist wenn z.b. Tausende die Arbeit niederlegen und eben auch protestieren, ganz abgesehen davon haben sie ja recht den es gibt nichts grauslichers wenn sich zwei warme ab schmusen das ist wider gegen die Natur und gehört öffentlich verboten,in den eigenen vier Wänden können sie machen was sie wollen da wird zum Beispiel Kinder dieser Anblick erspart
Jessi 2.0 (GAST) meint am 27.05.2013 14:37:59 ANTWORTEN >
Solche Heuchler!
Denen gehts doch in erster Linie gar nicht um die Homo-Ehe in FRANKREICH (!), sondern vor allem um das Einschleimen bei der rechtsextremen Front National.
Front National hat nämlich bei den rechten / extremen Parteien in ganz Europa einen sehr guten Stand. Davon will die FPÖ profitieren und ihre Position ausbauen. Ergo: DURCHSCHAUBARES SPIELCHEN!
@ spitze (GAST) meint am 28.05.2013 13:40:34
volles eigentor, aber das checkst nicht, gell;-)))
Spitze, es ging auf (GAST) meint am 27.05.2013 22:49:46
Die Blauen reagieren... und wie!! Also dass es so einfach geht, das "Niveau" von einigen Blauen auf dem Servierteller präsentiert zu bekommen... ;-)) Danke für die "niveauvollen Antworten" im Sinne von q.e.d. ;-))
@ das schlaue kerlchen... (GAST) meint am 27.05.2013 21:41:04
will nur etwas undemokratischen ballast abwerfen
lassen wir ihm die erleichterung, das tut ihm gut und erspart der allgmeinheit kosten
@ Jessy (GAST) meint am 27.05.2013 17:36:39
Na Hauptsach du schlaues Kerlchen durchschaust das;-))
Und was machst jetzt mit deiner bahnbrechenden Erkenntnis? ggggg****
Solicitor (GAST) meint am 27.05.2013 14:21:15 ANTWORTEN >
Wieso berichten sie Herr Fellner nicht über die kriminelle korrupte Justiz, welche uns verschleiert das Urteil über den Richter der Katze an die Wand nagelte usw. Wer nicht glaubt kann unter " Frank Fahsel" einen ehemaligen Richter googeln was der meint, so unter justizkacke de. Die FPÖ ist egal, sondern das Mafialand Österreich sol endlichl aufwachen !!
Holzauge meint am 27.05.2013 14:12:24 ANTWORTEN >
hoffentlich bleims dort die 2!
Andy323 meint am 27.05.2013 14:05:47 ANTWORTEN >
Es wird scheinbar wirklich nichts ausgelassen, um der FPÖ vielleicht irgendwie zu schaden. Es ist doch lächerlich, über 2 FPÖ-Politiker unter 150000 Demonstranten zu berichten und schon wieder einen "Skandal" zu erfinden.
@Andy323 (GAST) meint am 27.05.2013 17:34:58
der analphabet unter dir will dir was sagen
was aber keiner versteht;-)))
aha 150.000 (GAST) meint am 27.05.2013 14:16:39
ist gleich 1,500.000 - darfst dich bei mörtel und dayli beteilifgen...suchen beide kapital von karl mai oder karl marx
Grantscherben meint am 27.05.2013 13:58:53 ANTWORTEN >
Und warum ist die Tatsache, daß 2 FPÖler ihre Meinung in Frankreich kund tun, einen Artikel wert? Es kann doch jeder seine Einstellung zur Homoehe halten wie er will.... ich seh das Problem nicht.
Frosch meint am 27.05.2013 13:56:52 ANTWORTEN >
Herrlich - wie ich schon öfters formulierte - ohne die FPÖ und vor allem, ohne ihre intellektuell hochbegabten Mandatare wäre die Politik in Österreich nur halb so lustig.

Sind diese Aktivitäten jetzt dem Graf/Rosenkranz-Flügel zuzuordnen oder baut sich da eine neue Front gegen Strache auf ???
sofort alle (GAST) meint am 27.05.2013 13:26:34 ANTWORTEN >
homo- und lesben von FPÖ bekommen parteiverbot und werden mit schimpf und schande verjagd zur konkurenz.

bumsti freut sich und wird schulwart in einer schule ohne schüller ....

4 Tausend (GAST) meint am 27.05.2013 13:26:13 ANTWORTEN >
Viertausend Leute gingen damals in Frankreich "für" die Homoehe auf die Straße,....
Aber was zählt schon die Meinung von einer viertel Million der Bürger. Über die Demo der 4000 Maxeln wurde berichtet als wäre da die halbe Bevölkerung auf der Straße gewesen.
Selbst wenn 1 Mille auf die Straße geht,.... die NWO kriegt ihren Willen.
So-Is-Es meint am 27.05.2013 13:20:04 ANTWORTEN >
Na gegen was demonstriert die FPÖ ?

Dagegen dass 2 Liebende gleichberechtigt sein wollen ?

Was passiert jetzt in Frankreich.
Werden jetzt alle schwul weil die Ehe erlaubt wird?
Werden jetzt keine Kinder mehr gezeugt da es jetzt die Homo Ehe gibt?


Wofor hat die FPÖ Angst?

Weil der SEX mit einem gleichgeschlechtlichen Partner nicht "normal" ist ?

Ich finde wenn schon denn schon müssten allen die nicht "normal" sind ihre Rechte aberkannt werden.

Dick sein ist nicht normal - kostet dem Steuerzahler jedes Jahr Unsummen.
Fremdgehen ist nicht normal - jeder der einmal fremdgeht gehört aus Österreich verbannt.
Allein erziehenden Müttern gehört sofort das Kind weggenommen und ab ins Heim damit - das ist nicht normal.
Wer sich einmal scheiden lässt - raus aus Österreich.
SEX darf man absofort nur mehr mit einem Partner haben - und zwar mit dem Ehepartner - alle die das nicht so halten müssen raus aus Österreich.
Und beim SEX nur Missionarsstellung. Alles andere ist abnormal und pervers.
Ausländer sehen sowieso anders aus wie wir Österreicher - das ist auch nicht normal - aber dagegen führt die FPÖ ja schon einen Krieg.

Trauig dass eine Partei glaubt sie muss vorgeben was NORMAL ist und gegen jeden der diesem "Weltbild" nicht entspricht hetzen.

Steuern zahlen dürfen die Homos oder? Da sind sie der FPÖ recht. Aber sonst sind sie anscheinend der letzte Dreck der Gesellschaft der halt "geduldet" wird. Nur verstecken sollen sie sich - damit ja keiner sieht das es sowas gibt oder?

Die FPÖ als letztklassig zu bezeichnen ist nicht das richtige Wort - die FPÖ ist MENSCHENVERACHTEND - gegen alles und jeden der ANDERS ist.

Aber zumindest können sie sich wieder mit ihren rechten Freunden treffen.
Heute sind es die Homos. Morgen ist es wieder der Islam. Übermorgen sinds wieder die Parteien.

Mann kann nur hoffen dass irgendwann ein niedriger IQ nicht mehr als "normal" angesehen wird denn dann muss sich die Partei selbst eliminieren.
geh papperlapapp (GAST) meint am 27.05.2013 17:30:52
es gibt menschen, wie mich, denen das nicht stört, und dann welche die dagegen sind
also was blubberst du da zusammen
du bist auch gegen die fpö. mir ist sie egal, andere wählen sie, na und?
hast a kleines problem mit der meinungsfreiheit oder was?
ein regenwurm hat sicher einen grösseren IQ als du ansonst würdest das kapieren
Seiten: 1 2
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Newsticker Alle News >
Die kältesten Orte mehr Wetter >
1. Obertauern 2.2°
2. Jakobsberg (Mühlen) 2.6°
3. Hintertux 5.1°
4. Tux 5.4°
5. Saalbach-Hinterglemm 5.4°
6. Dorfgastein 5.5°
7. Obergurgl 5.6°
8. Pichl-Preunegg 6.3°
9. Roßleithen 6.4°
10. Göstling an der Ybbs 6.5°
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V