Hofburg-Wahl: Rennen um Stimmen

Bundespräsidentschaft

Hofburg-Wahl: Rennen um Stimmen

Das Rennen um die Hofburg wird jetzt heiß. Ab kommendem Dienstag müssen alle Kandidaten 6.000 Unterstützungserklärungen sammeln. Dafür haben sie bis 18. März Zeit. Das gilt auch für die Kandidaten der Parteien. Im Gegensatz zur Nationalratswahl reichen die Unterschriften von Parlamentariern bei der Präsidentschaftswahl nicht.

VOTING: Wer ist Ihr Favorit für die Hofburg?
Voting Madonna © VOTING

Diskussion. Um das zu erreichen, touren die Kandidaten durch die Länder. Alexander Van der Bellen beginnt seine Runde am Dienstag in Innsbruck, ist am Abend schon wieder in Wien für eine Diskussion bei den Neos.

Irmgard Griss startet morgen bereits in ihrer Heimat Steiermark mit der Bundesländer-Tour.

Norbert Hofer von der FPÖ klappert alle Bundesländer ab, beginnt im Burgenland.

SPÖ-Hoffnung Rudolf Hundstorfer beginnt mit Betriebsbesuchen in Kärnten und der Steiermark.

Andreas Khol von der ÖVP verbringt die ganze erste Wahlkampf-Woche in Tirol.

Aktuelle Umfrage: Van der Bellen weit voran
In der aktuellen Umfrage des Gallup-Instituts für ÖSTERREICH (400 Befragte, 2. bis 4. Februar) kann Van der Bellen seinen ersten Platz klar verteidigen, ist acht Prozentpunkte vor Irmgard Griss, die auf Platz 2 kommt. Überraschend stark ist Norbert Hofer, er hat sich seit der offiziellen Nominierung als Kandidat massiv gesteigert.

Aktuelle Umfrage
160204_Bundespraesi_mit_Lug.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen