Rupprechter überrascht mit

Regierungs-Angelobung

Rupprechter überrascht mit "Herz Christi"

Nach der Ernennung Faymanns zum Kanzler wurden von Bundespräsident Fischer die Minister und Staatssekretäre angelobt. Die Regierungsmitglieder - für den Großteil war es bereits das zweite Mal - trafen Punkt 11.00 Uhr in der Hofburg ein. Unmittelbar vor ihrer Angelobung wurde das Kabinett Faymann I seines Amtes enthoben.

Bei der Angelobung selbst sorgte der neue Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) für Aufmerksamkeit, indem er sein mündliches Gelöbnis ausschmückte: "Herr Bundespräsident, ich gelobe, so wahr mir Gott helfe und vor dem heiligen Herzen Jesu Christi." Auch Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) verwendete eine religiöse Gelöbnisformel. Die neuen Regierungsmitglieder bestätigten das Gelöbnis außerdem mit Handschlag und mit Unterschrift. Fischer gratulierte allen zur Ernennung und wünschte viel Erfolg.

Begleitet wurden die neuen Regierungsmitglieder von ihren Familien und Mitarbeitern ins Maria Theresien-Zimmer, wo die Angelobung stattfand. Kanzler Werner Faymann etwa kam mit Ehefrau Martina.


Andrä Rupprechter im Interview

ÖSTERREICH: Sie haben bei Ihrer Angelobung mit Ihrem Herz-Jesu-Gelöbnis für Verwunderung gesorgt. War das wirklich passend?
Andrä Rupprechter: Es ist in der Verfassung vorgesehen, dass das Gelöbnis vor dem Bundespräsidenten durch ein religiöses Bekenntnis ergänzt werden kann. Ich habe das Herz-Jesu als Tiroler gewählt.

ÖSTERREICH: Es ist aber trotzdem ungewöhnlich, oder?
Andrä Rupprechter: Das ist ein Tiroler Schwur. Ich stehe dazu und diese Freiheit lasse ich mir auch nicht nehmen.

ÖSTERREICH: Wie wollen Sie Ihr Amt anlegen?
Andrä Rupprechter: Schwarz-Rot-Grün. Schwarz steht für unsere, meine Grundwerte als Christdemokrat. Rot ist die Farbe des Herzens und der Liebe. Ich komme aus einer elfköpfigen Familie, in der man sich immer wechselseitig geholfen hat. Solidarität ist mir wichtig. Und Grün steht für die Bewahrung unseres Lebensraumes.

Interview: I. Daniel

Diashow Die Minister der neuen SPÖ-ÖVP-Koalition

Bundeskanzler: Werner Faymann (SPÖ)

Vizekanzler & Finanzminister: Michael Spindelegger (ÖVP)

Außen- & Integrationsminister: Sebastian Kurz (ÖVP)

Innenministerin: Johanna Mikl-Leitner (ÖVP)

Wirtschaftsminister: Reinhold Mitterlehner (ÖVP)

Bildungs- & Frauenministerin: Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ)

Sozialminister: Rudolf Hundstorfer (SPÖ)

Gesundheitsminister: Alois Stöger (SPÖ)

Kanzleramtsminister: Josef Ostermayer (SPÖ)

Verkehrs­ministerin: Doris Bures (SPÖ)

Verteidigungs- & Sportminister: Gerald Klug (SPÖ)

Land- & Forstwirtschaftsminister: Andrä Rupprechter (ÖVP)

Justizminister: Wolfgang Brandstetter

Familien- & Jugendministerin: Sophie Karmasin (ÖVP)

Finanzstaatssekretärin: Sonja Steßl (SPÖ)

Finanzstaatssekretär: Jochen Danninger (ÖVP)

1 / 16

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen