Agrana im Halbjahr operativ deutlich besser, Finanzergebnis negativ

Der börsenotierte Stärke-, Frucht- und Zuckerkonzern Agrana hat im ersten Halbjahr 2010/11 Umsatz und Ergebnis gesteigert. Der Umsatz stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009/10 um 3,8 Prozent auf 1,073 Mrd. Euro, das operative Ergebnis kletterte auf 64,8 (43,9) Mio. Euro.

Der börsenotierte Stärke-, Frucht- und Zuckerkonzern Agrana hat im ersten Halbjahr 2010/11 Umsatz und Ergebnis gesteigert. Der Umsatz stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009/10 um 3,8 Prozent auf 1,073 Mrd. Euro, das operative Ergebnis kletterte auf 64,8 (43,9) Mio. Euro.

Das Finanzergebnis brach auf minus 16 Mio. Euro gegenüber +2,4 Mio. Euro in der Vergleichsperiode ein, was das Unternehmen mit "Wechselkursveränderungen" begründet. Nach einem Steueraufwand von 11,4 Mio. Euro hat die Agrana einen Nettogewinn von 37,4 (34,8) Mio. Euro erwirtschaftet.

Das Ergebnis pro Aktie stieg von 2,46 Euro in der Vergleichsperiode des Vorjahres auf 2,57 Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs von 8.177 im ersten Halbjahr 2009/10 auf 8.798.

Die Prognose der Analysten wurde beim Umsatz leicht unterschritten, beim Nettogewinn leicht übertroffen.

Mehr dazu