Adobe übertrifft Erwartungen deutlich

Der US-Softwarekonzern Adobe Systems hat mit seiner Prognose für das erste Quartal die Markterwartungen deutlich übertroffen. Das Unternehmen gehe von einem Gewinn ohne Sonderposten von 54 bis 59 Cent je Aktie aus, teilte Adobe mit. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit 51 Cent kalkuliert. Im nachbörslichen Handel legten Adobe-Aktien daraufhin mehr als 7 Prozent auf 31,30 Dollar zu.

Der US-Softwarekonzern Adobe Systems hat mit seiner Prognose für das erste Quartal die Markterwartungen deutlich übertroffen. Das Unternehmen gehe von einem Gewinn ohne Sonderposten von 54 bis 59 Cent je Aktie aus, teilte Adobe mit. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit 51 Cent kalkuliert. Im nachbörslichen Handel legten Adobe-Aktien daraufhin mehr als 7 Prozent auf 31,30 Dollar zu.

Auch mit seiner Umsatzerwartung konnte der Konzern die Märkte überzogen. Adobe peilt 1 bis 1,05 Milliarden Dollar an. Experten hatten im Schnitt 992 Mio. Dollar erwartet. Die Geschäfte liefen in allen wichtigen Bereichen gut, so Adobe.

Für sein viertes Quartal, das am 3. Dezember endete, verbuchte Adobe bei einem Umsatz von einer Mrd. Dollar einen Gewinn ohne Sonderposten von 56 Cent je Aktie. Analysten waren von einem Ergebnis von lediglich 52 Cent und Umsatzerlösen von 988 Mio. ausgegangen.