Rosenkranz-Gegner mit Mord bedroht

ÖSTERREICH

© TZ Österreich Niesner

Rosenkranz-Gegner mit Mord bedroht

Laut einem Bericht der Tageszeitung ÖSTERREICH (Donnerstag-Ausgabe) hat der Grün-Abgeordnete Karl Öllinger eine Strafanzeige gegen unbekannte Täter erstattet. Auf der einschlägig bekannten Alpen-Donau-Homepage wurde am 24. März ein redaktioneller Beitrag veröffentlicht, der die prominenten Redner des "Lichtertanz gegen Rosenkranz" aufs Korn nimmt.

"Schwuchteln und Juden"
In ÖSTERREICH vorliegenden Screenshots der Homepage werden André Heller, Alfons Haider, Ariel Muzicant, Erika Pluhar und viele andere Redner dieser Rosenkranz-kritischen Veranstaltung als "Schwuchteln, Juden und anderes Geschmeiß" diffamiert. Dann folgen Bezeichnungen wie "Stänkerjude". Und schließlich kommt die Formulierung: "Hoffentlich bläst ihnen bald jemand das Licht aus. Wir hoffen auf Sturm und Regen." Diese Formulierung veranlasste Öllinger, nun Strafanzeige wegen des Verdachts auf gefährliche Drohung und der Aufforderung zu mit Strafe bedrohten Handlungen einzubringen.

Öllinger, der schon mehrfach Anzeige gegen die Hintermänner dieser Homepage einbrachte, erklärt gegenüber ÖSTERREICH: "Das geschieht alles unter den Augen der tatenlos zusehenden Polizei." Er hofft, dass nun gegen die Betreiber der Homepage vorgegangen wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen