Österreich beim Lesen EU-Letzter

PISA-Schock

Österreich beim Lesen EU-Letzter

Seiten: 123

Heute um 11 Uhr präsentierten Bildungsministerin Claudia Schmied und PISA-Chef Günter Haider im Ares-Tower die Ergebnisse der aktuellen PISA-Studie. Die im Vorfeld durchgesickerten Befürchtungen eines Total-Absturzes für Österreich haben sich bewahrheitet.

Lesen: Österreich weit unter OECD-Schnitt
Beim Lesen landet Österreich mit 470 Punkten knapp vor der Türkei (464) auf Platz 31 der 34 OECD-Staaten und damit weit unter dem OECD-Schnitt (493). Südkorea führt die Rangliste mit 539 Punkten an, gefolgt von Finnland (536), Kanada (524), Neuseeland (521) und Japan (520).

Mathematik: Österreich auf Rang 18
Auch in der Mathematik setzen sich die Südkoreaner (546) vor den Finnen (541) an die Spitze. Dahinter folgen die Schweiz (534), Japan (529) und Kanada (527). Österreich erreicht unter den OECD-Staaten mit 496 Punkten den 18. Rang und liegt damit genau im OECD-Schnitt (496).

Österreich unterm Schnitt bei Naturwissenschaft
Ein ähnliches Bild gilt für die Naturwissenschaften: Die Finnen liegen mit 554 Punkten am ersten Platz, vor Japan (539) und Südkorea (538). Österreich erreichte mit 494 Punkten Rang 24 und liegt damit statistisch signifikant unter dem OECD-Schnitt (501).

Werner Faymann (Bundeskanzler): 1/5

Werner Faymann (Bundeskanzler):

Claudia Schmied (Bildungsministerin): 2/5

Claudia Schmied (Bildungsministerin):

Josef Pröll (Viezekanzler): 3/5

Josef Pröll (Viezekanzler):

Gerhard Dörfler (Landeshauptmann Kärnten): 4/5

Gerhard Dörfler (Landeshauptmann Kärnten):

Hans Niessl (Landeshauptmann Burgenland): 5/5

Hans Niessl (Landeshauptmann Burgenland):

  Diashow

Hier sind die Detail-Ergebnisse: Lesen

Hier sind die Detail-Ergebnisse: Naturwissenschaft

Hier sind die Detail-Ergebnisse: Mathematik

Seite 2: Der ausführliche Live-Ticker zum Nachlesen


Seiten: 123

Postings (33)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Tunichtgut
>>
08.12.2010 09:05:24 Antworten

auer47 meint am 07.12.2010 09:29:23 Ich war 40 Jahre Lehrer und kann das ............ ___________________________________________________ @auer47- mich würde interessieren was sich in den 40 jahren alles an den schulen geändert hat-ausser der Technik? Es hat sich meiner meinung nach viel zu wenig geändert, ausser dass die "gsunde Watschn" gsd nur mehr sehr selten zum einsatz kommt! das system ist total überholt ,jemand wie du,der 40 jahre in dem system steckt der sieht soetwas einfach nicht- der will verständlicherweise keine änderungen- warum auch,wenns angenehm ist! mein "nachzügler" nimmt nächstes jahr freiwillig einen weiten schulweg in kauf (wie viele andere seiner klasse auch)pendelt von krems nach langenlois um dort an der neuen mittelschule teilnehmen zu können-der/die andrang/nachfrage dort ist enorm- Ich finde es einfach traurig,dass sich eine Schulstadt wie krems so gegen eine schulreform sträubt!! Solange die Interessen und die Machtgier einzelner Politiker wichtiger sind,als unsere gemeinsame Zukunft-solange werden wir die rote Laterne nicht los werden!!

prantner
>>
08.12.2010 18:43:31 Antworten

Bitte Was geht uns User an wo Dein Nachzügler zur Schule geht ? Host sonst noch was privates zu verzähln ? Wie san denn seine Noten oder was will er mal werden ? Verzähl uns mehr !

Tunichtgut
>>
08.12.2010 08:40:09 Antworten

007renate meint am 07.12.2010 11:36:45 in der schule hat sich mein dutschlehrerin immer hingestellt und mich lächerlich gemacht ---------------------------------------------------------------------------------- solche sachen sind sehr beschämend und nicht tolerierbar für Personen die im erzieherischen Bereich tätig sind! Und wenn man sieht wie geschmacklos User wie,nullachtfuenfzehn,gummibär,wegweiser,branwehn usw. mit solchen handicaps ihrer Mitmenschen umgehen und es noch ins lächerliche ziehen,dann sieht man das Ergebnis vom Pisa-test auch ohne die Testfragen auszuwerten- Noch trauriger ist´s,dass einige von den genannten User sicher privat auch in erzieherische Tätigkeiten eingebunden sind- Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm-

omen
>>
07.12.2010 21:09:45 Antworten

man müsste die einzelnen bundesländer getrennt bewerten. wahrscheinlich werden die anderen 8 von wien in den abgrund gerissen.

The Insider
>>
07.12.2010 19:17:29 Antworten

In Wikipedia erfährt man zum Thema PISA und Österreich u.a. folgendes (Zitat): "Ein am Fall Österreich virulent gewordenes technisch-statistisches Problem scheint indes weiterhin ungelöst zu sein, denn PISA wird in den einzelnen Ländern nach wie vor nicht nach einheitlichen Kriterien durchgeführt. In Österreich werden auch Lehrlinge, Migranten ohne Deutsch-Kenntnisse und Sonderschüler getestet. Für PISA 2009 wurden in Tirol etwa an der Hauptschule Neustift ausschließlich drei Schüler mit Migrationshintergrund ausgelost, die keine reguläre Schullaufbahn hinter sich haben, erst seit wenigen Jahren in Österreich leben und mit 16 Jahren auch nicht der target population anzugehören scheinen.[10]" Wenn das stimmen (und kein Einzelfall sein) sollte, dann sind die PISA-Verantwortlichen in Österreich allemal rücktrittsreif. Ein Management, das offensichtlich statistische Interpretations-spielräume nur in einer Richtung - nämlich zum Nachteil Österreichs - auslegt, sollte sofort in die Wüste geschickt werden. Andere Nationen sind da wohl cleverer ...

suomi
>>
07.12.2010 18:34:02 Antworten

Den Deutschen mangelt es auch nicht an Migrantenkindern, sie haben sich allerdings leicht verbessert.

ichglaubsnicht
>>
07.12.2010 18:15:53 Antworten

zitat: "ÖVP-Bildungssprecher Werner Amon warnt vor "Hysterie"..... wie bezeichnend, die aussagen der ÖVP! will heißen, weiter wie gehabt, schnurstracks IN den abgrund....PROST!!!

manu69
>>
07.12.2010 17:09:10 Antworten

Kein Wunder die schlechte Pisa Studie,sitzen ja genug Ausländer in der Klasse die nicht deutsch können,und die Gesamtschule ist der größte blödsin.

Scharfblicker
>>
07.12.2010 16:43:10 Antworten

Warum diese Aufregung-wenn schon nicht bei PISA, so sind wir doch beim Rauchen und Trinken EU-Spitze!

Watschenmann
>>
07.12.2010 16:27:55 Antworten

Nein, es liegt nur zu einem kleinen Teil an den Lehrern. der Großteil ist, dass wir zuviele Migrantenkinder in den Schulen sitzen haben die nicht unserer Sprache mächtig sind. Die Vorbildung müsste bereits im Kindergarten der pflicht sein sollte geschehen. Es kann ja nicht sein dass unsere eigenen Kinder an Sprache leiden müssen weil wir zuviele Ausländer haben. Die finnen haben es leicht. dort gibt es so gut wie keine Zuwanderer und die zuwandern werden vor Schulbeginn zwingend der Sprache unterichtet. Wer der Sprache nicht mächtig ist kommt garnicht in die Schule. Das sollte man auch in Betracht ziehen.

plusminus
>>
07.12.2010 14:17:17 Antworten

integrationskinder und lehrer, denen pisa egal ist, sind die hauptgründe für das miese abschneiden.

megainter
>>
07.12.2010 14:10:58 Antworten

-> 8:43 branwhen Tatsache ist, dass sie mit entsprechenden Lehrern einen guten deutsch Unterricht erhalten, den sogar österr Kinder nötiger hätten. Aber die wollen ja gar nicht - schaun lieber Fernsehn mit x- dummen Filmen, das heißt , nix lesen, nix Gutes hören- primitiv bleiben. Ich habe einen bekannten Türken,der beim Aufnahmetest (Krankenpfleger) in einem Linzer KH bei der deutsch-grammatik-Prüfung besser war als sein 23 Mühlviertler-Innviertler- Kolleginnen, denn er war der einzige Mann.

branwhen
>>
07.12.2010 17:15:31 Antworten

@megainter, dass es auch sehr gut lernende und wirklich intelligente Kinder von Ausländern gibt kann und sollte man auch nicht abstreiten.

megainter
>>
07.12.2010 13:59:22 Antworten

-> auer47 Das ist einfach zu einem großen Teil nicht richtig, was du sagst.Zum Teil schon, ok. Tatsache ist doch, dass sich die Lehrer zum großen Teil einen leichten Job machen - und das auch so wollen. Da sind sie einfach fehl am Platz. Ich war Elternvertreter, im Elternverein . . . . Da habe ich erst erkannt, wie das Spiel läuft. Hatte Lehrer von +1 bis minus 5. Fängt schon in der 3.4. Klasse Volksschule an. Na, ja, das Kind wäre besser in der Hauptschule aufgehoben, na ja, für das Gym is es nicht so geeignet . . . . .. aber ihre eigenen Kinder schicken sie schon ins Gym - obwohl sie von den Noten her wesentlich schlechter sind.

megainter
>>
07.12.2010 13:36:49 Antworten

Das Ganze wundert mich zB überhaupt nicht. Hatte vergangenes Frühjahr eine junge Dame- so 23-27 am Feuerkogel (OÖ) kennengelernt. Wir sprachen über Boogie-Woogie-Kurs und Tanzen - beider Interesse- und weiß nicht mehr-vermutlich wegen den Deutschen, die neben uns saßen, wie wir auf Hochdeutsch kamen. Ma- wir können fast nimmer hochdeutsch sprechen. Und sie sagte: Du, seit der Hauptschule kann ich das überhaupt nimmer- ich komme mir richtig blöd vor. ------ Wie sollen das dann ihre Kinder oder sie selbst noch lernen?

007renate
>>
07.12.2010 11:36:45 Antworten

ich bin legastenikerin der deutschen sprache mächtig - wenn sie mir zuhören würde es da kein zweifel geben der schrift - leider nicht wirklich wo bei ich sehr unsicher wahr - in der schule hat sich mein dutschlehrerin immer hingestellt und mich lächerlich gemacht - so dumm kann man nicht sein das ist alles faulheit erst bei meinem sohn hab ich begriffen was das heisst und heute - ich bin 50 plus - stehe ich dazu ich mache beim schreiben fehler - wenn ich mich darüber ärgere noch mehr aber das ist ok ich bin nicht dumm gewesen - und bis heute auch noch nicht ;-) aber meine schrift lässt zu wünschen übrig - das ist nun mal so ich habe es trotzdem geschaft am 2 bildungsweg (der erste war ein horror - diskriminierung ...) eine super ausbildung zu machen ( mit 5 kindern...) und die haben auch alle eine gute ausbildung das halte ich für das wichtigste neben humanität und toleranz deshalb würde ich einen unbekannten mit schreibfehlern auch nicht so anmachen alles liebe ;-)

gummiBAER
>>
07.12.2010 15:09:47 Antworten

@007: Du warst Lehrerin??? Na bravo, bei deinen vielen Schreibfehlern im Text wundert mich das PISA Ergebnis aber nicht ...

megainter
>>
07.12.2010 13:42:19 Antworten

muß Sie bewundern in dieser Hinsicht. Das ist nicht einfach. Aber zum Trost: Viele, es gibt viele, die sich sehr gut vorkommen, können nicht mal so gut schreiben und formulieren wie Sie!

nullachtfuenfzehn
>>
07.12.2010 09:55:45 Antworten

@007renate sie haben selbst unterrichtet? die deutsche sprache ist aber nicht ihre stärke.

wegweiser
>>
07.12.2010 12:03:23 Antworten

Vielleicht Sexualkunde

007renate
>>
07.12.2010 09:35:53 Antworten

wenn sich lehrer darauf ausreden das nicht die richtigen kinder in der klasse sitzen dann sage jedes kind hat ein recht auf bildung wenn lehrer ihre schüler sich schlechter darstellen lassen dann sage ich sie haben ihren beruf verfehlt und für ihr versagen schieben sie die kids vor - unverantwortlich ich habe selbst unterrichtet und habe gesehn wie stolz meine schüler waren wenn sie zeigen konnten was sie alles konten kinder leren in einm jahr in einer schule die diese bezeichung verdient eine neue sprache - das zeigen alle beobachungen wenn allerdings lehrer die ausrede brauchen wird die schlue diese bezeichung nicht verdienen habe mal mit kindergärtnerinnen diskutiert die mir - und nur da waren sie sich einig - unisono erklärten das sie keine "sprachlehrerinennen" sind und sie finden das wenn kids sie nicht verstehen das eben bech ist - sie sehen da keine veranlssung - und ich sage dazu kinds die mit einm jahr in den kindergarten kommen - reden alle fast nicht - also reden lernen viele kinder im kindergarten auch - also warum sollte es kindergärtnerinen nicht möglich sein kindern bei der sprache zu helfen - das ist doch ein erfolg und eine freude- ich erinnere mich das mir meine kider oft erzählt haben was sie heute einer freundin gelernt haben - oder welches wort sie in einer andern sprache sie jetz kennen - oder wie neugierig sie waren wie ander feste feiern und was sie feiern ;-) also wenn lehrer kids ausgrenzen dann schaden sie einem kind schwer das eltern auch die landessprachen lernen sollten steht ausser frage ...

auer47
>>
07.12.2010 09:29:23 Antworten

Den interessantesten Kommentar zur PISA Misere gab es gestern in der ZIB2. Die Fachfrau erklärte, beim Test hätten die Motivation bei Lehrern und Schülern gefehlt. Etwa nach dem Motto :"Was hab ich vom PISA Test?" Ich war 40 Jahre Lehrer und kann das bestätigen. Es gibt kaum einen Beruf, der so wenig Motivation von außen erhält.Die Ministerin gefällt sich in Lehrer-Hetze. In welcher Branche verhält sich der Dienstgeber so gegen seine Mitarbeiter, wie es Frau Schmied getan hat und immer noch tut???? Welche Gewerkschaft würde sich das gefallen lassen außer der Lehrergewerkschaft?? Die Schulbehörden stehen im Ernstfall gegen die Lehrer (Siehe Watschenaffäre in Salzbug vergangene Woche). Die Medien prügeln besonders gerne auf die Lehrer ein, die Öffentlichkeit sieht in ihnen Tachinierer. Intern gibt es keine Leistungsanreize. Man wird zum Pflichterfüller.

enro
>>
07.12.2010 09:21:07 Antworten

Noch ist nicht erklärbar, wie es zu diesem Total-Absturz kam. Was gibt es denn da zu erklären? PISA nimmt 1. kein Schüler ernst , und 2. welches Ergebnis will man denn bei einem Klassenmigrationsanteil von 90%

nullachtfuenfzehn
>>
07.12.2010 09:06:36 Antworten

alles hat seine richtigkeit!! da österreich eine provinz der türkei ist, ist dieses ranking absolut korrekt !

Andy323
>>
07.12.2010 09:01:19 Antworten

Das ist das Ergebnis unserer tollen Integrationspolitik!

branwhen
>>
09.12.2010 09:43:12 Antworten

luckyhome meint am 07.12.2010 18:00:05 ----------------------------------------------------------- Ach lass den Dösel, der ist doch nur sauer weil ihm die Teilnahme verboten wurde! Begründung: Inkompetenz. LG

luckyhome
>>
07.12.2010 18:00:05 Antworten

@HM Ständig stellst du andere User in Frage???? Vielleicht kannst einmal am eigenen Verschwinden arbeiten!! Da würden etliche applaudieren, sollte dir das gelingen!:)))))))

Hermomars
>>
07.12.2010 14:12:02 Antworten

Andy323 meint am 07.12.2010 09:01:19 Ich fürcht, beim PISA Test kommst du auf null. Weil du eine absolute Null bist.

Medchen
>>
07.12.2010 08:44:57 Antworten

Und jetzt wird wieder gerätselt, wer Schuld hat. Anstatt sich Gedanken zu machen, was die anderen Länder besser machen. Dieses Urteil ist vernichtend. Letzter in der EU.

branwhen
>>
07.12.2010 08:43:33 Antworten

Kinder lesen einfach viel zu wenig und dieses wird von den meisten Eltern auch leider nicht mehr gefördert! Pausenlos erfolgt Suggestion über die Werbung! Um up to date zu sein, MUSS KIND Spielekonsole, Computer und Handy besitzen, Bücher sind verpönt! Zur Bildung trägt dieses aber nichts bei. Ebenso wenig förderlich, Schulklassen mit über 50% ausländischen Kindern welche nicht einmal der deutschen Sprache mächtig sind! Traurig schauts aus......... und nicht nur in Österreich!

wandern
>>
07.12.2010 08:32:31 Antworten

diese Schmied ist das unnötigste Regierungsmitglied was es gibt,unnötiger noch als die Fekter und das heißt was

Hermomars
>>
07.12.2010 14:09:39 Antworten

wandern meint am 07.12.2010 08:32:31 Gerade du meldest dich zur aktuellen Bildung? Das ist doch der Witz des Universums...

elmer
>>
06.12.2010 23:53:11 Antworten

auptsache die lieben kleinen wissen wie sie den TV ,einschalten die Playstation und das Handy bedienen können das sind die Werte die der Großteil der ""Eltern " ( passen würde eher Produzenten) ihren Kindern mit auf den Weg geben. Erziehung,Benehmen,lernen ect. dafür sind die Institutionen zuständig.