22. Dezember 2012 22:00

4 Wochen vor Volksbefragung 

Profi-Heer holt in Umfrage auf

Stimmung in Heeres-Frage ändert sich deutlich: Zustimmung zum Berufsheer steigt.

Profi-Heer holt in Umfrage auf
© TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

Damit hat zum Jahreswechsel keiner mehr gerechnet: Das Rennen um die Volksbefragung zur Wehrpflicht schien schon klar entschieden – vor drei Wochen hatten die Wehrpflicht-Befürworter in der Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH einen fast uneinholbaren Vorsprung.

Anfang Dezember hätten bei einer Volksbefragung noch 58 % der Österreicher für die Beibehaltung der Wehrpflicht und nur 42 % für das neue Profiheer gestimmt.
Bei der letzten Gallup-Umfrage vor zwei Wochen stand es dann 56 % zu 44 % für die Wehrpflicht.

Nur noch 52 % für Wehrpflicht – Trend wendet sich
Jetzt hat sich der Trend laut neuester Gallup-Umfrage von dieser Woche (erhoben am 20./21. Dezember mit 400 telefonischen Interviews) dramatisch verändert – das Rennen um die Volksabstimmung ist plötzlich wieder offen.

Laut Gallup-Hochrechnung sind derzeit nur noch 52 % der Österreicher für die Beibehaltung der Wehrpflicht, aber schon 48 % der Bevölkerung für das neue Profi-Heer. Damit hat das Berufsheer in den letzten drei Wochen 6 % dazugewonnen und die Wehrpflicht plötzlich 6% an Anhängern verloren.

Vor allem Frauen und Junge unentschlossen
In den Rohdaten von Gallup haben die Anhänger der Wehrpflicht mit 47 % keine absolute Mehrheit mehr, die Befürworter des Berufsheeres haben sich auf 43 % verbessert – 10 % sind unentschlossen. Interessant: Bei den Unentschlossenen sind extrem viele Frauen und Junge unter 30, die stark zum Berufsheer tendieren.

Wenn all diese Unentschlossenen tatsächlich an der Volksbefragung teilnehmen, ist erstmals sogar eine Mehrheit für das Berufsheer denkbar.

Bei jenen, die sicher gehen, hat Wehrpflicht Mehrheit
Derzeit wollen über 70 % der Österreicher an der Volksbefragung teilnehmen. Bei den Wählern, die tatsächlich zur Befragung gehen wollen, liegt die Wehrpflicht in Führung.
Die letzten vier Wochen werden spannend – der Trend läuft derzeit offenbar in Richtung Berufsheer.
 

Ex-Finanzminister: "Wehrpflicht ist nicht zeitgemäß"

ÖSTERREICH: Warum engagieren Sie sich für das Berufsheer?
Hannes Androsch: Weil ganz Europa zur Einsicht gekommen ist, dass die heutigen sicherheitspolitischen Aufgaben und militärtechnologischen Herausforderungen mit einer Wehrpflicht von 6 Monaten nicht machbar sind. Das ist eine Verschwendung von Ressourcen.

ÖSTERREICH: Gibt es überhaupt noch Argumente für die Wehrpflicht?
Androsch: Wann 490 Millionen in der EU ein Berufsheer haben, ist es nicht erklärbar, wieso Österreich das anders machen soll. Selbst die Schweizer bereiten eine Volksbefragung zur Wehrpflicht vor. Es ist nicht mehr zeitgemäß.

ÖSTERREICH: Laut den Umfragen sind mehr Österreicher für die Wehrpflicht...
Androsch: Es bleiben leider nur noch 2 Wochen Zeit, das Thema ist komplex und die Leute sind nicht informiert. Zur Belebung wird noch eine TV-Kampagne gefahren.

ÖSTERREICH: Hätte die Politik bei der Heeres-Frage anders agieren müssen?
Androsch: Der Zeitpunkt der Volksbefragung ist zu früh. und die Parteien sind auf Tauchstation. Es ist ein Armutszeugnis für die Politik, dass die Bevölkerung jetzt gefragt wird. Die Politik hätte selbst entscheiden müssen. Das alles ist eine frivole Zumutung. Interessant ist, was am 21. Jänner passiert.
 

Raiffeisen-Boss: "Heer und Zivildienst sinnvolle Zeit"

ÖSTERREICH: Was spricht für die Wehrpflicht?
Erwin Hameseder: Ich bin persönlich zutiefst überzeugt, dass die Wehrplicht einen gesellschaftspolitisch hohen Wert hat. Ich habe in der Wirtschaft selbst festgestellt, dass junge Menschen, die beim Heer waren, viel teamorientierter sind als andere. Der Umgang mit Menschen aus anderen Gesellschaftsschichten ist ein toller Erfahrungswert. Ich sehe das als sinnvoll investierte Zeit. Das gilt auch für den Zivildienst.

ÖSTERREICH: Das Berufsheer ist keine Alternative?
Hameseder: Wir haben hervorragende Berufssoldaten, denen bis heute gut gelungen ist, die Grundwehrdiener zu motivieren. Sie haben in Katastropheneinsätzen oder an der Grenze ihren Mann gestanden. Ich will kein Heer als Staat im Staate.

ÖSTERREICH: Stimmt die Mehrheit für die Wehrpflicht, was muss passieren?
Hameseder: Es muss zur Reform kommen. Der Ablauf des Grundwehrdienstes muss reformiert werden. Die Systemerhaltung muss um bis zu 70 Prozent eingespart werden. An der Dauer von 6 Monaten darf nicht gerüttelt werden.

ÖSTERREICH: Sie sind Miliz-Offizier. Wie denkt die Mehrheit der Soldaten?
Hameseder: 85 Prozent sind eine Beibehaltung, eine Minderheit träumt vom Berufsheer, das mit diesen finanziellen Möglichkeiten nicht umsetzbar ist.

Die stärksten Bilder des Tages
http://images01.oe24.at/tag-der-erde_getty.jpg/storySlideshow/140.526.746
Tag der Mutter Erde
Am "Tag der Mutter Erde" macht ein Umweltaktivist in Indonesien auf einen ressourcenschonenden Umgang mit der Erde aufmerksam.
http://images03.oe24.at/albertina_hase_APA.jpg/storySlideshow/139.995.088
Pinker Dürer-Hase
Seit heute ziert eine farbenfrohe große Skulptur des Dürer-Hasens das Dach der Wiener Albertina.
http://images02.oe24.at/mond_tokio_reuters.jpg/storySlideshow/139.784.158
Vollmondnacht in Tokio
Wir haben nicht nur Vollmond, sondern auch eine totale Mondfinsternis, den so genannten Blutmond! Zu sehen ist dieses Spektakel aber nur in Australien, Nord- und Südamerika. Trotzdem ist der Vollmond wie hier in Tokio wunderschön.
http://images05.oe24.at/sibirischer_tiger_dpa.jpg/storySlideshow/139.658.327
Soooo müde....
Ein müder Sibirischer Tiger gähnt im Zoo in Duisburg.Den ganzen Tag herumliegen ist viel zu anstrengend.
http://images05.oe24.at/sonnenspiele_gaza_afp.jpg/storySlideshow/139.294.871
Sonnenspiele
Jugendliche Palästinenser spielen in Beit Hanun, im nördlichen Gazastreifen, vor atemberaubender Kulisse mit der untergehenden Sonne.
http://images01.oe24.at/surfer.jpg/storySlideshow/139.148.513
Riesenwelle
Josh Kerr (Australien) kämpft hier bei einem Surf-Turnier in seiner Heimat um den Sieg.
http://images01.oe24.at/elefant.jpg/storySlideshow/139.045.878
Prosit Neujahr
Gerade als ein Tourist ein Foto von einem Elefanten machen möchte, wird er von diesem nass gemacht. Beim Songkran, dem traditionellen Neujahrsfest der Thailänder, gab es früher eine rituelle Reinigung. Heute artet die Feier in Wasserschlachten aus.
http://images02.oe24.at/japan.jpg/storySlideshow/138.901.563
Festival
Beim "Kanamara Matsuri"-Festival steht der Penis im Mittelpunkt. Früher baten prostituierte bei einem Penis-Schrein für gute Geschäfte und Gesundheit. Heute ist das Festival eine Touristenattraktion bei der Geld für HIV-Vorbeugung gesammelt wird.
http://images02.oe24.at/golf.jpg/storySlideshow/138.770.807
Feuchter Jubel
Golferin Lexi Thompson feierte ihren Sieg in Rancho Mirage (Kalifornien) mit einem Sprung in einen Teich.
http://images01.oe24.at/hund.jpg/storySlideshow/138.573.855
König der Löwen
Dieser Hund wurde von seiner Besitzerin als Löwe verkleidet. Anlass ist der 100. Geburtstag des Maskottchens von "Mitsukoshi department" - einem Löwen.
http://images04.oe24.at/darth.jpg/storySlideshow/138.456.781
Jung-Politiker
"Darth Alexejewitsch Vader" wollte für die Ukrainische Internetpartei (UIP) bei der Präsidentschaftswahl antreten. Obwohl er für "Frührente ab drei Jahren" und "landesweit kostenlose Parkplätze für Raumschiffe" eintrat, wurde seine Kandidatur abgelehnt.
http://images05.oe24.at/koala.jpg/storySlideshow/138.330.835
Neugierig
Eine Überwachungskamera in seinem Gehege hat es diesem Koala in einem australischen Zoo angetan.
http://images03.oe24.at/ipanema.jpg/storySlideshow/138.242.917
Augenweide
Die männlichen Fans dürfen sich schon auf die Fußball-WM in Brasilien freuen. Zumindest am legendären Strand von Ipanema bekommen sie einiges zu sehen.
http://images04.oe24.at/affe.jpg/storySlideshow/138.072.836
Anhänglich
Dieser zehn Tage alte Husarenaffe aus einem tschechischen Zoo mag sich noch nicht von seiner Mutter trennen.
http://images01.oe24.at/mexico.jpg/storySlideshow/137.957.125
Licht und Sound
Beim Musikfestival "Vive Latino" in Mexico City begeisterten Musik und Bühnenshow gleichermaßen die Zuschauer.
http://images04.oe24.at/erdogan_bruna.jpg/storySlideshow/137.988.881
Erdogan lässt sich feiern
Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat das Ergebnis der Kommunalwahl als großen Sieg seiner islamisch-konservativen Partei AKP gefeiert.
http://images04.oe24.at/Artikelbild.jpg/storySlideshow/137.858.457
Rosaroter Nazi-Panther
Im Badischen Staatstheater Karlsruhe fand unlängst die Fotoprobe zum Schauspiel " Rechtsmaterial" statt. Dabei entstanden einige sehr skurrile Bilder. Das Stück wurde am Samstag uraufgeführt. 
http://images04.oe24.at/Artikelbild.jpg/storySlideshow/137.757.896
Lady Dinah's Cat Emporium
Lady Dinah's Cat Emporium ist ein Café der besonderen Art. In dem Londoner Lokal am Rande des Finanzbezirks, das sich selbst als "Katzen-Café" bezeichnet, können gestresste Manager und Angestellte neben einem Kaffee zusätzliche Entspannung beim Kuscheln mit den hauseigenen Katzen finden. Die Idee stammt übrigens aus Japan und ist ein Bombenerfolg. Lady Dinah's ist bis Juni vollständig ausgebucht.
http://images05.oe24.at/hund.jpg/storySlideshow/137.683.989
Hunde-Model
Die süße Siska modelt für eine Hunde-Boutique in Indonesien. Die Preise für die exquisite Kleidung liegen umgerechnet zwischen 3 und 15 Euro.
http://images02.oe24.at/sojus.jpg/storySlideshow/137.520.977
Apokalypse?
Direkt nach dem Start einer russischen Sojus-Rakete in Baikonur (Kasachstan) gelang einem EPA-Fotograf dieser spektakuläre Schnappschuss.
http://images03.oe24.at/eishockey.jpg/storySlideshow/137.400.818
Hingucker
Bei Spielen des NHL-Teams der Chicago Blackhawks gibt es nicht nur sportliche Bestleistungen zu sehen, sondern auch die "Ice Crew" ist einen Blick wert.
http://images04.oe24.at/chicago.jpg/storySlideshow/137.275.085
Unfall
Im O'Hare Flughafen in Chicago (USA) entgleiste ein Zug und raste in eine Rolltreppe. Mehr als 30 Menschen wurden verletzt.
http://images05.oe24.at/eisb%C3%A4ren.jpg/storySlideshow/136.941.747
Frühlingsfreuden
Die Eisbären-Zwillinge in Hellabrunn (Deutschland) zeigten sich heute erstmals der Öffentlichkeit und tollten in ihrem Gehege herum.
http://images03.oe24.at/michelle.jpg/storySlideshow/136.812.317
Sportlich
Bei ihrem Staatsbesuch in China ließ es sich die US-amerikanische First Lady Michelle Obama nicht nehmen, eine Runde Tischtennis zu spielen.
http://images01.oe24.at/frack.jpg/storySlideshow/136.691.518
Protest
Eine Demo in London gegen die umstrittene Erdgas-Förderung Fracking bot auch einige optische Hingucker.
http://images04.oe24.at/eisb%C3%A4ren.jpg/storySlideshow/136.615.649
Frech
Die beiden Eisbären-Babys aus Hellabrunn sind die neuen Stars des Zoos bei München.
http://images01.oe24.at/croco.jpg/storySlideshow/136.609.799
Lichtinstallation
Die Künstlerin Bibi of France hat in Singapur ihr "Happy Croco" ausgestellt. Zahlreiche Besucher staunten bereits über das Kunstwerk.
http://images05.oe24.at/b%C3%A4r.jpg/storySlideshow/136.457.934
Nachwuchs
In einem südkoreanischen Zoo freut man sich über fünf Baby-Bären. So kuschelig wie hier bleibt der Kleine aber nicht.
http://images04.oe24.at/mh.jpg/storySlideshow/136.306.329
Solidarität
Seit mehr als einer Woche wird über den Verbleib des Flugs MH370 gerätselt. Diese Frau wartet mit der Flugroute als Maske am Flughafen von Kuala Lumpur auf Neuigkeiten.
http://images01.oe24.at/holi_fest_reuters.jpg/storySlideshow/136.297.598
Farbenrausch 1
In Indien wird gerade das indische Frühlingsfest Holi, das "Fest der Farben", gefeiert.Man besprengt und bestreut sich gegenseitig mit gefärbtem Wasser und gefärbtem Puder, dem Gulal und feiert bis zu zehn Tage lang.
http://images01.oe24.at/holi_fest_epa.jpg/storySlideshow/136.297.601
Farbenrausch 2
In Indien wird gerade das indische Frühlingsfest Holi, das "Fest der Farben", gefeiert.Man besprengt und bestreut sich gegenseitig mit gefärbtem Wasser und gefärbtem Puder, dem Gulal und feiert bis zu zehn Tage lang.
http://images01.oe24.at/schiff.jpg/storySlideshow/135.860.237
Havarie
Die "Sunrise Orient", ein chinesisches Handelsschiff, ist vor Hong Kong in Probleme geraten. Die Besatzung ist geflüchtet hat hat das Schiff seinem Schicksal überlassen.
http://images03.oe24.at/muppets.jpg/storySlideshow/135.713.197
Roter Teppich
Zur Premiere von "Muppets Most Wanted" ließen es sich auch die Stars Kermit und Miss Peggy nicht nehmen und fuhren in einer großen Limousine vor.
http://images03.oe24.at/surfer.jpg/storySlideshow/135.605.737
Einsamer Strand
Ein Surfer nutzt im kalifornischen Cardiff (USA) sogar noch die letzten Sonnenstrahlen.
http://images03.oe24.at/katze.jpg/storySlideshow/135.477.771
Böser Blick

Diese Kanadische Spyhnx schaut böse, als sie bei einem Schönheitswettbewerb in Rumänien die Bewertungsprozedur über sich ergehen lassen muss.
http://images03.oe24.at/l%C3%B6we.jpg/storySlideshow/135.262.905
Erster Ausflug
Im Zoo in Oregon ist man stolz auf seinen Löwen-Nachwuchs. Beim ersten Spaziergang mit Papa Zawadi Mungu muss sich dieser Jung-Löwe aber eine Standpauke anhören.
http://images05.oe24.at/licht.jpg/storySlideshow/135.154.816
Umwelt-Botschaft
Die kanadischen Künstler Caitlind Brown und Wayne Garrett haben vor der Skyline Singapurs eine Wolke aus Glühbirnen und Energiespar-Lampen aufgebaut. Sie spielen mit dem Begriff der Nachhaltigkeit.
http://images01.oe24.at/beugre.jpg/storySlideshow/135.017.463
Schneller als ihr Schatten
Performerin Nadia Beugre begeisterte bei einem Tanzfestival in Abidjan (Elfenbeinküste).
http://images01.oe24.at/katze.jpg/storySlideshow/134.884.584
Katzen-Hotel
Diser Stubentiger fühlt sich im "The Roomer Hotel" sichtlich wohl
http://images05.oe24.at/ontario.jpg/storySlideshow/134.759.073
Farbenpracht
Die gefrorenen Niagara-Fälle liefern derzeit ein buntes Spektakel.
http://images04.oe24.at/myanmar.jpg/storySlideshow/134.620.606
Wandel der Zeit
Myo Min Htet und Tin Ko Ko sind das erste schwule Paar, das in der südostasiatischen Republik Myanmar geheiratet hat.
http://images01.oe24.at/karneval.jpg/storySlideshow/134.511.465
Heißer Karneval
Mehr als eine Million Menschen tanzte in den Straßen von Rio de Janeiro (Brasilien) leichtbekleidet zu Sambaklängen.
http://images03.oe24.at/indianer.jpg/storySlideshow/134.141.175
Touristenattraktion
New York hat nicht nur einen nackten Cowboy sondern auch ein nackter Indianer buhlt am Times Square um die Gunst der Gäste.
http://images02.oe24.at/skinny.jpg/storySlideshow/134.033.660
Schöne Tradition
Zum zweiten Mal findet in Sydney (Australien) "Sydney Skinny" statt. Dabei handelt es sich um einen Nacktschwimmbewerb.
http://images02.oe24.at/affe.jpg/storySlideshow/134.009.234
Große Augen
Neugierg blickt das Rotscheitelnmangaben-Baby auf den Armen von Mama Sina im Tierpark Berlin in die Welt hinaus. Es kam am 9. Februar zur Welt.
http://images05.oe24.at/rio.jpg/storySlideshow/133.896.437
Vorfreude
Der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro startet zwar erst am Freitag, die ersten Fans stimmen sich aber schon jetzt darauf ein.
http://images05.oe24.at/flughafen_tegel_APA.jpg/storySlideshow/133.762.881
Flug in den Sonnenaufgang
Ein Flugzeug hebt bei traumhaften Bedingungen und wunderschöner Morgenröte vom Berliner Flughafen Tegel ab.
http://images05.oe24.at/kindergarten.jpg/storySlideshow/133.357.296
Harte Erziehung
Die Erziehung im Kindergarten von Krasnyogarsk ist nichts für schwache Nerven. Hier werden die Kleinen abgehärtet.
http://images02.oe24.at/l%C3%B6we.jpg/storySlideshow/133.220.830
Kuschelkatze
Löwenmama Kiki kuschelt im Zoo von Atlanta (USA) mit einem ihrer vier Neugeborenen.
http://images03.oe24.at/papst.jpg/storySlideshow/133.094.183
Der Wind, der Wind, ...
Wieder einmal hatte Papst Franziskus kleinere Probleme mit seiner Kopfbedeckung. "Schuld" war das "himmlische Kind".
http://images05.oe24.at/feuer.jpg/storySlideshow/132.899.593
Feuersbrunst
In Chengdu (China) haben Reet-Haufen vor einer Papier-Fabrik Feuer gefangen. Die Feuerwehr kämpfte lange gegen den Mega-Brand.
http://images05.oe24.at/Python-Hannover.jpg/storySlideshow/132.798.752
Riesenpython im Schrebergarten
Eine über drei Meter lange, tote Python fand ein Gärtner in einem Erdloch in Hannover. Wie das Reptil dorthin gelangte, ist unbekannt.
http://images01.oe24.at/llamadas.jpg/storySlideshow/132.368.985
Highlight
In den Straßen Montevideos findet der Llamadas-Karneval statt. Es gibt in jeder Nacht zwei farbenprächtige Paraden.
http://images01.oe24.at/panda.jpg/storySlideshow/132.214.197
Halber Geburtstag
Pandababy Fu Bao kaut an Bambusblättern im Tiergarten Schönbrunn in Wien. Das Tierbaby wird am Freitag, 14. Februar 2014, ein halbes Jahr alt.
http://images02.oe24.at/hund.jpg/storySlideshow/132.054.696
Hundeshow
Sieht aus wie ein Wischmob, ist aber ein Hund. Dieser Komondor nahm an der Kennel-Club Hunde-Show in New York teil.
http://images02.oe24.at/s%C3%BCdkorea.jpg/storySlideshow/131.936.677
Flugshow
Piloten der südkoreanischen Luftwaffe zeigten am Himmel über Singapur einmal mehr ihr Können.
http://images01.oe24.at/colorrun.jpg/storySlideshow/131.740.397
Spektakel
Beim 5 Kilometer langen "Color Run" in Sydney wurde zur Freude der Teilnehmer wieder einmal nicht mit Farbe gespart.
http://images03.oe24.at/kopf.jpg/storySlideshow/131.386.622
Totenkopf-Kunst
Mit dieser Installation begeistert der Künstler Elias Heim in Cartagena (Kolumbien).
http://images02.oe24.at/statue.jpg/storySlideshow/131.200.851
Schlafwandler
Dieser halbnackte Mann sorgte am Wellseley Frauen-College für Aufregung. Es handelt sich aber nur um eine sehr realistische Staue des Künstlers Tony Matelli.
http://images04.oe24.at/slowenien.jpg/storySlideshow/131.093.538
Bibber-Kälte
Nicht nur in Österreich sondern auch in Slowenien hat der Winter Einzug gehalten. Das ganze Land ist wie hier in Postojna mit einer Schnee- bzw. Eisschicht überzogen.
http://images05.oe24.at/feuer.jpg/storySlideshow/130.902.261
Feuersbrunst
In der Gegend von Perth (Australien) wütet ein unkontrollierter Waldbrand. Dichter Rauch erschwert die Arbeit der Feuerwehrleute.
http://images01.oe24.at/gatorade_dusche_epa.jpg/storySlideshow/130.756.215
Gatorade-Dusche
Die Seattle Seahawks haben erstmals in ihrer Geschichte die Super Bowl gewonnen. Daher bekam Coach Pete Caroll von Quarterback Russell Wilson eine Gatorade-Dusche. Der Coach nahm es trotz eisiger Temperaturen mit Humor.
http://images01.oe24.at/protest.jpg/storySlideshow/130.462.469
Blutiger Protest
Die Tierschutzgruppe "Taiji Doplhin Action Group" protestiert gegen das brutale Delfin-Schlachten Japans. Ein Mitglied hat sich deswegen mit roter Farbe bemalt und sich auf eine weiße Stoffbahn gelegt und so die japanische Flagge "nachgestellt".
http://images02.oe24.at/minsk.jpg/storySlideshow/130.339.025
Polonaise
Diese drei Nilpferde begeistern mit ihrer Tanznummer im Zirkus ins Minsk.
http://images05.oe24.at/taucher.jpg/storySlideshow/130.191.964
Unterwasser-Party
Taucher mit Drachen feiern in Sentosa Island (Singapur) das chinesische Neujahr.
http://images04.oe24.at/papst.jpg/storySlideshow/130.053.015
Superheld
Dieses Superman-Graffiti des Straßenkünstlers Maupal begeisterte den Vatikan so sehr, dass er ein Bild davon twitterte.
http://images02.oe24.at/lerwick.jpg/storySlideshow/130.033.399
Wilde Tradition
Dutzende von echten Kerlen marschierten durch Lerwick auf den Shetland-Inseln. Schauspieler und Bewohner hatten beim traditionellen Up Helly Aa-Festival ihren Spaß.
http://images03.oe24.at/otana.jpg/storySlideshow/129.912.652
Happy Birthday
Mit tiefgekühlter Wassermelone feiert Gorilla Otana im Zoo von Melbourne seinen 13. Geburtstag.
http://images04.oe24.at/panda_epa.jpg/storySlideshow/129.724.841
Kletterfreudig
Yuan Zai ist der erste Panda-Bär, der in Tawain geboren wurde. Obwohl Yuan Zai erst ein halbes Jahr alt ist, ist er jetzt schon der Star des Taipei Zoos in Taiwan.
http://images05.oe24.at/indien.jpg/storySlideshow/129.732.785
Draufgänger
Ohne Angst springt ein Polizist mit seinem Motorrad in Himmatnagar (Indien) durch einen brennenden Reifen. Seine Kollegen beobachten ihn mit Bewunderung.
http://images03.oe24.at/medellin8.jpg/storySlideshow/129.317.452
Schöne Kehrseiten
In Medellin (Kolumbien) findet derzeit die Colombiatex-Modemesse statt. Dieses Model-Quintett macht Werbung für Dessous der Marke Purpurata.
http://images01.oe24.at/k%C3%A4nguru.jpg/storySlideshow/129.180.476
Neugierig
Dieses junge Känguruh-Baby aus dem National-Zoo in Canberra (Australien) blickt neugierig in die große weite Welt.
http://images05.oe24.at/eiks.jpg/storySlideshow/129.036.832
Weltrekordversuch
Insgesamt vier Menschen versuchen in Changsha (China) 48 Stunden ohne Essen und Trinken in einem gewaltigen Eisschrank zu verbringen.
http://images02.oe24.at/tiger.jpg/storySlideshow/128.857.848
Tierische Freundschaft
Seit Königstiger Mulan drei Monate alt ist, kümmert sich Islamistik-Student Abdullah (33) um das heute sechsjähriger Tier. Die beiden hegen ein inniges Verhältnis.
http://images05.oe24.at/kiew.jpg/storySlideshow/128.538.674
Schwarzer Tag
Menschenrechtler haben die Verschärfung von Gesetzen gegen Regierungsgegner in der Ukraine als schwersten Rückschritt in der Ex-Sowjetrepublik seit Jahren kritisiert. "Diese Veränderungen sind ein ernster Schlag gegen die grundlegenden Freiheiten", sagte die Ukraine-Expertin der Organisation Human Rights Watch (HRW), Julia Gorbunowa, einer Mitteilung vom Samstag zufolge.
http://images01.oe24.at/Rio.jpg/storySlideshow/128.334.770
Spektakulär
Bei einem heftigen Gewitter über Rio gelang einem Fotografen ein wunderbares Foto. Es sieht so aus, als ob die Jesus-Statue den Blitz wegschleudern würde.
http://images04.oe24.at/klok.jpg/storySlideshow/128.322.226
Feuchte Show
Beim Zirkus-Festival in Monte Carlo begeistern Magier Hans Klok und seine hübsche Assistentin mit einem spektakulären Trick.
http://images05.oe24.at/hitze.jpg/storySlideshow/128.173.250
Extreme Hitze
Nicht nur die Spieler bei den Australian Open sondern auch die Fans des Tennisturniers leiden unter den hohen Temperaturen. Diese Frau konnte sich in einem Brunnen abkühlen.
http://images03.oe24.at/hellabrunn.jpg/storySlideshow/128.078.443
Kuschelbären
Diese beiden Eisbären sind am 9. Dezember des Vorjahres im Tierpark Hellabrunn (München) zur Welt gekommen. Seither wurden sie noch keine Sekunde aus den Augen gelassen.
http://images04.oe24.at/APAC4C2.tmp.jpg/storySlideshow/127.898.485
Spezial-Anzug
Die Frau auf dem Bild ist nicht von der Spezial-Einheit der Polizei. Sie trägt einen Alterssimulationsanzug, der Jüngeren verdeutlichen soll, wie es sich anfühlt alt zu sein. Die Anzüge sind 20 Kilo schwer und können bei einer Tagung in Heidelberg (D) getestet werden.
http://images01.oe24.at/maria.jpg/storySlideshow/127.732.288
Verschmelzung
Mit ihrer Körperbemalung passt Model Maria perfekt in das komplett tapezierte Esszimmer, dass bei der  Möbel- und Einrichtungsmesse imm cologne in Köln am Messestand des Deutschen Tapeten-Instituts zu sehen ist.
http://images05.oe24.at/sumo.jpg/storySlideshow/127.148.858
Spitzensportler
Sumo-Ringen hat in asien eine große Tradition. Diese drei Herren nahmen an der alljährlichen Neujahrszeremonie im Meiji-Schrein in Tokio teil.
http://images04.oe24.at/chicago.jpg/storySlideshow/127.017.334
Bibber-Kälte
Der Nordosten der USA zittert bei gefühlten minus 40 Grad. Diese Frau spaziert in Chicago trotzdem durch die Nacht.
http://images03.oe24.at/sinabung.jpg/storySlideshow/126.844.598
Filmreif
Der Vulkan Sinabung erinnert derzeit ein wenig an den Schicksalsberg Mordor aus Herr der Ringe. Ascheteile wurden durch den Ausbruch 2.500 Meter durch die Luft geschleudert.
http://images03.oe24.at/werbung.jpg/storySlideshow/126.754.872
Heiße Werbeaktion
Wer in Turin in Unterwäsche zu einem Kleidergeschäft kam, durfte gratis einkaufen. Zahlreiche Schaulustige ließen sich die Aktion nicht entgehen.
http://images02.oe24.at/schnee.jpg/storySlideshow/126.678.038
Weiße Pracht
Schneesturm Herkules ist weniger heftig als befürchtet über New York gefegt. Diese Touristin freut sich am Times Square über den Neuschnee.
http://images05.oe24.at/Artikelbild.jpg/storySlideshow/126.280.636
Eiseskälte
In Ulan Bator ist es der Winter bitterkalt. Am Freitag wurden in der mongolischen Hauptstadt Temperaturen von minus 31 Grad gemessen.
http://images03.oe24.at/harbin_icefestival_reuters.jpg/storySlideshow/126.019.954
Kunstvoll beleuchtete Eis-Stadt
Im chinesischen Harbin findet derzeit das 30. "Ice- & Snow-Festival" statt. 180.000 Quadratmeter Eis und 150.000 Quadratmeter Schee wurden zu kunstvollen Skulpturen verarbeitet.
http://images05.oe24.at/ny.jpg/storySlideshow/125.329.110
Traumhafte Kulisse
In New York konnten die Menschen einen traumhaften Vollmond beobachten.
http://images05.oe24.at/fenster.jpg/storySlideshow/125.265.779
Gefährlicher Job
Zwei Fensterputzer in Tokio haben sich als Schlange und Pferd verkleidet. Grund für die ungewöhnliche Aktion: In wenigen Tagen endet das Jahr der Schlange und beginnt das Jahr des Pferdes.
http://images02.oe24.at/santa.jpg/storySlideshow/125.128.967
Luftiges Outfit
In Taiyuan (China) imitiert eine Weihnachtsmann-Statue die berühmte Marilyn Monroe-Pose aus " Das verflixte 7. Jahr" vor einem Shopping-Center.
http://images03.oe24.at/l%C3%B6we.jpg/storySlideshow/125.134.408
Schmusekätzchen
In Ibilisi in Georgien sind drei weiße Löwen-Babys zur Welt gekommen. Sie sind erst eine Woche alt und schon jetzt die Stars des Zoos.
http://images01.oe24.at/santa.jpg/storySlideshow/125.013.210
Exzesse
Seit 1997 findet in New York alljährlich die SantaCon statt. Tausende Menschen verkleiden sich als Santa Claus oder Rentiere und ziehen kostümiert durch die Bars der Stadt. Was sportlich beginnt, endet meist in einem wilden Besäufnis.
http://images02.oe24.at/tollwood.jpg/storySlideshow/124.935.101
Kunstaktion
63 Nackte haben sich in München von Künstler Wolfgang Flatz in einen Gitterkäfig sperren lassen. Damit sollte gegen Massentierhaltung protestiert werden.
http://images04.oe24.at/china.jpg/storySlideshow/124.626.944
Coole Schwimmer
Ein Mann, der in Changchun (China) in einem zugefrorenen See eingebrochen ist, hatte Glück im Unglück. Ein paar Eisschwimmer, die zufällig vor Ort waren, zogen ihn aus dem kalten Wasser.
http://images02.oe24.at/london.jpg/storySlideshow/124.626.550
Spezial-Wetter
Der Londoner Nebel ist beinahe schon legendär. Dass aber nur mehr die Spitzen der höchsten Gebäude zu sehen sind, ist sogar in der englischen Hauptstadt nur selten.
http://images04.oe24.at/sport.jpg/storySlideshow/124.528.150
Große Bandbreite
Diese 2002 entstandene Fotografie von Howard Schatz zeigt, wie unterschiedlich Spitzensportlerinnen trainiert sind. Das Bild ist jetzt im Olympischen Museum in Lausanne zu bestaunen, dass 20 Monate lang renoviert wurde.
http://images02.oe24.at/aquarium.jpg/storySlideshow/124.436.330
Vorfreude
Im Sunshine Aquarium in Tokio findet bis zum Heiligen Abend jeden Tag eine Weihnachtsshow für die Besucher statt.
http://images01.oe24.at/kolumbien.jpg/storySlideshow/124.297.064
Mystisch
In Medellin (Kolumbien) findet der "Karneval der Lichter, des Tanzes, der Mythen und Legenden" statt. Diese Frau ist mit vollem Körpereinsatz dabei.
http://images05.oe24.at/paris.jpg/storySlideshow/124.048.389
Unterstützung
Um sich mit vier in Syrien als Geiseln gehaltenen französischen Journalisten solidarisch zu zeigen, ließ man vor dem Eiffelturm in Paris bunte Luftballons steigen.
http://images05.oe24.at/schwein.jpg/storySlideshow/123.974.490
Schweinischer Protest
Italienische Bauern demonstrierten vor dem Parlament in Rom. Sie drohen ruiniert zu werden, weil "Made in Italy"-Produkte billig verkauft werden, die gar nicht aus Italien stammen.
http://images04.oe24.at/reuters.jpg/storySlideshow/123.828.739
Seltener Anblick
Den Touristen am Grand Canyon in Arizona bot sich ein ungewohntes Bild: die Riesen-Schlucht lag vollkommen im Nebel.
http://images04.oe24.at/miss.jpg/storySlideshow/123.767.246
Schönheiten
61 junge Frauen aus 61 Ländern nehmen an der Wahl zur Miss Intercontinental teil, die in Berlin stattfindet.
http://images04.oe24.at/schere.jpg/storySlideshow/123.639.090
Tradition
Diese Frau aus Lima (Peru) nimmt am "Danza de las tijeras" (Scherentanz) teil. Dabei begeistert sie mit einer gelenkigen Einlage.
http://images04.oe24.at/rugby.jpg/storySlideshow/123.394.560
Frauen-Rugby
Rugby ist ein beinharter Sport - den nicht nur Männer ausüben. Hier kämpfen die Teams aus Neuseeland und Irland bei einem Turnier in Dubai um das Ei.
http://images04.oe24.at/gitarre.jpg/storySlideshow/123.302.219
Wassermusik
Die beiden Synchronschwimmerinnen Nuria Diosdado und Isabel Delgado benutzen ein riesige Gitarre als Teil ihrer Show für den in Mexiko-Stadt stattfindenden Wettbewerb.
http://images05.oe24.at/kohlen.jpg/storySlideshow/123.215.442
Heiße Tradition
In der chinesischen Provinz Zhenjiang laufen derzeit dutzende Männer über glühende Kohlen. Der Grund dafür ist das Lianhuo-Festival, bei dem so das Böse bekämpft und für eine glückliche Zukunft gebetet werden soll.
http://images03.oe24.at/pole.jpg/storySlideshow/123.099.837
Heißer Wettbewerb
In Buenos Aires findet derzeit die Wahl zur "Miss Pole Dance Südamerika" statt. Paola Kely Ramos Alvarez aus Kolumbien glänze bei ihrer Performance.
http://images04.oe24.at/superman.jpg/storySlideshow/123.026.883
Kinder Kryptons
Bei einer Comic-Messe in Paris zeigten sich zahlreiche Fans in den Outfits ihrer Helden. Diese Familie steht eindeutig auf Superman.
http://images05.oe24.at/brisbane.jpg/storySlideshow/122.802.081
Ein tierisches Vergnügen
Hier zu Lande kennt vermutlich kaum jemand die Cricket-Regeln. Diesen beiden Fans aus Brisbane macht das Zusehen aber tierischen Spaß.
http://images03.oe24.at/miss.jpg/storySlideshow/122.692.280
Nasse Überraschung
Die Teilnehmerinnen der Miss Earth-Wahl wurden bei einem Fotoshooting von einem Wolkenbruch überrascht.
http://images04.oe24.at/auge.jpg/storySlideshow/122.605.809
Stielaugen
Hugh Francis ist für seine Augen auf der ganzen Welt bekannt. Er kann sie extrem weit "herauspoppen" lassen.
http://images05.oe24.at/kuh.jpg/storySlideshow/122.596.865
Winter
Trotz des ersten Schnees harren diese Kühe in Sieblos (Deutschland) auf der Weide aus.
http://images04.oe24.at/l%C3%B6wen3.jpg/storySlideshow/122.499.270
Müde Krieger
Die beiden zwei Tage alten Löwen-Babys Fajr und Sjel sind die ganze Freude des Zoos in Beit Lahia im Gazastreifen. Es sind die ersten beiden Löwen, die in der Palästinenser-Enklave zur Welt gekommen sind.
http://images03.oe24.at/ballon.jpg/storySlideshow/122.472.167
Spektakel
Ein internationales Ballon-Festival in Leon (Mexiko) lockte tausende Zuseher an. Ungefähr 200 Ballons nahmen an der 13. Auflage des Events teil.
http://images01.oe24.at/fitness.jpg/storySlideshow/122.382.269
Titelkämpfe
In St. Pölten fanden die Fitness- und Bodybuilding-Weltmeisterschaften statt. Mit dabei war auch die Schwedin Veronica Kapica.
http://images03.oe24.at/hubble.jpg/storySlideshow/122.360.882
Premiere
Dank des Hubble-Teleskops sieht man so gut wie nie zuvor, wie zwei Galaxien miteinander verschmelzen. NGC 4038 und NGC 4039 liegen im Sternbild Rabe.
http://images05.oe24.at/elefant0.jpg/storySlideshow/122.164.472
Tragischer Unfall
Mindestens fünf Elefanten sind im Osten Indiens ums Leben gekommen. Ein Zug raste in eine Herde von etwa 40 Dickhäutern, als diese die Gleise überquerten.
http://images05.oe24.at/indien.jpg/storySlideshow/122.158.046
Feierlichkeiten
Zu Ehren des 124. Geburtstags des ersten Ministerpräsidenten Nehru ist ganz Indien auf den Beinen.
http://images05.oe24.at/bdt1.jpg/storySlideshow/121.909.718
Taifun-Schäden
Straßenszene in der philippinischen Stadt Tacloban zeigt die Zerstörung, die Horror-Taifun "Haiyan" angerichtet hat.
http://images04.oe24.at/landung.jpg/storySlideshow/121.820.635
Harte Landung
Die drei Astronauten Karen Nyberg, Fyodor Yurchikhin und Luca Parmitano sind nach ihrem Trip zur ISS wieder sicher auf der Erde gelandet.
http://images03.oe24.at/Seifenkistenrennen.jpg/storySlideshow/121.775.397
Wilde Hühner in Buenos Aires
Bei einem Seifenkistenrennen von Red Bull lieferten sich die verkleideten Teams in Buenos Aires ein rasantes Rennen.
http://images02.oe24.at/puschel.jpg/storySlideshow/121.737.721
Ungewöhnliches Zuhause
Ein Eichhörnchen hat es sich in Hamburg in einem Abflussrohr gemütlich gemacht.
http://images01.oe24.at/APAB10D.tmp.jpg/storySlideshow/121.545.826
Vom Aussterben bedroht
Am Repulse Bay in Hongkong formten Schüler mit ihren Lehrern einen Hai um gegen die Jagd nach Haien aufmerksam zu machen. Haifisch-Flossen gelten in China als Delikatesse.
http://images04.oe24.at/soyuz_EPA.jpg/storySlideshow/121.442.397
Olympia im Weltraum
Von Kasachstan aus ist die olympische Flamme mit einer Sojus-Rakete ins All geschossen worden. Zwei Astronauten der ISS werden die Fackel auf einen "Space-Walk" mitnehmen - eine Premiere.
http://images01.oe24.at/schildkr%C3%B6te_apa.jpg/storySlideshow/121.359.672
Lego-Prothese für Schildkröte
Einer schwer verletzten Schildkröte wurde in Baden-Württemberg eine Prothese aus Lego-Steinen angebracht. Ein erster Versuch einer Prothese mit einem Lego-Doppelrad scheiterte, weil das Tier beim Kurvenfahren Probleme hatte.
http://images02.oe24.at/2013110516927.jpg/storySlideshow/121.233.920
Mit Drahtesel um die Welt
Die Steirer Valeska und Philipp Schaudy reisten fast 6 Jahre mit ihren Bikes durch die Welt. Auf ihrer Tour legten die beiden 87.000 Kilometer zurück.
http://images01.oe24.at/APA24B1.tmp.jpg/storySlideshow/121.139.083
Huf-Pflege
Das Diwali-Festival in Indien feiert den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit.
http://images03.oe24.at/hund.jpg/storySlideshow/121.029.796
Zweibeiner
Das Frauerl von diesem Hund versucht scheinbar ihrem Tier einen neuen Gang beizubringen.
http://images01.oe24.at/Artikelbild.jpg/storySlideshow/120.959.860
Sport ist Mord
Der Tscheche Ondrej Rybin fuhr nach seinem Sturz beim UCI Track Cycling World Cup in Manchester (England) verbissen weiter - trotz entblößter und wunder Kehrseite .
http://images02.oe24.at/herbst.jpg/storySlideshow/120.771.945
Traumhaft
NIcht nur in Österreich sondern auch in der südkoreanischen Provinz Nord-Chungcheong hat der Herbst Einzug gehalten.
http://images05.oe24.at/APA91AD.tmp.jpg/storySlideshow/120.646.938
Explosive Mitteilung
Die Anzeige auf einem Bahnhof in Brandenburg macht darauf aufmerksam, dass eine entdeckte Fliegerbombe kontrolliert gesprengt wird.
http://images02.oe24.at/kunst.jpg/storySlideshow/120.641.610
Aufregung
Die Art.Fair in Köln sorgt mit einigen (nackten) Exponaten für Aufsehen.
http://images01.oe24.at/brooklyn.jpg/storySlideshow/120.641.966
Romantisch
Ein Jahr nach Sandy merkt man in New York (wie hier in Brooklyn) nicht mehr viel von den Folgen des Wirbelsturms.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
41 Postings
GästIn (GAST) meint am 02.01.2013 18:15:02 ANTWORTEN >
wird es hier neuere zahlen geben? jetzt wo beide Seiten Werbung machen? Das hat doch sicher Einfluss, oder?
wolfganggenowitz meint am 25.12.2012 23:48:42 ANTWORTEN >
wird mir beim "freiwilligen jahr" mein job frei gehalten?
expertenvielzahl (GAST) meint am 25.12.2012 17:07:02 ANTWORTEN >
AT ist ein kleines land, mit wenigen einwohnern....
aber passoiert etwas das aus dem alltäglichem schlafen ausbricht. ja dann
gibts so viele experten, die es nicht vorher gab und einige meckern, die vorher versucht haben und gescheitert sind, experten die alles verzocken und politiker die dann von diesen leuten ratschläge annehmen und natürlich dafür honorar bezahlen. aber es gäbe internationale experten, die werden nie beansprucht und die könnten das problem lösen, nur die politiker wollen das nicht, weils kein english können und daher die analyse und den bericht nicht lesen können.
der experte enpfirlt steuern zu erhöhen, der unternehmer wandert aus, die fachkräfte wandern aus
der experte will wehrpflicht, aber wir haben berufsheer 23.000 beamte
der experte will dass wir zocken, weil er schon 300 mili verzockt hat
der experte wird bal mit regierung in AT alleine wohnen und mist wegräumen, weil keiner mehr das tut, weil keiner mehr da ist

also experten macht weiter so....eine schöne arbeit wartet auf euch - hilfsarbeit gratis


Loyalist (GAST) meint am 25.12.2012 15:28:03 ANTWORTEN >
Von mir aus soll die Wehrpflicht beibehalten werden ABER ....
es sollte den jungen Männer sehr leicht gemacht werden enfach NEIN zu sagen!
Ohne viel Bürokratie, Druck und Angeben von Gründen soll er sagen dürfen dass er nicht will und stattdessen Zivildienst macht oder sich gleich untauglich schreiben lässt.

Ist das nicht eine super Lösung?
Jene die die Wehrpflicht behalten wollen bei denen ändert sich dann nichts. Und jene die gegen die Wehrplficht sind brauchen nicht mehr so viel Aufwand betreiben um davon befreit zu werden.
Zu meiner Zeit wurde es einem sehr schwer gemacht nur mal Infos zum Zivi zu bekommen und wenn man etwas herausfand wars meistens zu spät.


Antwort meint am 25.12.2012 12:42:23 ANTWORTEN >
Höchste Zeit, dass sich etwas wendet, sonst sind wir in 100 Jahren auch noch nicht weiter. Die Älteren mit der ÖVP gemeinsam sind aber sehr stark, sodaß Darabosch nichts Neues machen darf. Androsch sagt es richtig, so eine Frage muss eine Regierung selbst bestimmen können, sie könnte es ja dann wieder ändern. Androsch hat recht.
Warum muss immer alles so bleiben, es gibt immer neue und bessere Lösungen!
ja die ewigen jamerer (GAST) meint am 24.12.2012 15:10:58 ANTWORTEN >
die den anderen gönnen, das es dem schlecht geht, die brauchen die wehrpflicht, weils selbst untauglich waren, sie dürfen für werdienst stimmen und sie dürfen 5j freiwillig dienst machen und anschliessend 5j zividienst und wenns sies nicht machen halt 70% steuer blechen....jaja die raunzer in der sandkiste

es quacken die untauglichen boshaften
SOS_Wien meint am 23.12.2012 23:15:30 ANTWORTEN >
GIS Gebühren für den Schwachsinnssender sind auch nicht Zeitgemäß. Also?
Wenn ein Roter davon spricht, dass nichts teurer wird, empfehle ich mal, die Schuldenstände von Wien und anderen roten Hochburgen anzusehen, dazu die verzockten Millionen (oder Milliarden) Euro an Steuergeld, Salzburg, Linz fallen mir da auf die schnelle ein. Also was genau soll bei einem Profi Heer mit Profi Ausrüstung billiger oder gleich teuer sein, wie bei einem totgesparten Bundesheer? Ist das so wie bei den Griechenland-Milliardenkrediten, die ja ein Geschäft werden? Ok, kommt aus der schwarzen Ecke, aber wenn ich mir die Schuldenexplosion von rot/schwarz ansehe, dann wird das mit Beiden nicht "günstig".
Wir können uns nicht mal lächerliche 15 Abfangjäger leisten, die Zivildienerin träumt von einem Berufsheer?! Hallo?! Aufwachen Österreich!
Santa Claus (GAST) meint am 23.12.2012 23:12:27 ANTWORTEN >
Laßt diesen Wehrdienstverweigerer einfach reden.
Aber hat er nicht angekündigt, daß er, wenn die Volksbefragung pro Wehrpflicht ausgeht auch keinesfalls zurücktreten wird?
Gott schütze Österreich vor Politikern, denen das Wort "Verantwortung" ein Fremdwort ist.
Ein Wehrdienstverweigerer als Verteidigungsminister, gehts hörts ma auf!
Tunichtgut meint am 23.12.2012 22:54:16 ANTWORTEN >
Ist doch schön die Bundesheer Debatte – plötzlich werden die Gutmenschen als wichtig –nein sogar als unabkömmlich wahrgenommen – nix mehr kiffende asoziale Berufsdemonstrierer- ganz im Gegenteil, als System- Erhalter gelten sie plötzlich, ohne ihnen würde sich das soziale Rädchen gar nicht mehr drehen….meinen sie
Tunichtgut meint am 23.12.2012 22:44:57 ANTWORTEN >
die beste Werbung für ein Profi_Heer ist, dass sich der blaue Schneepflugfahrer für die Wehrpflicht stark macht
und den nimmt halt keiner mehr ernst.....
Horak Peter (GAST) meint am 23.12.2012 19:48:16 ANTWORTEN >
@ Gast101: leider haben Sie die historischen Zusammenhänge nicht verstanden: die ÖVP war
seit vielen Jahren für ein Berufsheer. Nach reiflicher Überlegung hat die SPÖ mit Herrn
Darabos das eingesehen und sich der Meinung ihres Koalitionspartners 2010 angeschlossen.
Dass wenige Tage danach die ÖVP ihre langjährige Haltung aufgibt, konnte niemand wissen.
Soeben wurde bekannt, daß die Werte ihres Chefs in den Keller gefallen sind. Im übrigen
ist man nach 30 Jahren unfallfreiem Autofahren ein Profi, nach 6 Monaten Präsenzdienst
aber eben nicht. Verstehen Sie doch, bitte !
fnw meint am 23.12.2012 18:23:08 ANTWORTEN >
@Kallinger Sonja (GAST) aha, sie sind also der stabsarzt vom schilfschneider und wissen genau über seinen gesundheitszustand bescheid. ihre drohung man könnte disziplinären gegegn den sog. herrn hauptmann vorgehen zeigt welch geisteskind sie und der schilfschneider sind!
Gast101 (GAST) meint am 23.12.2012 17:53:56 ANTWORTEN >
„Wehrpflicht ist nicht zeitgemäß“ wenn ich das schon hör
Die Zeiten haben sich in den letzten Jahren nicht so gravierend geändert
das Hr.Darabos 2010 noch für die Wehrpflicht eingetreten ist.

„Meine Autoversicherung ist nicht zeitgemäß“ ich fahre seit 30 Jahren Unfallfrei also wozu brauch ich sie noch.
Aber für 17583€/Monat (Ministergehalt) könnt ich meine Meinung eventuell noch mal ändern.
Oracle meint am 23.12.2012 17:49:59 ANTWORTEN >
In Westeuropa gibt es Norwegen, Dänemark, Schweiz und Griechenland mit einer allgemeinen Wehrpflicht. Im ehemaligen Ostblock ist die Wehrpflicht weitgehend abgeschafft, genauso wie in den USA, Kanada, Australien und China, Japan oder Indien.
Natürlich muss entgegen der dort gemachten Erfahrungen der eine oder andere Österreicher die Meinung vertreten, dass es ohne Wehrpflicht nicht gehe. Staaten mit konfliktträchtigen Aussengrenzen leisten sich den Luxus einer Wehrpflicht nicht mehr - aber ein paar Militaristen in Österreich sehen trotz friedlichster Grenzen für Österreich eine bewaffnete Truppe aus unwilligen Wehrpflichtigen als Notwenigkeit.

Es ist auch ein höchst alberner Versuch einer Erklärung, dass sonst der Zivil- und Katastrophenschutz nicht funktionieren könne. Nein, dies wäre sogar ein Armutszeugnis für die österreichische Hilfsbereitsschaft oder Anständigkeit - man muss also die Österreicher zwingen, sich gegenseitig in Notfällen zu helfen. Schleierhaft bleibt auch, warum Nationen, auf die wir eigentlich herab blicken, den Zivilschutz ohne Zwang geregelt bekommen.

Nein es gibt eigentlich keinen einzigen Grund, der die Wehrpflicht begründet, ausser dem, dass das österreichische Volk nur aus charakterlosen Egoisten besteht, die man zum gegenseitigen Katastrophenschutz zwingen muss - eine militärische Legitimation wg. einer möglichen Bedrohung der nationalen Sicherheit ist nicht existent.
bitte dominik (GAST) meint am 23.12.2012 17:47:29 ANTWORTEN >
sofort einrücken, dort kannste kellner werden, taxler ohne bezahlung, in gatsch hüpfen, lieder singen, langweilen, natürlich saufen bis zum umfallen....nach 20j biste dann pensireif und benötigst zivildienst um 1500,00 pro monat bei 500,00 pension. nix ist umsonst nur deine leistungen sind kostenlos und hirnlos

QUACK
So viele reden von Verteidigung ................. (GAST) meint am 23.12.2012 17:27:16 ANTWORTEN >
--KOMMENTAR WURDE ENTFERNT (SPAM)--
An jedem, der für die Wehrpflicht stimmt .................. (GAST) meint am 23.12.2012 17:22:59 ANTWORTEN >
............ klebt das Blut jener 20 jungen Männer, die in den letzten 4 Jahren beim unsinnigen Kriegsspiel ums Leben gekommen sind.
www.einwunsch.at
Vollkommen richtig!! (GAST) meint am 25.12.2012 15:35:03
Einer aus meiner Truppe kam ums Leben! Und ich weiss dass er nicht freiwillig dort war!!!

Mich persönlich ärgert es heute noch dass ich wegen diesen Scheis*verein im Heeresspital lag. Die Narben hab ich noch immer!
SOS_Wien meint am 23.12.2012 23:16:39
LOL! So einen Schwachsinn habe ich hier noch nie gelesen, dagegen sind sogar Deningers Bäume harmlos.
Modern und Gerecht (GAST) meint am 23.12.2012 17:22:19 ANTWORTEN >
Wehr für WEHRPFLICHT STIMMT, STIMMT FÜR ZWANGSARBEIT !

OHNE ZIVILDIENST GEHT ES SEHR WOHL !

ZIRKA 95 % DER FREIWILLIGEN WÜRDEN ES AUCH OHNE ZWANGSARBEIT FREIWILLIG MACHEN !

EINE STIMME GEGEN DIE WEHRPFLICHT IST EIN ABFUHR FÜR RECHTS-KONSERVATIVE KRÄFTE, DIE NUR BESITZSTAND WAHREN SOLL !

AN ALLE STEUERZAHLER:

FÄLLT NICHT AUF DIE PROPAGANDA DERER REIN, DIE SEIT JAHRZEHNTEN VON EUREM STEUERGELD GEMÜTLICH LEBEN UND NICHTS LEISTEN MÜSSEN.
dominik 90 (GAST) meint am 23.12.2012 15:35:40 ANTWORTEN >
WER FÜR DIE WEHRPLFLICHT STIMMT , STIMMT FÜR DEN ZIVILDIENST !

OHNE DEN ZIVILDIENST GEHT ES NICHT !

ZIRKA 40 % DER FREIWILLIGEN KOMMEN AUS DEM ZIVIELDIENST !

EINE STIMME FÜR DIE WEHRPFLICHT IST EINE WATSCHEN FÜR DIE ROTEN UND DIE ROT-ABHÄNGIGEN BOULEVARD BLÄTTER IN UNSEREM LAND !

JÄNNER , FÜR WEHRPFLICHT STIMMEN ODER FÜR CHAOS STIMMEN ?


RICHTIG? (GAST) meint am 23.12.2012 13:55:23 ANTWORTEN >
Es liegt an einer diffusen Abwehrreaktion gegen etwas, das die Jugend „stählen“ und „härten“ soll, das man selbst erlebt hat („warum dann nicht die anderen auch?“), das einfach zu unserem schönen Land dazu gehört. Die Monate beim Bundesheer sehen viele Österreicher offenbar als Initiationsritual für ein späteres gemütliches Leben zwischen Alkohol, ordinären Liedern, verhaltenskreativen Vorgesetzten, Langeweile und sinnentleerten Beschäftigungen. Außerdem: Schadenfreude ist bekanntlich des Österreichers größte Freude und daher freut er (und sie) sich, dass andere diese besondere Schule durchmachen müssen
ThomasK meint am 23.12.2012 00:22:39 ANTWORTEN >
1. Ein Profiheer ist niemals billiger als der Wehrdienst.

2. Jeder Österreicher sollte sein Vaterland verteidigen können.

3. Solange kein Weltfrieden herrscht ist es besser wenn jeder Mann sein Land verteidigen kann.

4. Wenn 9 Schuljahre nicht angezweifelt werden aber 6 Monate Wehrdienst dann das große Problem sind ........
GregorSamsa (GAST) meint am 23.12.2012 14:36:19
ThomasK:
Ich werden Ihnen mal eine kleine Denkhilfe geben.
Jeder muss Steuern zahlen, jeder muss jahrelang in die Schule gehen. Aber was haben diese Sachen miteinander gemein, aber die Wehrpflicht nicht?
Ich denke, auch Ihnen wird das Zusammenzählen von logischen Fakten nicht allzuschwer fallen, wenn nicht, fragen sie doch einfach mal nach.
Von den anderen aberwitzigen "Argumenten" mal ganz abgesehen.
spindi das kindergartenkind (GAST) meint am 22.12.2012 23:34:48 ANTWORTEN >
ist immer dagegen, wo andere dafür sind - schauma mal was 2013 für ihn bringt - einen neuen sandkasten?

QUACKQUACK
Kallinger Sonja (GAST) meint am 22.12.2012 22:21:26 ANTWORTEN >
@ Herr Hauptmann: es kann schon sein, daß Sie wirklich ein Offizier sind. Wenn das so ist,
dann unterstellen Sie Ihrem Chef, daß er krank ist. Tatsache ist hingegen, er ist gesund.
Wenn Sie wirklich ein Beamter sind, dann könnte man gegen Sie nun disziplinär vorgehen.
Frosch meint am 22.12.2012 22:13:34 ANTWORTEN >
Die Wehrpflicht ist ein Relikt und zwar ein Relikt aus der Vergangenheit, das vielleicht damals seine Berechtigung gehabt haben mag, aber im neuen Jahrtausend einfach überholt ist.

In einer Zeit, da sich Spezialisten immer weiter spezialisieren, weiter spezialisieren müssen, kann doch niemand glauben, dass eine derartig kurze Ausbildung nur irgendwelchen Anforderungen gerecht werden kann.

Hier geht es um die Aufrechterhaltung von "eingesessenen" Privilegien und natürlich auch um einen politischen "Justament-Standpunkt" - die sind dafür, wir sind dagegen und umgekehrt.
Nicht ablenken (GAST) meint am 22.12.2012 22:11:27 ANTWORTEN >
lassen. Das sind nur Blendgranaten der inseraten- und steuergeldfinanzierten Systempresse.
Österreichischer Frühling - JETZT!
Svoboda Ingrid (GAST) meint am 22.12.2012 21:53:15 ANTWORTEN >
Im Jahre 1978 - die jüngeren können das noch nicht wissen - war die ÖVP bis kurz vor der
Volksabstimmung zu einem Kraftwerk dafür, dieses in Betrieb zu nehmen. Kurz davor war
sie dann dagegen - offensichtlich aus wahltaktischen Gründen (wegen Kreisky). Die Wahl nach der gewonnenen Abstimmung führte zu einer Niederlage. Und jetzt - 34 Jahre später - probiert es die Mannschaft um Herrn Spindelegger mit der selben Methode noch einmal. Er und seine Partei sind nicht lernfähig, so daß die ÖVP mit Spielchen wie diesen wieder mal verlieren wird.
Holzinger Herbert (GAST) meint am 22.12.2012 21:37:13 ANTWORTEN >
Ein Grundwehrdiener muß so wie seit dem Jahr 1868 - Einführung der allgemeinen Wehrpflicht - unserem Staat geloben, andere Menschen zu töten, wenn ihm das von oben befohlen wird. Die ÖVP war sehr lange dafür, diesen Zwang abzustellen. Aber der derzeitige
Chef Herr Spindelegger hat da neuerdings offenbar kein Problem damit. Als ehemaliger
Sekretär eines Verteidigungsministers ist er es ja gewohnt, daß ein Staat einen Rekruten in den Tod schicken kann. Und dieser Mann will bei uns Bundeskanzler werden, es ist schlimm.
derSeewolf meint am 22.12.2012 21:36:33 ANTWORTEN >
@weinberl, Solange das gesamte Umfeld (Rettungsdienste, Pflegedienste, Betreuungsdienste, Katastrophenschutz und allen weiteren Organisationen) nicht vorbereitet und gerüstet sind, braucht man nicht über ein Berufsheer diskutieren! Die SPÖ betreibt nichts anderes als Stimmenfang und ist über die Konsequenzen nicht bewusst! Ein freiwillliges soziales Jahr ist nicht ausgearbeitet und ausgereift, denn 8.000 Personen müssen erst medizinisch bzw. physisch und psychisch untersucht werden, denn nicht jeder ist für diese Aufgaben geeeignet, geschweige in der heutigen Zeit motiviert! Ebenso die Ausbildungsdauer und Kosten sind nicht berücksichtigt worden! Es ist auch nicht bewiesen das 8.000 freiwillige bezahlte erscheinen. Derzeit sind 13.500 Zivildiener im Einsatz gesamt Österreich! Glauben Sie das 8.000 ausreichen? Die Politik diskutiert nur über Wehrpflicht/ZVD Ja oder Nein und nicht welche Folgen das für die Sicherheitspolitik haben könnte. Wenn Sie keine Ahnung von der Materie haben, das informieren Sie sich oder lassen die Tastatur ruhen! Sachhaltige Argumente und Diskussionen sind hier gefragt, keine Polemik! Ich kann eine plausible Meinung vertreten, da ich mich auskenne! Und Sie? Zeitungsleser? Das ist keine Vernunft, sondern ein Spiel mit dem Leben!
dzt sind es 20.000+3000+8000 (GAST) meint am 22.12.2012 23:31:54
8000 werden von 23.000 befehligt und als kellner und fahrer für besoffener eingesetzt und ca 4 monate müssens saufen lernen oder fadisieren, weil 4-6 wochen dürfens in den gatsch hüppfen.
aufgaben des heeres verteidigung gegen liechtenstein(hat kein heer) ist wohl etwas übertrieben.
23.000 versehen dienst gratis?

hier QUACKT der hofrat aus salzburg
weinberl meint am 22.12.2012 21:00:56 ANTWORTEN >
Ein Bundesheer in der derzeitigen Form ist für die "WÜRSCHT" ...stiehlt den jungen Männern die Zeit... ZWANGSDIENST ist "unmenschlich" ... junge Männer den Launen der "Ausbilder" auszusetzen ... in keinem Privatbetrieb wäre es usus, jemanden sechs Monate auszubilden und DANACH ZU ENTLASSEN -> das sind VERLORENE RESSOURCEN ...

Mir scheint die VERNUNFT setzt sich schön langsam durch ....

fnw meint am 22.12.2012 20:03:32 ANTWORTEN >
die österreich zeitung schwenkt zur kronen zeitung. warum wohl herr fellner??? gab's einen anruf vom taxler?
das taxi (GAST) meint am 22.12.2012 20:34:24
kummt need
derSeewolf meint am 22.12.2012 19:43:06 ANTWORTEN >
Für was eigentlich diese Umfrage im Jänner? War dienstlich im Arbeitsmarktservice und was lese ich dort in aufgelegten Stellenlisten? Zitat: Das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport sucht Soldaten und Soldatinnen (brutto 1548,20 Eur, 14 mal im Jahr)für sämtliche Laufbahnen im Österreichischen Bundesheer! Ebenfalls auch Männer und Frauen mit Matura mit der Möglichkeit eine Laufbahn als Berufunteroffizier (FH-Studienganges 1818,05 netto während der Ausbildung bzw. während der Absolvierung) einzuschlagen... usw. Kann das sein das Herr Minister Darabos für ihn das Berufsheer eine fixe Sache ist? Es scheint so, als wäre dies schon beschlossene Sache! Wir Österreicher werden von der Bundesregierung werden ordentlich verarscht. Ich bin entäuscht...
Berufsheer holt auf? (GAST) meint am 22.12.2012 19:23:47 ANTWORTEN >
Mitnichten, oder soll da etwa der Weg für eine kleine "Unregelmäßigkeit" geebnet werden?
Eso-Policier (GAST) meint am 22.12.2012 19:21:56 ANTWORTEN >
Die Wehrpflicht, und diese verächtliche "Stellung", gehören sofort abgeschafft. Zum Thema "Stellung" siehe
www.musterung.us
Und zum Thema "Wehrpflicht" siehe Esopolice (bitte googeln).
wer für wehrpflicht ist (GAST) meint am 22.12.2012 18:51:09 ANTWORTEN >
der darf freiwillig einrücken und dann den hofrat bedienen wenn er zockt

QUAK
Herr Hauptmann (GAST) meint am 22.12.2012 18:47:14 ANTWORTEN >
Das Berurfsheer holt auf: höchstens in Darabos´ Träumen und Fieberschüben! Da nützt viel Werbung beim Herrn Fellner auch nichts mehr.
der hauptmann ist (GAST) meint am 22.12.2012 23:44:58
zocker aus salzburg, der mit zahlen nix am hut hat, weil er mit zahlen nix anfangen weiss, daher benötigt er eine wehrpflicht von 1,000.000 leutchen bei 23.000 vorgesetzten. stehen aber max 8000 zur verfügung.

was macht herr hauptmann wenn alle zum zividienst gehen, hüpft herr hauptmann dann selbst in den gatsch.

also das bh ist eine kindergartentruppe im sandkasten

schönes märchen herr hauptmann und bleibens im sandkasten

muaha QUACKT
Seiten: 1
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Wetter wärmste Messstationen
1. Loipersdorf bei Fürstenfeld 17.4°
2. Liesing 17.1°
3. Bad Tatzmannsdorf 16.9°
4. Bad Schönau 16.5°
5. Innere Stadt 16.5°
6. Reichenau an der Rax 16.3°
7. Petzenkirchen 16.3°
8. Favoriten 16.1°
9. Pöllauberg 15.8°
10. Gamlitz 15.7°
Newsticker Alle News >
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V